SVE Wiefelstede Wappen modern Klein

SVE Wiefelstede

Seniorenfußball

Vereinsspielplan
Sport Nord
Wochenspielplan
1.Damen
Bild Ball_Pokal
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Krombacher Bezirkspokal
Ammerland Kreispokal
Ammerland Quali-Pokal
Kreispokal Frauen 4

 

Statistik

Seit dem 22.08.2008

Online: ONLINE
Besucher heute: HEUTE
Besucher gestern: GESTERN
Besucher gesamt: BESUCHER

 

Twitter 3

Newsarchiv Monat November 2017

 

 

 

Nächste Partie in Wilhelmshaven bereits im Vorfeld abgesagt

25.11.2017

Bezirksliga 2

Sonntag, den 26.11.2017 - 14:00 Uhr

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 16.Spieltag

SV Wilhelmshaven  -  SV Eintracht Wiefelstede  abgesagt

Spielstätte: Jadestadion, Hauptplatz | Friedenstr. 101 | 26386 Wilhelmshaven

Spiel fällt aus

 

Wiefelstede/Wilhelmshaven - - Das für den kommenden Sonntag vorgesehene Punktspiel gegen den SV Wilhelmshaven wurde aus Grund der witterungsbedingten Platzverhältnisse im Jahnstadion abgesagt.

Nachholbegegnung gegen Frisia 2:1 verloren

24.11.2017

Bezirksliga 2

Donnerstag, den 23.11.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 12.Spieltag

WSC Frisia Wilhelmshaven  -  SV Eintracht Wiefelstede  2:1 (2:1) Liveticker

Kunstrasenplatz, Freiligrathstr. m.Fl., Freiligrathstr. 81b, 26384 Wilhelmshaven

Abfahrt Eintracht Bus Auswärts um 18:15 Uhr Uhr beim Gasthof Rabe

imagesEXWXBFD2

 

Kunstrasen frisia Whv

 

Liveticker

Heimrechttausch endet mit unglücklicher Niederlage

Wiefelstede/Wilhelmshaven  -  - Am Donnerstagabend gewann der WSC Frisia das Nachholspiel gegen den SVE Wiefelstede und beißt sich auf Tabellenplatz drei fest.In der 8.Spielminute erzielte Pascal Buchheim die Führung. Nachdem Gästetorhüter Tammo Rothe den ersten Schussversuch noch abwehren konnte, setzte Buchheim den Keeper volley schachmatt, 1:0. Die Antwort der Gäste, die einen ganz starken Auftritt hinlegten, folgte in der 13.Minute. Nico Heibült erzielte das 1:1, doch der WSC Frisia kam in der 31.Minute erneut zur Führung. Einen Lattenabpraller bekam Julian Mülder vor die Füße und er sorgte für den 2:1-Endstand schon vor der Pause. Wiefelstede erwies sich als sehr unbequemer Gegner und die Ammerländer gingen am Ende auch als unglücklicher Verlierer vom Platz. „Das war ein ganz hartes Stück Arbeit für unsere Jungs“, sagte auch Frisia-Coach Sebastian Block. „Man hat sofort gesehen, das Wiefelstede hier alles reinhauen wird um zu punkten und ich muss schon zu dem Entschluss kommen, das wir heute auch ein wenig Glück hatten“, fügt Block an. Eine wichtige Situation war sicherlich ein verwehrter Elfmeter nach etwa 70 Minuten für Wiefelstede, als Joshua Winter im Sechzehner gefoult wurde. „Den kann man schon geben“, war sich auch Sebastian Block ziemlich sicher. „Wir hatten dann auch noch Phasen in denen wir schon zittern mussten, und auch bei uns hätte man später noch einen Elfer geben können. Am Ende steht aber, das wir das Glück hatten, das Du hast wenn Du oben stehst, und bei Wiefelstede war es genau andersrum. Stehst Du unten, dann gewinnst Du solche Spiele nicht“.

Die Wiefelsteder gehen trotzdem mit breiter Brust aus dem Spiel heraus. „Die Jungs haben eine ganz starke Leistung gezeigt und ein Punkt wäre sicherlich hoch verdient gewesen“, lobte Wolfgang Gerve (SVEW) die Mannschaft. „Ich denke, wenn wir den Elfer bekommen und diesen auch verwandeln, können wir sogar gewinnen. Aber, es sollte nicht sein, aber auf diese Leistung können wir aufbauen. Die Jungs müssen das Positive aus dem Spiel mitnehmen, und das Ergebnis abhaken“.

Wiefelstede muss am Sonntag zum SV Wilhelmshaven.

Spielbericht:  FuPa.net

Unnötige Niederlage in Bümmerstede

19.11.2017

Bezirksliga 2

Samstag, den 18.11.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 15.Spieltag

BW Bümmerstede  -  SV Eintracht Wiefelstede  2:1 (0:0) Liveticker

Spielstätte: Dwaschweg, A-Platz | Dwaschweg 280 | 26133 Oldenburg

Bild Niederlage

 

Liveticker

 

BW Bümmerstede gewinnt nach Rückstand

Wiefelstede/Bümmerstede - -  Trotz widriger Witterungsbedingungen konnte am Samstag am Dwaschweg in Bümmerstede gespielt werden. BW Bümmerstede hatte den SVE Wiefelstede zu Gast und setzte sich nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 durch. Nach einer torlosen ersten Hälfte gingen die Gäste in der 47.Minute durch Joshua Winter in Führung. Sein Freistoß von der rechten Strafraumseite ging an Mann und Maus vorbei flach ins lange Eck. Bümmerstede, keinesfalls geschockt, antwortete in der 70.Spielminute ebenfalls per Freistoß von Mazlum Orke, dessen Schuss ebenfalls durchgerutscht ist.In der 79.Minute entschied Steve Köster die Partie, eine Flanke in den Strafraum nahm Köster an und vollendete aus der Drehung

Vorbericht:  FuPa.net

SVE Wiefelstede II dreht Pausenrückstand

17.11.2017

Fussionsklasse A

Freitag, den 17.11.2017

2. Herren | Fusionsklasse A Staffel 2 (Süd) 15.Spieltag

SVE Wiefelstede II  -  VfL Edewecht  4:1 (0:1)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Vorschauplakatt

Niederlagenserie gestopt

Wiefelstede - - Es geht doch. Der SVE Wiefelstede II hat die kleine Serie von drei Niederlagen in Folge gestoppt. Gegen den VfL Edewecht gewannen die Wiefelsteder am Freitagabend mit 4:1, nach einem 0:1-Rückstand zur Pause. Ivan Landis erzielte die Gästeführung nach 40 Minuten. Die Gastgeber hatten auch im ersten Durchgang mehr vom Spiel, doch erst in der 52.Minute sollte der Ausgleich durch Ferdinand Hunfeld fallen.

Bernd Hobbie drehte das Spiel mit seinem Treffer zum 2:1 in der 60.Minute und in der 68.Minute verwandelte Michel Heeg einen Elfmeter zum 3:1. Ein Eigentor sorgte in der 78.Minute schließlich für den 4:1-Endstand. „Wir haben einen verdienten Sieg eingefahren. Schon in der ersten Hälfte waren wir die aktivere Mannschaft, haben es nur versäumt, Chancen zu nutzen. Die Jungs haben überzeugt und immer weiter Gas gegeben, somit auch den Lohn eingefahren“, sagte Wiefelstede-Coach Sven Wollermann.

Spielbericht:  FuPa.net

Heimpartie gegen die Friesländer fällt dem Wetter zum Opfer

11.11.2017

Bezirksliga 2

Sonntag, den 12.11.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 14.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  Rot Weiß Sande  Spiel fällt aus

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

GZ0A6320--426x337

 

imagesCJXVB9I7

Wiefelstede muss dringend nachlegen

Wiefelstede - - Nach dem überraschenden 3:1-Sieg gegen den VfL Stenum konnten die Bezirksliga-Fußballer des SV Eintracht Wiefelstede wieder ein bisschen durchatmen. Die Punkte neun, zehn und elf hievten die Ammerländer erstmals wieder aus den Abstiegsrängen. Damit die Eintracht auch weiterhin über dem Strich bleibt, will das Team an diesem Sonntag auf eigenem Platz nachlegen. Der Gegner um 15 Uhr auf dem Sportplatz am Breeden ist der FC RW Sande.

Für Wiefelstedes Teammanager Wolfgang Gerve gibt es zum Duell am Sonntag keine zwei Meinungen. „Nach der Überraschung am vergangenen Wochenende gegen Stenum müssen wir jetzt nachlegen. Alles andere wäre fatal“, sagt Gerve vor dem Duell mit dem Tabellenschlusslicht, das nur einen Sieg aus elf Partien holen konnte.

Allzu einfach werden die Ammerländer die Partie gegen die Friesländer aber nicht nehmen können. Mario Anderer und Ingo Peters aus dem Trainerteam hatten vor zwei Wochen den Sander Erfolg beim 6:3 gegen den SV Wilhelmshaven miterlebt. „Die können auch Fußball spielen. Wir werden Kampfgeist zeigen müssen und mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen müssen“, fordert Gerve.

Vorbericht:  FuPa.net

Sechs Punktespiel in Sandkrug verloren

11.11.2017

DFB-Frauen-Logo1

Freitag, den 10.11.2017

1. Damen | Kreisliga AFOWW - 11.Spieltag

SG SW Oldenburg  -  SV Eintracht Wiefelstede  1:0 (1:0) Liveticker

Spielstätte: Sandkrug, A-Platz, Flut | Am Sportplatz | 26209 Hatten

Einwurf Ball Frauen

SVE Damen nähern sich nach Niederlage den Abstiegsrängen

Verdiente Niederlage in Sandkrug

Wiefelstede/Sandkrug -  -  Am Freitagabend verloren die SVE Damen verdient mit 1:0 beim SW Oldenburg. Die Anfangsphase verschliefen die Ammerländerinnen komplett. Dies nutzten die Sandkrugerinnen eiskalt in der 3. Minute aus und gingen folgerichtig mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit versuchten die Wiefelstederinnen über den Kampf in das Spiel zu kommen.
Nach der Halbzeitpause stellten die Frauen aus Wiefelstede etwas um, dadurch gelang ihnen etwas mehr Spielkontrolle. Chancen erspielten sie sich allerdings fast gar nicht. Zwei gefährliche Torraumszenen entschärfte die gut stehende Torhüterin der Oldenburgerinnen problemlos. Spielerisch fiel den Damen die gesamten 90. Minuten wenig ein, sodass das Spiel eher einem „Kick and Rush“ ähnelte. Durch die Niederlage rutscht der SVE immer weiter in den Tabellenkeller. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, das die Wiefelstederinnen bereits 3-4 Spiele mehr als die anderen Mannschaften absolviert haben.

Nächste Woche Sonntag steht dann das letzte Pflichtspiel für das Kalenderjahr 2017 an. Dort müssen die SVE Damen bei der SG Bad Z‘wahn/Elmendorf/Gristede ran.
Um dort zu punkten muss eine deutliche Leistungssteigerung passieren. Das die Frauen das können, haben sie schon oft genug auf dem Platz gezeigt.

Glückwunsch an Schwarz Weiß Oldenburg zum verdienten Sieg.

 

14.Spieltag: Rückrundenauftakt in der Fusionsklasse A  (Spiel abgesagt)

10.11.2017

19264311_1875840426074049_4958493723943210746_o

Freitag, den 10.11.2017

2. Herren | Fusionsklasse A Staffel 2 (Süd) 14.Spieltag

TuS Ofen  -   SVE Wiefelstede II  Spiel witterungsbedingt abgesagt

Spielstätte: Sportzentrum Ofen, Platz 1 | Rudolf-Kinau-Weg 21 | 26160 Bad Zwischenahn

 

 

Rückrunde beginnt für die 3.Herren  (Spiel witterungsbedingt abgesagt)

10.11.2017

images3AQ17ISK

Freitag, den 10.11.2017

3.Herren | Fusionsklasse B Staffel 4 - 14.Spieltag

SVE Wiefelstede III  -  TuS Vorwärts Augustfehn  Spiel fällt aus

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

 

Ü40 geht mit einem Sieg in die Winterpause

09.11.2017

Bild Ü40

Donnerstag, den 09.11.2017

Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren 40 - Nachholbegegnung 4.Spieltag

SG Kl. Scharrel/​Petersf./​Wildenl. Ü40 -  SVE Wiefelstede Ü40  0:2

Spielstätte: Klein Scharrel | Scharreler Damm 19 | 26188 Edewecht

 

 

SVE holt drei Punkte in Stenum

06.11.2017

Bezirksliga 2

Sonntag, den 05.11.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 13.Spieltag

VfL Stenum  -  SV Eintracht Wiefelstede  1:3 (1:1) Liveticker

Spielstätte: Stadion in Stenum | Kirchweg 2 | 27777 Ganderkesee

Abfahrt Eintracht Bus Auswärts um 12:30 Uhr Uhr beim Gasthof Rabe

cf8b74970d7de8c972f9c974804489d0

 

imagesCJXVB9I7

 

SVE Wiefelstede verlässt Abstiegsränge

Wiefelstede/Stenum - - Mit einem verdienten 3:1 (1:1)-Erfolg über den VfL Stenum haben die Bezirksliga-Fußballer des SVE Wiefelstede den Sprung aus der Abstiegszone geschafft. Die Mannschaft um das Trainertrio Mario Anderer, Marcel Kayser und Ingo Peters liegt nach dem Sieg über den VfL mit elf Punkten auf dem 13. Platz. Dabei sah es zunächst nicht rosig für die Gäste aus Wiefelstede aus. Nach einem Eckball ging der VfL bereits nach vier Minuten durch Arnold Koletzek mit 1:0 in Führung. Ab der 20 Minute fand der SVE besser in die Partie, Stenum hatte aber weiterhin mehr Spielanteile. Nach einem Ballgewinn wurde Timon Sylvester auf die Reise geschickt der kurz vor der Pause den Ausgleich für die Wiefelsteder besorgte (44.).

„In der zweiten Halbzeit waren wir dann besser sortiert und haben nur noch wenige Chancen zugelassen“, sagte Kayser. Nicolas Heibült (61.) und Jan Fehler (81.) machten den Auswärtssieg schließlich perfekt. „Die wenigen Chancen die wir hatten, haben wir genutzt“, freute sich der SVE-Trainer: „Nach dem 0:1 haben wir Moral gezeigt und die passenden Antwort gegeben. Ein lob an die Jungs.“

An nächsten Sonntag treffen die Wiefelsteder zu Hause auf die Rot Weißen aus Sande.

Spielbericht:  FuPa.net

Niederlage für die 1.Damen am Sonntagmorgen

06.11.2017

DFB-Frauen-Logo1

Sonntag, den 05.11.2017

1. Damen | Kreisliga AFOWW - 10.Spieltag

WSC Frisia Wilhelmshaven  -  SV Eintracht Wiefelstede  2:0

Spielstätte :B-Platz Rasen | Freiligrathstr. 81b ´ | 26384 Wilhelmshaven

 

23231467_1707753949269085_1660442451031273929_n

Erneute Niederlage

Wiefelstede/Wilhelmshaven - - Etwas verspätet, hier einmal die Infomeldung das die SVE Damen am Sonntagmorgen beim WSC Frisia in Wilhelmshaven mit 2:0 verloren.
Eine katastrophale Schiedsrichterleistung brachte die Wilhelmshavenerinnen auf die Siegerstraße. Dazu kamen die äußerst grenzwertigen Platzverhältnisse (Bild), wo aber natürlich beide Mannschaften mit zurecht kommen mussten. Trotzdem hatten die Ammerländerinnen gerade in der ersten Halbzeit genug Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden, aber man scheiterte mehrmals kläglich alleine vor dem Tor.
Nun stecken die Wiefelstederinnen genau dort, wo sie nicht stehen wollten - im Tabellenkeller.
Am Freitag steht das nächste 6 Punkte Spiel an. Auswärts beim Tabellenletzten Schwarz Weiß Oldenburg wäre ein Sieg sehr wichtig.

 

2. Herren mit knapper Niederlage an der Alexanderstr.

06.11.2017

19264311_1875840426074049_4958493723943210746_o

Freitag, den 03.11.2017

2. Herren | Fusionsklasse A Staffel 2 (Süd) 13.Spieltag

VfL Oldenburg III  -   SVE Wiefelstede II  2:1 (2:1)

Spielstätte: Alexanderstr, Stadion, Flut | Alexanderstr. 98 | 26121 Oldenburg

23032599_1937489136575844_5542133322601065767_n

Wiefelstede/Oldenburg - - Eine Halbzeit reichte den Oldenburgern, um die Partie für sich zu entscheiden. Julian Kuschnik brachte den VfL III in der 30. Minute in Führung. Sascha Quast erhöhte in der 36.Minute auf 2:0. Noch vor der Pause, sorgte Lars Dieball für den Anschluss zum 2:1 (43. Minute), doch zu mehr sollte es auf beiden Seiten nach der Halbzeit nicht mehr reichen.

Spielbericht:  FuPa.net

3.Herren verliert Heimspiel gegen den SV Friedrichsfehn

04.11.2017

images3AQ17ISK

Freitag, den 03.11.2017

3.Herren | Fusionsklasse B Staffel 4 - 13.Spieltag

SVE Wiefelstede III  -  SV Friedrichsfehn  0:1

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

 

Ü40 gewinnt Nachholbegegnung gegen den FSV

03.11.2017

Bild Ü40

Donnerstag, den 02.11.2017

Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren 40 - 1.Spieltag

SVE Wiefelstede Ü40  -  FSV Westerstede Ü40    3:1 (1:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

23167524_297669780749291_3024775606145685757_n

SVE rückt vorerst auf Tabellenplatz zwei vor

Wiefelstede - - Am Donnerstag hat es erneut zu einem Heimsieg gegen Westerstede gereicht! Aktuell beziehen wir damit den 2. Platz der Liga und wir schauen jetzt mal drüber weg, dass wir als einzige Mannschaft bereits 9 Spiele haben. Mit 3:1 haben wir die Spieler aus der Kreisstadt bezwungen, nachdem wir uns 2 Wochen vorher noch mit 2:1 in WST geschlagen geben mussten! Besonders hervorzuheben war erneut die Torausbeute von Oscar, der gleich per Dreierpack ablieferte! Einmal Elfmeter (der Gefoulte ist selber angetreten), dann einmal per indirekten Freistoß aus 7 Meter unter die Latte gehämmert (nach Rückpassregel), allerdings auch sehr gut von Tiki & Marco vorgelegt und das erste Tor nach sehr guter Vorarbeit von Tiki zur Vollendung aus dem fließenden Spielbetrieb!Alles in allem eine sehr gute Mannschaftsleistung mit einem sehr sicheren und souveränen Keeper im Tor mit Sven Fastje und einem Matchwinner mit Oscar! Im Anschluss wurde dies bei leckeren Frikadellen und Salat gemeinsam mit den Spielern aus WST im Clubheim gefeiert, Bier & Havanna soll es auch gegeben haben. Viele Grüße und nächste Woche Donnerstag dann zum vorerst letzten Spiel vor der Winterpause gegen Klein Scharrel/ Petersfehn.

 

Niederlage gegen den neuen Tabellenführer

02.11.2017

DFB-Frauen-Logo1

Mittwoch, den 01.11.2017

1. Damen | Kreisliga AFOWW -  8.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  Polizei SV Oldenburg  1:4 (1:0)                    Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Damenfuß auf Ball

SVE muss sich geschlagen geben

Wiefelstede - - Die Wiefelstederinnen mussten sich am Mittwochabend gegen den neuen Tabellenführer PSV Oldenburg mit 1:4 geschlagen geben.
Zwar hatte man zur Halbzeit mit 1:0 geführt und hinten gut gestanden, doch in der zweiten Halbzeit brach man nach dem Ausgleich ein.
Die große nicht genutzte Möglichkeit zum 2:0 für die Eintracht, nutzten die Oldenburgerinnen im Gegenzug aus und trafen zum Ausgleich.
Das Tor für den SVE erzielte Jacline Helms.
Weiter geht es am Sonntagmorgen 05.11.17 um 10:30 Uhr in Wilhelmshaven beim WSC Frisia.

 


Archiv Monat Oktober 2017

Archiv Monat September 2017

Archiv Monat August 2017

Archiv Monat Juli 2017

Archiv Monat Juni 2017

Archiv Monat Mai 2017

Archiv Monat April 2017

Archiv Monat März 2017

Archiv Monat Februar 2017