SVE Wiefelstede Wappen modern Klein

SVE Wiefelstede

Seniorenfußball

Sport Nord
Vereinsspielplan
Wochenspielplan
1.Damen
Bild Ball_Pokal
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Krombacher Bezirkspokal
csm_Krombacher_Kreispokal_02_0c2038f2fb
Kreispokal Frauen 2
csm_Krombacher_Kreispokal_02_0c2038f2fb
185x63px_Teaser_NFVJournal

 

Statistik

Seit dem 22.08.2008

Online: ONLINE
Besucher heute: HEUTE
Besucher gestern: GESTERN
Besucher gesamt: BESUCHER

 

Twitter 3

Newsarchiv Monat Oktober 2018

 

 

 

SVE Bezirksligaelf nimmt die Woche der Wahrheit ernst

31.10.18

Bezirksliga Weser Ems 2

 

Mittwoch, den 31.10.2018

1. Herren | Bezirksliga Weser-Ems 2  -  17.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  TuS Eversten    2:0 (0:0) Liveticker

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE: T. Rothe - J. Schneider, J. Fehler , T. Stahmer, N. Stahmer, M. Lammers,  P. Geltz (46’ J. E. Dieball), C. Oltmanns (80’ J. Winter), T. Sylvester, J. Rother, N. Eiting (69’ L. Dettenbach)

Torschützen: 1:0 (85’) J. Rother, 2:0 (90’ + 3’) T. Sylvester

SVE Wiefelstede  -  TuS Eversten

Liveticker

 

 

Jubel in Wiefelstede: Der erste Saisonsieg ist gelungen

2:0 Heimerfolg gegen den TuS Eversten

Wiefelstede – – Bis in die Schlussminuten haben die Bezirksliga-Fußballer des SVE Wiefelstede gezittert – doch mit dem Schlusspfiff lagen sie sich jubelnd in den Armen. Mit einem 2:0 (0:0)-Heimspielerfolg gegen den TuS Eversten feierte das Tabellenschlusslicht am Mittwoch den ersten Sieg in dieser Saison. Die beiden abstiegsbedrohten Mannschaften waren durch den Sieg von Mitkonkurrent Wilhelmshaven bereits zu Spielbeginn mächtig unter Druck gesetzt worden. „Uns war klar, dass wir unbedingt gewinnen müssen“, berichtete Wiefelstedes Teammanager Wolfgang Gerve. Gerade in Halbzeit eins war beiden Mannschaften die Nervosität anzumerken. „Die Partie war sehr verbissen“, so Gerve. Während die Gäste ihre beste Torchance in Durchgang eins durch Ingmar Peters hatten, war es auf Gastgeberseite Timon Sylvester, der zwei gute Chancen vergab. Erst versuchte er den Torhüter im Eins-gegen-Eins auszuspielen, danach spielte er noch einen Pass, anstatt selbst abzuschließen. Nach dem Seitenwechsel versuchte es der Gastgeber weiter mit dem Torabschluss. Innerhalb von nur einer Minute hatte Jan Fehler gleich doppelt die Chance auf die SVE-Führung. Seinen ersten Versuch wehrte Gästekeeper Yannick Zytur ab, den folgenden Eckball setzte Fehler an den Pfosten. Die Erlösung zum 1:0 gab es dann in der 85. Minute. Eine abgewehrte Ecke landete auf dem Fuß von Jannis Rother, der aus 18 Metern flach in die Ecke schoss. Danach warf Eversten alles nach vorne – ohne Erfolg. Stattdessen verwertete Timon Sylvester in der Nachspielzeit einen Konter zum 2:0-Endstand. „Ich denke unter dem Strich ist dieser Sieg nicht unverdient für uns“, so Wolfgang Gerve.

Die rote Laterne konnte der SVE trotz des Erfolges nicht abgeben, hofft nun aber auf den nötigen Rückenwind für das Derby am Sonntag gegen Rastede.

Spiebericht: NWZfussball  Bild: FuPa.net

Die Leistung, die Einstellung und der Wille stimmt, nur das Ergebnis nicht

28.10.18

Bezirksliga Weser Ems 2

 

Sonntag, den 28.10.2018

1. Herren | Bezirksliga Weser-Ems 2  -  6.Spieltag

TuS Obenstrohe  -  SV Eintracht Wiefelstede  2:0 (2:0)

Spielstätte: Obst/Plaggkr/Rasen GF | Plaggenkrugstr. | 26316 Varel

SVE: T. Rothe - M. Kahl (46’ J. Fehler), J. E. Dieball, N. Stahmer, M. Lammers,  P. Geltz, C. Oltmanns (68. N. Scheide), D. Gleba, T. Sylvester, J. Rother, N. Eiting

Torschützen: 1:0 (25’) J. Theesfeld, 2:0 (37’) J. Theesfeld,

 

TuS Obenstrohe  -  SVE Wiefelstede

Unbenannt 5

images1HLFJBM0

 

 

Tabellenführer TuS Obenstrohe gewinnt letztes Heimspiel gegen den SVE

Obenstrohe/Wiefelstede - - Der TuS Obenstrohe hat das Duell Goliath gegen David am Sonntag mit 2:0 für sich entschieden. Beide Tore fielen in der ersten Hälfte. Matchwinner war Janis Theesfeld, der gleich für beide Tore verantwortlich war. In der 27.Minute erzielte Theesfeld das 1:0 und elf Minuten später legte er auch das 2:0 nach. Aber, Wiefelstede spielte gut mit und hatte durchaus auch gute Chancen. So landete ein Kopfball von Timon Sylvester am Pfosten, ein Schuss von Sylvester wurde gehalten und auch Dennis Gleba scheiterte am Schlussmann der Gastgeber. „Wer weiß wie so ein Spiel läuft, wenn die Dinger reingehen“, sagt Wolfgang Gerve vom SVEW. „Aber so ist das im Fußball, wenn Du unten stehst, dann fehlt auch das Glück. Die Jungs ziehen auf jeden Fall voll mit, motivieren sich ständig und heute hat man auf dem Platz auch nicht gesehen, das der Tabellenführer gegen den Letzten spielt. Die Leistung, die Einstellung und der Wille stimmt, was noch fehlt ist ganz einfach ein Erfolgserlebnis“.

Das soll möglichst schon am kommenden Mittwoch im Heimspiel gegen den TuS Eversten umgesetzt werden.

Spielbericht: NWZfussball

Wiefelsteder wollen die rote Laterne nicht abgeben

27.10.18

Freitag, den 26.10.2018

2. Herren | 1.Kreissklasse A Jade-Weser-Hunte Staffel Süd  - 11.Spieltag

SVE Wiefelstede II  -  SG Scheps/E’damm/Husbäke   0:3 (0:1

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE Wiefelstede II  -  SG Scheps/E'damm/Husbäke

2. herren-II

Niederlagen reißen nicht ab

Rote laterne bleibt in Wiefelstede

Wiefelstede - - Es ist wie verhext. Beim SVE Wiefelstede II will es einfach nicht klappen, was den Erfolg angeht. Auch gegen die SG SchEdammBäke unterlag die Elf von Coach Marcel Kayser am Freitagabend mit 0:3. Nach einer Viertelstunde brachte Dietrich Schremser die Gäste in Führung, die Finn Osterloh in der 37.Minute auf 0:2 ausbaute. „Der Witz ist, wir waren die bessere Mannschaft, hatten etwa 70 Prozent Ballbesitz aber Scheps macht aus zwei Chancen zwei Tore“, ärgert sich Torben Bischofberger ein wenig. In der 86.Minute sorgte Philipp Fuß noch für das 0:3, welches auch der Endstand war. „Fakt ist, wir sind derzeit einfach zu ungefährlich auf dem Weg zum Tor und wenn wir es doch mal schaffen, auch vor dem Tor“, fügt Bischofberger an. Da die Konkurrenz aber auch nicht wirklich punktet, ist der Abstand eben noch gering. Bis zum neunten Tabellenplatz sind es aktuell nur fünf Punkte. „Der Knoten muss mal platzen“, weiß Bischofberger. Vielleicht schon am nächsten Sonntag beim TuS Wahnbek?

Spielbericht: NWZfussball

3.Herrbei der SG Gotano/Godensholt ohne Erfolg

27.10.18

Freitag, den 26.10.2018

3. Herren | 2. Kreissklasse  Jade-Weser-Hunte Staffel 4   -  11.Spieltag

SG Gotano/Godensholt   -  SVE Wiefelstede III   1:0 (0:0)

Spielstätte: Nordloh, Platz 1 | Nordloher Dorfstr. 9 | 26689 Apen

 

SG Gotano/Godensholt  -  SVE Wiefelstede III

 

Knappe Niederlage für die 3.Herren in Nordloh

Nordloh/Wiefelstede - - Bei schwierigen Platzverhältnissen aufgrund des schlechten Wetters, gelang der SG Gotano/Godensholt am Freitagabend ein 1:0-Heimsieg gegen den SVE Wiefelstede III. Matchwinner war Dennis Kreklau, der eine flache, scharfe Hereingabe in der 51.Minute zum Siegtreffer führte. In der ersten Hälfte hatten die Gastgeber schon mehr vom Spiel, nutzten nur die sich bietenden Chancen nicht. Gästekeeper Steffen Rothe bewies seine Klasse mit einigen guten Paraden. „Wir haben in der ersten Hälfte einfach zu wenig Fußball gespielt, zu viel mit langen Bällen agiert und das ist bei den Platzverhältnissen nicht vorteilhaft“, sagte Christian Sybrandts aus dem SG-Trainerteam. „Es war auch wirklich kein gutes Spiel. Wiefelstede hat später noch auf den Ausgleich gedrückt, aber wir konnten das 1:0 über die Zeit retten. Letzten Endes war es ein schwerer Arbeitssieg, den wir natürlich auch gerne mitnehmen“, fügt Sybrandts an. Der SVE Wiefelstede III war indes dicht am Punktgewinn und hat plötzlich den VfL Bad Zwischenahn II im Nacken, der den ersten Sieg holte. „Wir haben es den Gastgebern schon schwer gemacht. Gotano hatte in der ersten Hälfte schon ein paar Hochkaräter an Chancen, aber Steffen hat ein super Spiel gemacht und hat uns das 0:0 zur Pause gerettet“, sagt Wiefelstede-Coach Henning von Seggern. „Die zweite Hälfte haben wir offener gestaltet und mit ein wenig Glück hätten wir auch einen Punkt mitnehmen können. Alles in allem ist der Sieg für Gotano aber hochverdient“.

Spielbericht: NWZfussball

SVE Ü40 baut Tabellenführung aus

25.10.18

Ü40 Jade Weser Hunte Staffel 4

Donnerstag, den 25.10.2018

Altsenioren | Ü40 Jade-Weser-Hunte Staffel 4 - 8.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede Ü40  -  SG Loy/Rastede Ü40   2:1(1:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

6969884

Knapper Heimsieg im Derby gegen die Rasteder und Loyer

Wiefelstede  -  - Einen knappen 2:1  Heimsieg gegen die Ü40 der SG Loy/Rastede verbuchten die Wiefelsteder Oldies am Donnerstagabend. Damit baute man die Tabellenführung auf vier Punkte gegenüber dem SSV Jeddeloh aus. Die beiden Wiefelsteder Treffer erzielte Oskar Carcja-Alonso in der 21. und 43. Minute.

 

SVE Damen mit ersten Punkverlust gegen die Ohmsteder Reserve

24.10.18

Frauen 2. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte

 

Dienstag, den 23.10.2019

Frauen | 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte   6.Spieltag

SVE Wiefelstede 9er  -  1.FC Ohmstede II    1:1 (0:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE: C. Tenzer -  J. Helms (72’ J. Müller), S. Nordbrock (49’ S. Börjes), J. Rastede, F. Wemken, C. Schröder (23’ N. Bartsch), S. Stahlbaum, M. Willms-Eilers,  J. Schröde  (63’ H. Dierks)

Torschützen: 1:0  S. Stahlbaum (61’); 1:1 L. Leuning (63’)

SVE Wiefelstede 9er  -  1.FC Ohmstede II 9er

Einwurf Ball Frauen

 

SVE Damen mit drittem Spiel in sieben Tagen

 Erster Punktverlust am 7. Spieltag

Wiefelstede - - Da ist er, der erste Punkteverlust der Wiefelsteder Fußballfrauen. Nach zuvor sechs gewonnenen Spielen mussten sich die SVE Damen am Dienstagabend mit einem 1:1 gegen 1.FC Ohmstede II begnügen. In einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit mit etwas mehr Spielanteilen seitens der Eintracht, hatte man die Möglichkeit das Spiel in der zweiten Halbzeit für sich zu entscheiden. Einige Torchancen wurden nicht genutzt und oftmals fehlte es in der Passgenauigkeit. Trotzdem wurde durch das Unentschieden die Tabellenführung übernommen, da man ein Tor mehr als der Tabellenzweite erzielt hat. Das Tor für den SVE erzielte S. Stahlbaum, nach schönem Zusammenspiel mit J. Rastede, in der 61. Spielminute. 
 

Spielbericht: 0123456789ABCDEF0123456700004100 Damen

 

SVE gibt wichtige Punkte an die Wilhelmshavener ab

21.10.18

Bezirksliga Weser Ems 2

Sonntag, den 21.10.2018

1. Herren | Bezirksliga Weser-Ems 2  -  11.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  ESV Wilhelmshaven    1:2 (0:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE: T. Rothe - M. Kahl, J. E. Dieball, F. Laue (80’ C. Oltmanns),  N. Stahmer, M. Lammers,  P. Geltz, T. Sylvester, A. v. d. Decken (90’+3’ J. Rother), N. Eiting (69’ D. Gleba)

Torschützen: 0:1 (52’) N. Nalbant, 0:2 (24’) L. Janßen, 0:3 (61.), 1:2 (58’) T. Sylvester

SVE Wiefelstede  -  ESV Wilhelmshaven

KW42-Sonntag-2548--348x337

Abgeblockt: Die Wiefelsteder um Kapitän Timon Sylvester (in weiß) mussten sich dem ESV Wilhelmshaven im Kellerduell geschlagen geben.

 

Liveticker

 

Viel vorgenommen hatten sich die Fußbller des SV Eintracht Wiefelstede am elften Bezirksliga-Spieltag in wichtigen Kellerduell. Punkte sammeln konnten die Ammerländer  am Sonntag jedoch nicht. Im Tabellenkeller warten nun schwierige Zeiten auf das Team.

Wiefelstede - - Die Gäste setzten auch beim Tabellenletzten ihre Erfolgsserie fort und holten sich den dritten Sieg in Folge und springen damit aus den Abstiegsrängen. „Wir haben den Sieg heute nett als Geschenk verpackt und Wilhelmshaven mit auf den Weg gegeben“, haderte SVE-Trainer Mario Anderer. Denn nach einer Halbzeit, in der die Gastgeber wenig riskierten, dafür aber auch wenig Durchschlagskraft in der Offensive zeigte, warf ein Doppelschlag die Ammerländer aus dem Rennen. Einen langen Ball nahm Nayil Nalbant 25 Meter vor dem Tor technisch anspruchsvoll an und traf per Volleyschuss zur Gästeführung in den Winkel (52. Minute). Beim direkt folgenden Anstoß spielten die Wiefelsteder nach hinten, vertändelten im Dribbling in der Innenverteidigung den Ball, so dass Lucas Jan￟en keine Probleme hatte, das 0:2 zu erzielen. Timon Sylvester konnte die Wiefelsteder mit seinem Treffer in der 58. Minute zwar noch auf 1:2 heranbringen, für mehr sollte es aber nicht mehr reichen. „Der Sieg geht für Wilhelmshaven vollkommen in Ordnung. Wenn du solche Fehler, wie vor dem 0:2 machst, kannst du in der Bezirksliga kein Spiel gewinnen“, wurde Anderer deutlich.

 

Spielbericht und Bild: NWZfussball

Ü40 holt sich die Tabellenführung wieder

21.10.18

Ü40 Jade Weser Hunte Staffel 4

Sonntag, den 21.10.2018

Altsenioren | Ü40 Jade-Weser-Hunte Staffel 4 - 7.Spieltag

FSV Westerstede Ü40  -  SV Eintracht Wiefelstede Ü40  0:1 (0:0

Spielstätte: Westerstede Hössen, A-Platz | Jahnallee 1 | 26655 Westerstede

FSV Westerstede Ü40  -  SVE Wiefelstede Ü40

 

Damen mit klarer Sache im Derby

20.10.18

Frauen 2. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte

Freitag, den 19.10.2019

Frauen | 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte   8.Spieltag

SVE Wiefelstede 9er  -  FC Rastede 9er   9:0 (5:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE: C. Tenzer -  J. Helms (33’ C. Schröder), S. Nordbrock, J. Rastede, S. Börjes, M.-S. Jürgens (77’ G. Klefer), S. Stahlbaum (57’ F. Wemken), N. Bartsch ( 57’ J. Müller), J. Schröder

Torschützen: 1:0  S. Börjes (7’); 2:0  N. Bartsch (18’); 3:0 N. Bartsch (39’, FE); 4:0 S. Nordbrock (44’); 5:0 N. Bartsch (53’, FE); 6:0 N. Bartsch (53’) 7:0 S. Börjes (64’); 8:0 J. Rastede (84’); 9:0 J. Schröder (90’)

SVE Wiefelstede 9er  -  FC Rastede 9er

Tabelle am 20.10.2018

 

9:0 Kantersieg im Derby gegen die Rasteder

Erneuter Heimsieg und Tabellenführung

Wiefelstede - - Am Freitagabend konnten wir im Derby gegen den FC Rastede einen erneuten Heimsieg einfahren. In nun sechs absolvierten Partien und sechs Siegen führt der SVE bis mindestens Sonntag die Tabelle mit einem Torverhältnis von 36:6 an. Bei der Begegnung gegen den Nachbarn aus Rastede herrschte eigentlich durchgehend Einbahnstraßen Fußball. Die neuformierte Truppe aus der Nachbargmeinde hielt kämpferisch aber sehr gut dagegen. Eine nennenswerte Torchance konnte allerdings nicht verzeichnet werden. Das Halbzeitergebnis von 5:0 hätte auch durchaus höher sein können.

In der zweiten Halbzeit schoss der SVE weitere vier Tore, war allerdings in den Angriffen nicht zwingend genug um weitere gute Möglichkeiten zu erspielen und nutzen.

Die Tore erzielten: N. Bartsch (4), S. Börjes (2), J. Rastede, S. Nordbrock, J. Schröder.

Bereits am Dienstag geht es schon wieder weiter für die Wiefelstederinnen. Im dritten Spiel innerhalb von sieben Tagen erwarten die Damen den 1.FC Ohmstede II. Die Begegnung dürfte von den Tabellenplätzen etwas mehr Spannung aufbringen lassen. Anstoß der Partie gegen den Tabellenvierten ist um 19:45 Uhr.

Spielbericht: SVE Damen

3.Herren und TuS Ekern trennen sich Unentschieden

20.10.18

Freitag, den 19.10.2018

3. Herren | 2. Kreissklasse  Jade-Weser-Hunte Staffel 4   -  10.Spieltag

SVE Wiefelstede III   -   TuS Ekern  0:0

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE Wiefelstede III  -  TuS Ekern

Heimspiel

Kellerduell endet torlos

Wiefelstede - - Im Spiel des SVE Wiefelstede III gegen den TuS Ekern gab es keinen Sieger. Bitter für die Zuschauer, es gab nicht einmal Tore. Eine Nullnummer, die beiden Mannschaften aber zumindest ein wenig weiterhilft, konnten doch beide den Vorsprung auf Bad Zwischenahn II auf sechs, bzw. sieben Punkte ausbauen. „Wir nehmen den Punkt gerne mit, wissen aber auch, dass es nicht unser bestes Spiel gewesen ist“, sagt Wiefelstede-Coach Henning von Seggern, der dem Punkt aber auch von einem Mann abhängig macht. „Beide Mannschaften standen schon gut, hatten aber Schwierigkeiten sich Chancen zu kreieren. Wenn Ekern mal durchgekommen ist, hatten wir in Keeper Steffen Rothe aber schon den Matchwinner, der uns im Spiel gehalten hat“. Auch TuS-Coach Ralf Bremer kann dem Punkt einiges abgewinnen. „Na wenigstens haben wir nicht wieder verloren“, sagt Bremer nach drei Niederlagen in Serie. „Ist zwar weder Fisch noch Fleisch aber immerhin ein Punkt“.

Spielbericht: NWZfussball

1.Kreisklasse - TuS Eversten II gewinnt glücklich

19.10.18

Donnerstag, den 18.10.2018

2. Herren | 1.Kreissklasse  Jade-Weser-Hunte Staffel Süd  -  10.Spieltag

TuS Eversten II  -  SVE Wiefelstede II  1:0 (0:0)

Spielstätte: Hundsm. Höhe, B-Platz, Flut | Tegelkamp 32 | 26131 Oldenburg

6969241

TuS Eversten II - SVE II

imagesEXWXBFD2

Gute Leistung wird nicht belohnt

Remis wäre gerecht gewesen

Eversten/Wiefelstede - - Die Fußballer des SVE  Wiefelstede II haben am Donnerstagabend gegen Eversten II eine gute  Partie gezeigt. Die Punkte blieben jedoch bei den Gastgebern, die sich  mit 1:0 durchsetzten. Damit bleiben die Ammerländer weiterhin  Tabellenletzter in der Kreisklasse. Das Tor des Tages erzielte Johann Trenkle in der 84. Minute. Entsprechend bedient war SVE-Trainer Marcel Kayser nach der Partie: “Wir dürfen das Spiel hier im Leben nicht verlieren.  Aber so bitter ist Fußball eben manchmal.” Seinen Spielern konnte er  aber keinen Vorwurf machen. Der Einsatz der Wiefelsteder stimmte,  lediglich verpasste das Schlusslicht, selbst einen Treffer zu erzielen.  “Der Einsatz stimmt absolut, der Wille ist voll ausgeprägt und alle wollen endlich den Erfolg. Ich bin mir sicher, dass der Erfolg sich  auch noch einstellen wird”, sagte Kayser.

Spielbericht: NWZfussball

 

SVE Damen weiterhin Verlustpunktfrei in der 9er-Liga

18.10.18

Frauen 2. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte

Mittwoch, den 17.10.2019

Frauen | 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte 7.Spieltag

 SVE Wiefelstede 9er  -  Post SV Odenburg III 9er    3:1 (1:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE: C. Tenzer -  J. Rastede, S. Börjes (83’ L. Behrens), M.-S. Jürgens (73’ S. Nordbrock), F. Wemken, C. Schröder, S. Stahlbaum, N. Bartsch (53’ J. Helms),  J. Schröder

Torschützen: 1:0  C. Schröder (43’); 2:0  J. Rastede (51’); 2:1 C. A. Janßen (68’); 3:1 J. Rastede (70’)

SVE Wiefelstede 9er  -  Post SV Oldenburg III 9er

SVE - Post SV III

Heimsieg gegen Post SV III

Wiefelstede - - Am Mittwochabend kam es in Wiefelstede zu einem Nachholspiel der Damen vom SVE gegen Post SV Oldenburg III.  Da man in der Tabelle auf Augenhöhe war, konnte man erwarten, dass das Spiel für keine der beiden Mannschaften ein Selbstläufer werden wird.Die Wiefelstederinnen fanden zu Beginn der Begegnung überhaupt nicht ins Spiel. Trotzdem hätte man bereits nach ein paar Minuten mit 1:0 führen können bzw. müssen. Die Damen vom Post SV versuchten immer ihre schnellen Spielerinnen außen einzusetzen. Die Angriffe wurden aber meistens gut verteidigt. Kurz vor der Pause fiel dann die Erlösung. Nach einem Sololauf von Steffi Stahlbaum, die sich über außen gegen zwei Gegenspielerinnen durchsetzen konnte und den Ball stramm nach innen schlug, hatte Carina Schröder den richtigen Riecher und versenkte den Ball sicher mit einem Flachschuss. Nach der Halbzeitpause versuchte der SVE schnell auf das zweite Tor zu spielen um etwas mehr Ruhe in die Partie zu bekommen. Das 2:0 war ein ähnliches Bild wie beim ersten Tor. Neele Bartsch ließ über außen ihre Gegenspielerin stehen und flankte in die Mitte, wo Jessica Rastede den Ball zum 2:0 ins Gehäuse bugsierte. In der 68. Minute verkürzte die Gästemannschaft auf 1:2. Bereits zwei Minuten später konnte der alte Abstand durch Jessica Rastede wieder hergestellt werden. Der Endstand der Begegnung hieß dann 3:1 für die Wiefelstederinnen.
Bereits am Freitag hat man die Möglichkeit im „Derby“ erstmalig die Tabellenspitze zu erklimmen. Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus der Nachbarschaft Rastede wollen die SVE Damen ihren 6. Sieg im 6. Spiel einfahren.
Anstoß der Partie ist um 19:30 Uhr im Stadion am Breeden.

Spielbericht: SVE Damen

3.Herren holen die wichtigen Punkte gegen Zwischenahn

17.10.18

Dienstag, den 16.10.2018

3. Herren | 2. Kreissklasse  Jade-Weser-Hunte Staffel 4   -  8.Spieltag

SVE Wiefelstede III   -   VfL Bad Zwischenahn II  4:1 (2:1)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE Wiefelstede III  -  VfL Bad Zwischenahn II

Erster Sieg für die Wiefelsteder Drittvertretung

Wiefelstede - - Für die zweite Mannschaft des VfL Bad Zwischenahn geht die Negativserie weiter. Unter der Woche musste sich das Schlusslicht der 2. Fußball-Kreisklasse bei der Wiefelsteder Drittvertretung mit 1:4 (1:2) geschlagen geben. Die Wiefelsteder legten durch Jonas Heimburger (4. Minute) und Florian Budai (25.) schnell eine 2:0-Führung vor. Tim Eilers brachte die Zwischenahner in der 30. Minute noch einmal heran. Im zweiten Durchgang ließen sich die Gastgeber den Sieg aber nicht mehr nehmen. Federico Ulivi (60.) und erneut Budai (79., Foulelfmeter) stellten das Endergebnis mit ihren Treffern auf 4:1.

Spielbericht: NWZfussball

Ersatzgeschwächte Wiefelsteder in Stenum überfordert

15.10.18

Bezirksliga Weser Ems 2

 

Sonntag, den 14.10.2018

1. Herren | Bezirksliga Weser-Ems 2  -  6.Spieltag

VfL Stenum  -  SV Eintracht Wiefelstede  3:0 (0:0)

Spielstätte: Stenum Platz A Flut | Kirchweg 2 | 27777 Ganderkesee

 

6810039

Spielszene VfL Stenum - SVE

Mit letztem Aufgebot alles gegeben: Die Wiefelsteder (in weiß) mussten sich in Stenum dennoch mit 0:3 geschlagen geben.

 

SVE-Defensivkonzept hält 63 Minuten

Stenum/Wiefelsede - - Erst ein Eckball, der zuerst geklärt, aber von Waldemar Kelm 20 Meter vor dem Tor optimal getroffen wurde und an Mit- und Gegenspielern vorbei im Tor zur Stenumer Führung einschlug, stellte die Weichen für die Gastgeber in der 64. Minute auf Sieg. Auf den Rückstand hatten die Wiefelsteder keine Antwort mehr. Julian Dienstmaier verwandelte einen Freistoß aus 25 Metern direkt zum 2:0 (75.), beim 3:0 durch Kelm profitierte der VfL-Angreifer von einem zu kurzen Pass im Aufbauspiel von Torhüter Sascha Miks (80.). Die einzige Wiefelsteder Torchance vergab Christoph Oltmanns, der nach einem Eckball überraschend elf Meter vor dem Tor an den Ball gekommen war, aber zu überhastet abschloss. Damit bleiben die Wiefelsteder mit lediglich einem Punkt Tabellenletzter. Vor dem Duell auf eigenem Platz mit dem ebenfalls auf einem Abstiegsplatz stehenden ESV Wilhelmshaven am Sonntag in einer Woche warnt Gerve eindringlich: „Jetzt sollte auch der Letzte verstanden haben, was die Uhr für uns anzeigt. In den nächsten Wochen müssen wir gegen die direkten Konkurrenten unbedingt punkten, um nicht schon frühzeitig alle Chancen zu verlieren.“

Spielbericht u. Bild: NWZfussball

2.Herren verliert Derby deutlich

13.10.18

Freitag, den 12.10.2018

2. Herren | 1.Kreissklasse A Jade-Weser-Hunte Staffel Süd  -  9.Spieltag

SVE Wiefelstede II  -  TV Metjendorf   0:4 (0:2)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE Wiefelstede II  -  TV Metjendorf

Bild Niederlage

 

Auf den ersten Blick eine Klatsche im Gemeindederby

Wiefelstede - - Eine 0:4-Niederlage hört sich auf den ersten Blick fast schon nach einer Klatsche an. Analysiert man diese Niederlage aber richtig, stellt sich das oftmals anders dar, wie am Freitagabend für Tabellenschlusslicht SVE Wiefelstede II. Gegen den TV Metjendorf hieß es eben am Ende 0:4, doch es hätte völlig anders laufen können. „Metjendorf war in der ersten Hälfte schon die bessere Mannschaft, das haben wir aber auch nicht anders erwartet“, sagt Thorben Bischofberger vom SVEW. „Aber, wir haben sehr gut dagegen gehalten und waren auch guter Dinge, das 0:0 mit in die Pause zu nehmen“. Allerdings, die Gäste hatten etwas dagegen und schlugen dann eiskalt zu. In der 40.Minute brachte Tobias Martini den TVM in Führung und Michael V￶gel sorgte zwei Minuten später für das 0:2. „Sicherlich gehen die Köpfe beim Weg in die Pause nach unten, aber wir haben uns viel für die zweite Hälfte vorgenommen und das Spiel dann auch an uns genommen“, fügt Bischofberger an. Chancen konnten sich ein paar erspielt werden, Wiefelstede II bestimmte das Spiel“, und wir haben schon gemerkt, das Metjendorf nachgelassen hat. Am Ende gab es dann noch zwei Kontertore“, so Bischofberger. Michael Vögel in der 90.Minute und Lars Deharde in der Nachspielzeit schraubten das Ergebnis somit noch auf 0:4 in die Höhe. „Es ist natürlich ärgerlich wenn so ein Spiel auch ohne Punkte bleibt, aber wir sind tatsächlich gut dabei und werden Punkte holen“, ist man sich in Wiefelstede sicher.

Spielbericht:NWZfussball

3.Herren mit knapper Derbyniederlage beim TV Metjendorf II

13.10.18

Freitag, den 21.09.2018

3. Herren | 2. Kreissklasse  Jade-Weser-Hunte Staffel 4   -  9.Spieltag

TV Metjendorf II   -  SVE Wiefelstede III   5:4 (5:3)

Spielstätte: Sportplatz Metjendorf, Platz 1 | Am Sportplatz 9 | 26215 Wiefelstede

TV Metjendorf II  -  SVE Wiefelstede III

Metjendorf II verspielt 5:1 im Derby fast noch

Metjendorf/Wiefelstede  -  - Nach 16 Minuten und einer 5:1-Führung sah der TVM wie der klare Sieger aus. Die Wiefelsteder blieben im Gemeindederby aber dran und kamen bis zur Pause auf 5:3 heran. Der Treffer zum 5:4 durch Saad Kajouk (87.) kam aber zu spät, um noch einen Punkt zu retten.

Spielbericht: NWZfussball

 

 


Archiv Monat September 2018

Archiv Monat August 2018

Archiv Monat Juli 2018

Archiv Monat Mai/Juni 2018

Archiv Monat April 2018

Archiv Monat März 2018

Archiv Monat Februar 2018

Archiv Monat Januar 2018

 

 

 

Archiv Jahr 2017