SVE Wiefelstede Wappen modern Klein

SVE Wiefelstede

Seniorenfußball

Vereinsspielplan
Sport Nord
Wochenspielplan
Der Wiefelsteder
Bild Ball_Pokal
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Krombacher Bezirkspokal
Ammerland Kreispokal
Ammerland Quali-Pokal
Kreispokal Frauen 4

 

Statistik

Seit dem 22.08.2008

Online: ONLINE
Besucher heute: HEUTE
Besucher gestern: GESTERN
Besucher gesamt: BESUCHER

 

Twitter 3

Newsarchiv Monat September 2017

 

 

 

 

 

 

 

Auswärtsniederlage beim bei Post SV 

30.09.2017

Fussionsklasse A Staffel 2

Freitag, den 29.09.2017

2. Herren |Fusionsklasse A Staffel 2 (Süd) 9.Spieltag

Post SV Oldenburg  -  SVE Wiefelstede II    4:3 (2:1)

Spielstätte: Alexandersfeld, A-Platz | Alexandersfeld | 26127 Oldenburg

22089687_1920017884989636_1283940911023904262_n

Niederlage am Alexandersfeld

Wiefelstede/Oldenburg  -  - Am 8. Spieltag der Fusionsklasse A musste sich  die Zweite gegen den Post SV Oldenburg mit 4:3 geschlagen geben.

 

Mühlenkicker lassen Punkte in Wiefelstede

30.09.2017

Fusionsklasse B

Freittag, den 29.09.2017

3.Herren | Fusionsklasse B Staffel 4 - 8.Spieltag

SVE Wiefelstede III   -  FC Querenstede  2:1

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Heimspiel 1

 

Dritte gewinnt Heimspiel

Wiefelstede - - Die Dritte hat das Heimspiel gegen den FC Querenstede gewonnen und  Big-Points gegen den  Abstieg  gesammelt .

 

 

Ü40 holt drei Punkte in Rostrup

29.09.2017

Bild Ü40

Donnerstag, den 28.09.2017

Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren  Ü40 - 8.Spieltag

SG Hüllstede/Bad Zwischenahn Ü40  -  SVE Wiefelstede Ü40  2:3 (2:3)

Spielstätte: Rostrup, Platz 2 | Elmendorfer Damm 18 | 26160 Bad Zwischenahn

Auswärtssieg

Knapper Auswärtssieg in Rostrup

Wiefelstede/Rostrup  -  -  Gegen die Ammerländer Spielgemeinschaft stand das Endergebnis bereits zur Halbzeit fest. Die Wiefelsteder Tore in Rostrup erzielten C. Eberlei; P. Rosenbusch und T. Rokka

Auslosung zum "Deutscher R+S-Cup" 2018 in Oldenburg

26.09.2017

 

ddcf73158de8f9ee6dee327eabdb8f4b

 

 

 

 

 

Gruppe A

 

Gruppe B

VfB Oldenburg

 

SSV Jeddeloh

VfL Oldenburg

 

Heidmühler FC

SV Brake

 

SV Wilhelmshaven

SVE Wiefelstede

 

TuS Obenstrohe

 

FC Rastede

 

SV Eintracht

 

Budenzauber in der kleinen EWE-Arena

Wiefelstede/Oldenburg - - Im Vereinsheim des VfL an der Rebenstraße in Oldenburg wurde am Abend die Gruppenauslosung für den „Deutscher R+S-Cup“ 2018 vorgenommen. Das Turnier findet am 14. Januar in der kleinen EWE-Arena statt. Zu Beginn der Auslosung wurden die beiden Regionalligisten als Gruppenkopf gelost. Danach wurden der Oberligist VfL Oldenburg und der Landesligist Heidmühler FC zu den Gruppen gelost. Die verbleibenden sechs Bezirksligisten wurden dann den Gruppen frei zugelost. Dabei bewies die Losfee ein glückliches Händchen, denn in der Gruppe A kommt es zum immer spannenden Ammerländer Duell zwischen dem FC Rastede und dem SVE Wiefelstede. Daneben kommt es zum Stadtduell zwischen dem VfL und dem VfB. Komplettiert wird die Gruppe durch den SV Brake.

In Gruppe B dominieren die Teams aus Friesland. Neben dem Heidmühler FC sind der SV Wilhelmshaven und der TuS Obenstrohe vertreten. Neben dem Regionalligisten SSV Jeddeloh vervollständigt der SV Eintracht Oldenburg das Starterfeld.

Gespielt wird im Modus „Jeder gegen Jeden“ über 14 Minuten Spielzeit. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe ziehen ins Halbfinale ein. Am 14. Januar werden die Hallentore ab 11 Uhr geöffnet, um 12 Uhr rollt der Ball.

Bericht und Bild:  FuPa.net

3.Herren übernimmt die rote Laterne

24.09.2017

Fusionsklasse B

Sonntag, den 24.09.2017

3.Herren | Fusionsklasse B Staffel 4 - 7.Spieltag

TuS Ekern - SVE Wiefelstede III   3:0 (1:0)

Spielstätte: Ekern, Im Vieh/Eekengrund | Im Vieh 6 | 26160 Bad Zwischenahn

Auswärtsspiel

 

Ekern holt den ersten Sieg

Wiefelstede/Ekern - - Der TuS Ekern gewann am Sonntag sein Heimspiel gegen den SVE Wiefelstede III mit 3:0 und holte sich den ersten Saisonsieg Michael Oltmer erzielte den Führungstreffer, indem er den Ball über den am Boden liegenden Gästekeeper chippte. Nach einer Flanke stand Marvin Oltmer richtig und sorgte für das 2.0.Den Schlusspunkt setzte Tim Germer mit einem verwandelten Elfmeter.

 

SVE - Erste Herren verabschiedete vier Akteure 

24.09.2017

SVE Match

Samstag, den 23.09.2017

Erste Herren - Verabschiedung verdienter Spieler

SVE Allstars  -  SVE 1.Herren   6:4

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

IMG_0762

 

Wiefelstede - - Das Wiefelsteder Allstar-Team zeigte am Sonnabend, was sie noch so drauf haben. Mit 6:4 konnte das aktuelle Bezirksliga-Team der Eintracht besiegt werden.
Mit Sven Fastje, Tobias Heibült, Bernd Hobbie und Hergen Gerdes wurden vier Akteure verabschiedet, die viele Jahre in der ersten Mannschaft spielten und sich dieses Abschiedsspiel durch ihre sportlichen Leistungen redlich verdient haben.
Auf dem anschließenden Grillabend konnte bei dem ein oder anderen Kaltgetränk noch über alte Zeiten philosophiert werden

 

IMG_0767

 

VfB II bezwingt SVE Wiefelstede

23.09.2017

Bezirksliga 2

Freitag, den 08.09.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 7.Spieltag

VfB Oldenburg - SV Eintracht Wiefelstede  3:0 (2:0)  Liveticker

Spielstätte: Maastrichter Str., A-Platz, Flut | Maastrichter Str. 35 | 26123 Oldenburg

 

cf8b74970d7de8c972f9c974804489d0

images27WB19DE

Wiefelsteder mit nächster Niederlage

Wiefelstede/Oldenburg - - Am Freitagabend gewannen die Oldenburger das Heimspiel gegen den SVE Wiefelstede mit 3:0.

Andre Geiken erzielte die Führung in der 25.Spielminute und Jannik Vollmer sorgte in der 45.Minute für den 2:0-Pausenstand.

Den Schlusspunkt setzte erneut Andre Geiken in der 66.Minute.

 

Spielbericht: FuPa.net

SVE Wiefelstede II gewinnt kampflos

23.09.2017

Fussionsklasse A Staffel 2

Freitag, den 22.09.2017

2. Herren |Fusionsklasse A Staffel 2 (Süd) 8.Spieltag

SVE Wiefelstede II  -  (TSV Oldenburg II)   Nichtantritt Gast

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

21617646_1917235158601242_2611146800968295120_n

 

Spielabsage bringt dem SVE Wiefelstede II wohl drei Punkte und 5:0 Tore

Wiefelstede - - Kampflos hat der SVE Wiefelstede II am Freitagabend die Partie gegen den TSV Oldenburg II gewonnen. Die Freude über diesen Sieg hält sich allerdings in Grenzen. Die Gäste vom TSV Oldenburg II waren anscheinend nur mit neun Spielern vor Ort. Die Schiedsrichter sind bekanntlich zu einer Passkontrolle instruiert worden und nach dieser hatten die Oldenburger nur sechs oder sieben Spieler dabei, die spielberechtigt wären. Unter der Aufsicht von zwei NFV-Delegierten pfiff der Schiedsrichter die Partie dann auch gar nicht erst an.

"Wir sind maßlos enttäuscht. Wir warten hier eine Stunde, bereiten uns auf das Spiel vor, um am Ende doch nicht spielen zu können", sagt SVEW-Coach Sven Wollermann. "Sowas geht nicht. Man immt sich was vor, tauscht auf der Arbeit vielleicht eine Schicht und dann sowas. Über so einen Sieg kann man sich nicht wirklich freuen".

Noch ist es nicht offiziell, daher steht im Spielplan auch noch kein Ergebnis.

Spielbericht: FuPa.net

Ü40 im Prestigeduell gegen den SSV Jedddeloh

22.09.2017

Bild Ü40

Donnerstag, den 21.09.2017

Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren  Ü40 - 7.Spieltag

SVE Wiefelstede Ü40  -  SSV Jeddeloh Ü40  2:4 (0:1)

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

 

2.Herren im Ammerlandpokal ausgeschieden

21.09.2017

Bild Ball+Pokal

Mittwoch, den 20.09.2017

2. Herren | Ammerland Pokal 17/18 - Achtelfinale

Kickers Wahnbek  - SVE  Wiefelstede II   2:0 (0:0)

Spielstätte: Sportplatz Wahnbek, Platz 1 | Am Sportplatz 28 | 26180 Rastede

Bild Niederlage

 

Kickers Wahnbek hatte den SVE Wiefelstede II zu Gast und setzte sich mit 2:0 durch

Wiefelstede/Wahnbek - -  Nach einem Konter gelang Paul Gerner in der 64.Minute der Führungstreffer. Das 2:0 erzielte Saiem Sulaiman in der 83.Minute mit einem schönen Freistoß in den Winkel. „Wir hatten in der ersten Hälfte gute Chancen, diese aber nicht genutzt“, sagte Gästetrainer Sven Wollermann. „Kickers hat sich den Sieg am Ende auch verdient, weil sie die bessere Einstellung hatten. Bei uns fehlte die eben. Einstellung ist das A und O und meine Mannschaft muss am Freitag gegen den TSV Oldenburg II eine ganz andere Einstellung zeigen, sonst wird das nichts“.

Spielbericht: FuPa.net

SVE verliert ein zweitesmal gegen die Friesländer

17.09.2017

Bezirksliga 2

Sonntag, den 17.09.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 6.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  TuS Obenstrohe  1:4 (0:2) Liveticker

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Heimspiel

images27WB19DE

Schwarze Wiefelsteder Serie geht auch zuhause weiter

Wiefelstede -  - Für die Fußballer des SV Eintracht Wiefelstede geht die Talfahrt in der Bezirksliga weiter. Nach der 1:4 (0:2)-Pleite am Sonntag auf eigenem ...
Platz gegen den TuS Obenstrohe, der vierten Niederlage in Folge, rutschten die Ammerländer erstmals in dieser Spielzeit auf einen der drei Abstiegsplätze ab.
Mario Anderer aus dem Wiefelsteder Trainerteam fand eine klare Einordnung der Partie: "In den letzten Partien war es immer ähnlich. Vorne machen wir die Dinger nicht und in der Rückwärtsbewegung sind wir zu naiv." Sein Team habe einfach ein Erfolgserlebnis nötig, um den Schalter wieder umzulegen, glaubt der Coach. In einer schwachen ersten Halbzeit, in der beide Teams wenig Kreativität entwickelten, erwiesen sich die Gäste lediglich als die abgezocktere Mannschaft. Die beiden einzigen Chancen nutzten die Friesländer zu Toren. Erst überlupfte Janis Theesfeld (26.) Wiefelstedes Torhüter Tammo Rothe nach einem einfachen Doppelpass. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Pascal Beyer nach einem Freistoß aus wenigen Metern freistehend zum 0:2. Ansonsten waren die Wiefelsteder mindestens gleichwertig. Es fehlte jedoch meist der letzte Wille, um aus den Halbchancen mehr zu machen. Die beste Gelegenheit, um einen Treffer zu erzielen hatte Timon Sylvester, der in der 39. Minute nach einem langen Ball an Tim Stahl im TuS-Tor scheiterte.

Im zweiten Durchgang waren es dann Lars Zwick (49.) und erneut Beyer (61.), die die Partie endgültig entschieden. Der Anschlusstreffer von Sylvester (53.) hauchte dem SVE keinen neuen Mut ein.

Spielbericht: FuPa.net

SVE Damen verlieren durch Eigentor in Oldenburg

17.09.2017

DFB-Frauen-Logo1

Sonntag, den 17.09.2017

1. Damen |Kreisliga AFOWW - 5.Spieltag

Post SV Oldenburg II  -  SV Eintracht Wiefelstede   1:0 (1:0)

Spielstätte: Alexandersfeld, A-Platz | Alexandersfeld | 26127 Oldenburg

 

 

 

3.Herren verlieren Heimspiel gegen Halsbek

17.09.2017

Fusionsklasse B

Sonntag, den 17.09.2017

3.Herren | Fusionsklasse B Staffel 4 - 5.Spieltag

SVE Wiefelstede III   -  SG Halsbek  0:3 (0:2)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Heimspiel 1

 

3. Herren spielt am Sonntag zuhause

Wiefelstede -  Die Dritte Herren spielt am Sonntag zuhause gegen die SG Halsbek I Herren . Anpfiff zum ersten Sonntags Heimspiel seit vielen Jahren ist um 11 Uhr . Für Kaffee , Kuchen und Kaltgetränke ist das SVE Clubhaus ab 11:30 geöffnet . Über zahlreiche Zuschauer würden wir uns mächtig freuen .

 

2.Herren verliert bei der Regionalliga-Reserve

16.09.2017

Fussionsklasse A Staffel 2

Freitag, den 15.09.2017

2. Herren |Fusionsklasse A Staffel 2 (Süd) 6.Spieltag

SSV Jeddeloh II - SVE Wiefelstede II   5:3 (2:0)

Spielstätte: 53acht Arena | Wischenstr. 46 | 26188 Edewecht

21740099_1913442038980554_5569069504754522809_n

21740674_1592193437468647_1380499659967365355_n

Der SSV Jeddeloh II hat am Freitagabend den SVE Wiefelstede II mit 5:3 bezwungen.

Wiefelstede/Jeddeloh - - Dennis Behrens erzielte die Führung der Gastgeber in der 9.Minute mit einem Fernschuss in den Winkel, hatte dann in der 16.Minute die große Chance zum 2:0. Sein Kopfball passte aber nicht ganz ins Tor. In der 25.Minute machte er es dann besser. Nach einem Foulspiel an Seedy Saidykhan verwandelte Behrens den Elfmeter zum 2:0.

Aber, die Gäste kamen gut aus der Pause, machten Druck und glichen durch Marc Zieglowski (50.) und Niklas Scheide (53.) schnell wieder aus. Erneut war es dann Dennis Behrens der das 3:2 erzielte (63.) aber auch diese erneute Führung reichte noch nicht um das Spiel zu entscheiden. Bernd Hobbie machte den Gastgeber noch einen Strich durch die Rechnung und gleicht wieder aus. Dennis Behrens wollte das aber nicht auf sich sitzen lassen und sorgte für die dritte Führung zum 4:3 und jetzt war der Bann auch gebrochen. Seedy Saidykhan verwandelte in der 73.Minute noch einen Elfmeter nach Foul an Dennis Behrens und das 5:3 war dann auch der Schlusspunkt. „Wiefelstede II ist gut ins Spiel gekommen aber nach und nach wurde es auch bei uns besser und wir sind dann ja auch in Führung gegangen. Nach der Pause haben die Gäste dann gedrückt und sind ja auch zum Ausgleich gekommen“, sagt Zeljko Ruskovec (SSV II).„Wir haben uns schwer getan, Wiefelstede II war ein unbequemer Gegner.

Spielbericht: FuPa.net

Ü40 verliert Kleinfeldduell

16.09.2017

Bild Ü40

Freitag, den 15.09.2017

Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren  Ü40 - 6.Spieltag

SG Loy/Rastede Ü40 (7er O. W.)   -   SVE Wiefelstede Ü40   4:3 (2:0)

Spielstätte: Köttersweg - Platz 3 | Köttersweg 25 | 26180 Rastede

 

 

1.Damen - Spiel gegen Tabellenführer witterungsbedingt abgesagt

13.09.2017

Bild Spieltag

Mittwoch, den 13.09.2017

1. Damen | Kreisliga SG AFOOW - 6.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  TuS Westerloy  abgesagt

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

 

3.Herren - Spiel im Quali-Pokal witterungsbedingt abgesagt

13.09.2017

Bild Ball+Pokal

Mittwoch, den 13.09.2017

3. Herren | Quali.-Pokal Ammerland 2017/2018 - Achtelfinale

TuS Wahnbek III - SVE  Wiefelstede III  abgesagt

Spielstätte: Sportplatz Wahnbek, Platz 1 | Am Sportplatz 28 | 26180 Rastede

 

 

SVE Damen im Kreispokal gegen den Polizei SV ausgeschieden

10.09.2017

Kreispokal Frauen

Sonntag, den 10.09.2017

1. Damen | Kreisspokal AFOOW 2017/2018 - Achtelfinale

Polizei SV Oldenburg - SV Eintracht Wiefelstede 4:1 (1:0) Liveticker

Spielstätte: Wechloy, A-Platz | Am Heidbrook 8 | 26129 Oldenburg

 

Kreispokal

Achtelfinaleaus in Oldenburg

Wiefelstede/Wechloy - - Am Sonntag mussten sich die SVE Damen mit 4:1 (1:0) im Kreispokal geschlagen geben. In einem sehr umkämpften Spiel auf tiefen Boden nutzten die Oldenburgerinnen vom Polizei SV die Feldüberlegenheit und ihre Chancen. Den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 1:3 in der zweiten Halbzeit markierte Sabrina Börjes. In der ersten Halbzeit verletzte sich eine Spielerin der Oldenburgerinnen ohne Fremdeinwirkung am Knie. Auf diesem Weg wünschen wir schnelle und gute Genesung.

Am Mittwoch steht schon das nächste Ligaspiel an. Dort erwarten die Wiefelstederinnen den Tabellenführer TUS Westerloy.

 

Rastede gewinnt großes Derby am Freitagabend

09.09.2017

Bezirksliga 2

Freitag, den 08.09.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 5.Spieltag

FC Rastede - SV Eintracht Wiefelstede  4:1 (2:1) Liveticker

Spielstätte: Köttersweg - Platz 1 | Köttersweg 25 | 26180 Rastede

 

a9c36cf2369d19faf3dd967e3fe5d2db2

Derbybild

Liveticker

Zu viele Fehler in der Wiefelsteder Hintermannschaft

Wiefelstede/Rastede - - Bereits zum zweiten Mal in Folge entschieden die Löwen das Duell gegen den SVE Wiefelstede für sich. Beim diesjährigen 4:1-Erfolg sorgte Torhüter Max Braun mit seinem Abschlagtor aber für ein Novum in der lange Derbygeschichte.
Während Mario Anderer aus dem Wiefelsteder Trainerteam mit leerem Blick in den verregneten Abendhimmel starrte, starteten die Rasteder die Party. "Wir haben unsere Chancen besser genutzt und nach vorne mit mehr Durchschlagskraft gespielt", lobte FC-Trainer Jens Wolters sein Team. Auf der anderen Seite gab Anderer zu, dass seine Hintermannschaft vor allem bei den Gegentreffern zu naiv agiert hatte.
Den besseren Start erwischten die Gäste. Erst verpasste Nico Heibült nach einem Abpraller (3. Minute), kurz darauf wurde ein Fernschuss von Dennis Gleba geblockt (5.). Zielstrebiger präsentierten sich aber die Rasteder. Gleich mit dem ersten richtigen Torschuss ließ Tobias Büsing die Löwen jubeln. Mit einem Pass war der Angreifer durch, der Tammo Rothe im SVE-Tor im Duell keine Chance ließ (8.). Auch für den zweiten Rasteder Treffer war Büsing verantwortlich. Erneut kam der Ball über wenige Stationen nach einem Wiefelsteder Ballverlust im Mittelfeld zu dem Angreifer. Mit Tempo zog er an Rothe vorbei und traf ins lange Eck (17.). Danach entwickelte sich bei strömendem Regen das zu erwartende Kampfspiel. Viele Zweikämpfe und Standprobleme der Spieler auf dem rutschigen Rasen führten dazu, dass kaum Spielfluss aufkam. Erst ein kurioser Treffer brachte die Gäste wieder zurück ins Spiel. Rastedes Torhüter Max Braun wollte den Ball vor dem Abschlag prallen lassen, das Spielgerät blieb im Matsch liegen und Schiedsrichter Malte Biedermann wertete den zweiten Kontakt als Doppelprellen und gab indirekten Freistoß. Henning Röbke sagte aus zehn Metern danke und traf mit einem abgefälschten Schuss zum 1:2 in der 40. Minute.

Nach der Pause hatte der Regen zwar aufgehört, die Kugel lief auf beiden Seiten aber nicht viel besser. In der 55. Minute war es wieder ein Wiefelsteder Freistoß, der für Gefahr sorgte. Ein Kopfball am langen Pfosten konnten die Löwen aber noch auf der Linie klären. Effektiver war da in der 61. Minute Stephan Reinken, der alleine aufs Tor zulief, die Nerven behielt und auf 3:1 erhöhte. Der eingewechselte Fahad Al-Qaraghuli hatte den Ball mit dem Fuß verlängert, die Wiefelsteder hätte gerne einen Freistoß für hohes Bein gesehen. Kurz darauf dann die Entscheidung. Ein langer Abschlag des Rasteder Torhüters Braun ging über Freund und Feind hinweg, setzte gefährlich auf und fiel zum 4:1 ins Tor (66.). In der Schlussphase hatten die Wiefelsteder die Hoffnung aufgegeben, Al-Qaraghuli hätte sogar noch 5:1 erhöhen können.

Spielbericht: FuPa.net

SVE II verliert kleines Ellernderby am Donnerstagabend

07.09.2017

Fussionsklasse A Staffel 2

Donnerstag, den 07.09.2017

2. Herren |Fusionsklasse A Staffel 2 (Sd) 5.Spieltag

FC Rastede II - SVE Wiefelstede II 1:0 (0:0)

Spielstätte: Köttersweg - Platz 1 | Köttersweg 25 | 26180 Rastede

 

 

Ellernfest Kleines Derby 2017

Derbybild

Knappe Niederlage im kleinen Derby

Wiefelstede/Rastede - - Im kleinen Ellernderby gewannen die Löwen vor ca. 200 Zuschauern gegen den SVE Wiefelstede II mit 1:0 und bleibt auf jeden Fall über das Wochenende hinaus Tabellenführer.Matchwinner war Marc Neumann, dem in der 65.Minute der einzige Treffer zum 1:0-Sieg gelang. Nachdem Golz einen Ball nur abklatschen konnte war Neumann zur Stelle. In der 88.Minute sah ein Gästeakteur die rote Karte, doch am Spielgeschehen änderte sich nichts mehr.„Wir haben vor allem in der ersten Hälfte eines unserer besten Spiele gemacht und Chancen heraus gespielt, die für zwei oder drei Spiele reichen würden“, lobte FCR-Coach Sascha Gollenstede seine Spieler.„Mann das Spiels ist für mich ganz klar Gästetorhüter Bastian Golz, denn was der heute raus geholt hat, war schon Wahnsinn. Man hatte schon oft die Hände oben wegen Torjubel, doch plötzlich war da ein Finger oder eine Hand von Bastian, das war schon heftig. Umso größer und erleichternder war natürlich unser Tor. Anschließend haben wir dann den ganz großen Druck nicht mehr aufrecht erhalten, sondern doch mehr auf Konter gebaut. Wiefelstede kam viel mit langen Bällen, am Ende war der Sieg aber so was von verdient. Das war ein super Spiel meiner Mannschaft und ich denke, die zahlreichen Zuschauer haben ein gutes Derby gesehen“.

Sven Wollermann (SVEW II):“ Ich kann nur zustimmen. Wir können uns bei Bastian Golz bedanken, das wir solange ohne Gegentor geblieben sind, er hat uns mit seinen Paraden immer im Spiel gehalten. Der Sieg an sich geht auch in Ordnung, aufgrund der vielen Chancen der Rasteder in der ersten Hälfte. Nur das Gegentor war ärgerlich, denn meines Erachtens war es ein abseitsverdächtiger Treffer, aber egal. Rastede II hat verdient drei Punkte geholt“.

Spielbericht: FuPa.net

3.Herren verliert Gemeindederby gegen den TV Metjendorf II

07.09.2017

Fusionsklasse B

Mittwoch, den 06.09.2017

3.Herren | Fusionsklasse B Staffel 4 - 5.Spieltag

TV Metjendorf II - SVE Wiefelstede III 3:2 (2:0)

Spielstätte: Sportplatz Metjendorf, Platz 1 | Am Sportplatz 9 | 26215 Wiefelstede

 

Auswärtsspiel

Siegtor fällt in der Nachspielzeit !

Wiefelstede/Metjendorf - - Durch einen 3:2-Erfolg gegen den SVE Wiefelstede III hat sich die Elf von Coach Tom Meinders den Platz an der Sonne gesichert, zumindest bis zum Freitagabend. Dominik Kowaczek erzielte den Führungstreffer, welches auch das schönste Tor der Partie war, in der 20.Minute. Tammo Cremer leistete die Vorarbeit mit einem Lupfer zu Kowaczek, der dann den Ball ebenfalls per Lupfer ins Tor bugsierte. Murat Erkek sorgte in der 34.Minute für das 2:0, doch die Gäste setzten sich zur Wehr. Lukas Otholt traf in der 42.Minute zum 2:1-Halbzeitstand. Wiefelstede III erwischte auch den besseren Start nach der Pause und konnte durch Federico Ulivi in der 48.Minute den Ausgleich erzielen. Wahrscheinlich hatte schon jeder den Punktgewinn im Kopf, als Gerrit Schulz doch noch den Siegtreffer für den TV Metjendorf II erzielte. „In der ersten Hälfte haben wir schon druckvoller gespielt und auch verdient geführt. Wir fingen dann noch den Anschlusstreffer, nach der Pause hat Wiefelstede III aber den besseren Start erwischt. Meine Mannschaft hat danach aber gezeigt, das sie immer mehr zusammenwächst und auch die Moral stimmte. Somit fiel dann auch der Siegtreffer, weil die Jungs den Sieg eben wollten“, sagte TVM-Coach Tom Meinders Für die Gäste bleibt nur eine nüchterne Erkenntnis. „So ist das im Fußball. Im letzten Spiele treffen wir in der Nachspielzeit bei Kickers Wahnbek zum Sieg, heute hat es uns erwischt, obwohl das Spiel eigentlich durch war, aber so ist das halt“, analysierte Gästecoach Dennis Wardenburg.

Spielbericht: FuPa.net

SVE im Bezirkspokal dritte Runde in Obenstrohe ausgeschieden

06.09.2017

Krombacher Pokal 1

Dienstag, den 05.09.2017

1. Herren | Bezirkspokal 2017/2018 - 3.Runde

TuS Obenstrohe - SV Eintracht Wiefelstede 3:2 (2:0) Liveticker

Spielstätte: Obst/Plaggkr/Rasen GF | Plaggenkrugstr. | 26316 Varel

 

Bild Ball+Pokal

Bild Niederlage

imagesCJXVB9I6

SVE im Bezirkspokal ausgeschieden

Wiefelstede/Obenstrohe - - Die Bezirksliga-Fußballer von Eintracht Wiefelstede haben den Einzug ins Achtelfinale des Bezirkspokals verpasst. Am Dienstagabend unterlag das Team des Trainerduos Mario Anderer/Ingo Peters im Stadion an der Plaggenkrugstraße beim Liga-Rivalen TuS Obenstrohe trotz heftiger Gegenwehr knapp mit 2:3 (0:2). „Wir haben verdient gewonnen, weil wir mehr Spielanteile und auch die klareren Torchancen hatten“, bilanzierte TuS-Coach Rainer Kocks nach dem Drittrunden-Sieg seiner Elf indes zufrieden. Deren Gegner im Achtelfinale steht bereits fest. So geht es am Dienstag, 3. Oktober, zum TuS Esens. In Obenstrohe waren die Gastgeber am Dienstagabend in einem umkämpften, aber fairen Flutlichtspiel mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße eingebogen. Nur zwei Minuten nach dem Führungstreffer von Matthias Lamche durch einen platzierten Schuss aus 16 Metern (24.) erhöhte der wiedergenesene Pascal Beyer gekonnt per Direktabnahme auf 2:0 (26.). Beide Male war Andreas Willers mit einer Flanke der Vorbereiter gewesen.

Kurz nach Wiederbeginn brachten die Wiefelsteder aber wieder mehr Spannung in die Partie. Die Ammerländer hatten vom Anstoß an viel Druck ausgeübt und nach einem langen Ball durch Xavier-Zacharias Richter auf 1:2 (46.) verkürzt. Doch die Antwort der Platzherren folgte prompt: Beyer stellte mit seinem zweiten Treffer des Abends den alten Abstand wieder her, als er nach einem Pressschlag mit SVE-Keeper Tammo Rothe die Übersicht behielt – 3:1 (50.). Der erneute Anschlusstreffer der Gäste in der fünfminütigen Nachspielzeit durch den wiedergenesenen Henning Röbke (90.+3) kam zu spät.

Spielbericht: FuPa.net

SVE Ü40 gewinnt Heimspiel gegen die SG aus Scheps/Edewecht

06.09.2017

Bild Ü40

Dienstag, den 05.09.2017

Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren  Ü40 - 5.Spieltag

SVE Wiefelstede Ü40 - SG Scheps/Edewecht Ü40 6:4

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

 

 

SV Brake mit Auswärtssieg in Wiefelstede

02.09.2017

Bezirksliga 2  Weser Ems

Freitag, den 01.09.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 4.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  SV Brake 1:3 (1:1) Liveticker

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Heimspiel

 

Liveticker über Handy

 

SV Brake übernimmt Tabellenführung

Wiefelstede - -  Der SV Brake hat am Freitagabend das Auswärtsspiel beim SVE Wiefelstede gewonnen und somit den vierten Sieg im vierten Spiel eingefahren. Allerdings benötigte es die zweite Spielhälfte um auch wirklich die drei Punkte dingfest zu machen. Die Gastgeber setzten nämlich das erste Ausrufezeichen und gingen durch Timon Sylvester schon in der 4.Minute nach einem Konter in Führung. Für den SV Brake war es übrigens das erste Gegentor der Saison. Die Antwort fiel dann in der ersten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte, nach schöner Vorarbeit von Arek Wojcik vollendete Nico Westphal zum Ausgleich. Vier Minuten nach der Pause brachte Andre Jädtke die Gäste erstmals in Führung und Dennis Pleus erhöhte in der 63.Minute auf 1:3 per Kopfball nach Ecke von Norman Preuß.

„Das Ergebnis geht schon in Ordnung“, sagte Wolfgang Gerve (SVEW). „Wir haben defensiv begonnen und nach dem 1:0 auch die Chance zum 2:0 gehabt, aber Brake hatte schon mehr vom Spiel und war überlegen. Die beiden Tore zum 1:2 fielen recht schnell nacheinander, unsere Jungs haben aber versucht, weiter dagegen zu halten. Es war am Ende einfach nicht mehr drin, von beiden Seiten war es aber ein faires Spiel und auch der Schiedsrichter hatte keine Probleme“.

Maik Stolzenberger (SVB):“ Der frühe Rückstand hat uns ein wenig geschockt, doch nach und nach sind wir schon besser ins Spiel gekommen. In der Pause haben wir den Jungs einige Vorgaben auf den Weg gegeben und die haben sie auch gut umgesetzt. Der Sieg ist hochverdient

Vorbericht: FuPa.net

2.Herren verliert in Scheps

02.09.2017

19264311_1875840426074049_4958493723943210746_o

Freitag, den 01.09.2017

2. Herren |Fusionsklasse A  Staffel 2 (Süd)  4.Spieltag

FC Viktoria Scheps  -  SVE Wiefelstede II   2:0 (0:0)

Spielstätte: Schulsportplatz Osterscheps | Timmenkamp 2a | 26188 Edewecht

4.Spieltag in Scheps

Auswärtsniederlage für die Eintracht-Reserve

Wiefelstede/Scheps  -  - Mit dem Heimsieg bleiben die Schepser an Rastede II dran. Dabei dauerte es bis zur 63. Minute, ehe Dietrich Schremser der Führungstreffer gelang. Bereits in der 37. Minute hätte Jamie Greift für das 1:0 sorgen müssen, doch sein Lupfer konnte noch auf der Linie geklärt werden. Den Sieg endgültig perfekt machte der eingewechselte Jonas Hülsmann, der in der Nachspielzeit das 2:0 folgen ließ. Der SVE hingegen ärgerte sich über die vergebenen Torchancen und haderte mit den Umständen, die zu den beiden Gegentoren führten. Bereits weiter geht es am Donnerstag im kleinen Ellernderby gegen den FC Rastede II. Anstoß in Rastede ist um 19:30 Uhr

 

Endlich ein Sieg her für die Dritte

02.09.2017

images3AQ17ISK

Freitag, den 01.09.2017

3.Herren | Fusionsklasse B  Staffel 4 - 4.Spieltag

Kickers Wahnbek  -  SVE Wiefelstede III  4:5

Spielstätte: Sportplatz Wahnbek, Platz 2 | Am Sportplatz 28 | 26180 Rastede

Auswärtsspiel

Gewonnen

 

Dritte bei Kickers Wahnbek erfolgreich

Geschlossene Mannschaftsleistung bringt die ersten 3 Punkte

Wiefelstede/Wahnbek - - Den ersten Dreier der Saison konnte die Dritte Herren gestern, beim Auswärtsspiel bei Kickers Wahnbek einfahren . Man startete wie die Feuerwehr und so stand es bereits nach 8 Minuten 2:0 für uns . Die Tore zur schnellen Führung schossen Jonas Heimburger nach einer tollen Kombination und Nils Kuck mit einem hohen Ball in den Strafraum der länger und länger wurde und am Ende im langen Eck reinfiel . Aber Wahnbek hatte,wie eigentlich im ganzen Spiel, deutlich mehr Ballbesitz und konnte diesen dann auch in Tore zum 1:2 und 2:2 umsetzen . Wir ließen aber nicht nach und so erzielten wir noch vor der Halbzeit, nach zwei Standards, die Tore zum 3:2 und 4-2 durch Lukas Otholt und Daniel Bischoff . Nach dem Pausentee kam Wahnbek offensiver aus der Kabine und belohnte sich schnell in der 47.Minute mit dem 3:4 . Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung hielten wir das 3:4 bis zur 82.Minute, zwischenzeitlich war sogar die Entscheidung zum 5:3 möglich, aber so kam es wie es kommen musste und wir kassierten in der 82.Minute den Ausgleich zum 4:4 . Doch auch in den letzten zehn Minuten haben alle Spieler 100 % gegebenen und sich dann tatsächlich in der Nachspielzeit nach einer absoluten Traumkombination mit dem 5:4 durch Timo von Lienen selbst belohnt .
Ein Lob geht an dieser Stelle nochmal an den Schiedsrichter Detlef Köster, der ein nicht immer einfach zu führendes Spiel, über 90 Minuten super im Griff hatte .

 

 

Archiv Monat August 2017

Archiv Monat Juli 2017

Archiv Monat Juni 2017

Archiv Monat Mai 2017

Archiv Monat April 2017

Archiv Monat März 2017

Archiv Monat Februar 2017