SVE Wiefelstede Wappen modern Klein

SVE Wiefelstede

Seniorenfußball

Vereinsspielplan Hallenturnier
Wochenspielplan
1.Damen
Bild Ball_Pokal
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Krombacher Bezirkspokal
csm_Krombacher_Kreispokal_02_0c2038f2fb
Kreispokal Frauen 2
csm_Krombacher_Kreispokal_02_0c2038f2fb
185x63px_Teaser_NFVJournal

 

Statistik

Seit dem 22.08.2008

Online: ONLINE
Besucher heute: HEUTE
Besucher gestern: GESTERN
Besucher gesamt: BESUCHER

 

Twitter 3

Newsarchiv Monat März 2018

 

 

 

Wiefelsteder mit desolater Vorstellung am Mittwochabend

29.03.2018

Bezirksliga 2

Mittwoch, den 28.03.2018

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - Nachholbegegnung vom 18.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede - GVO Oldenburg  2:6 (0:4) Liveticker

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE: Miks (45. Rothe) - Schneider, Lübben, Fehler (84. Winter), N. Stahmer, Lammers, Heibült, Gleba (84. T. Stahmer), Sylvester, Röbke, Eiting

Tore: 0:1, 0:2 Dworczak (12., 15.), 0:3 Matthiesen (30.), 0:4 Ramke (44.), 1:4 Lübben (57.),  1:5 Ciapa (62.), 2:5 Gleba (79.), 2:6 Baur (90+2.)

 

 

 

SVE Wiefelstede geht düsteren Zeiten entgegen

Wiefelstede - -  „Ich weiß wirklich nicht, was in einigen Köpfen los ist. In Wildeshausen so ein klasse Spiel gemacht, heute das völlige Gegenteil“, zeigte sich Wolfgang Gerve maßlos enttäuscht. Die um den Klassenerhalt kämpfenden Ammerländer luden die Gäste zum Tore schießen ein und diese nahmen die Geschenke gerne an. Lasse Dworczak traf, wie schon beim 4:2-Erfolg gegen Stenum, doppelt, erzielte in der 12. und 15.Minute die 0:2-Führung der Oldenburger. Niklas Matthiesen legte nach einer halben Stunde das 0:3 nach und Hendrik Ramke entschied das Spiel mit dem 0:4 in der 44.Minute.

Nach dem Seitenwechsel wachten die Gastgeber ein wenig auf, Jens Lübben erzielte in der 57.Minute auch das 1:4, doch Pavel Ciapa sorgte in der 62.Minute wieder für den vier Tore-Vorsprung. Auch das 2:5 durch Dennis Gleba konnte keine Wende mehr einläuten, Fabian Baur machte das 2:6 klar.„In der ersten Hälfte hatten wir überhaupt keinen Zugriff auf Spiel und Gegner, GVO konnte schalten und walten wie sie wollten, das geht so nicht. Die zweite Hälfte wurde besser, da haben die Spieler wenigstens Willen gezeigt, aber das 0:4 zur Pause war einfach zu hoch. Auf jeden Fall werden wir über dieses Spiel noch sprechen“. Der SVE Wiefelstede steht mit sechs Punkten Abstand bei gleicher Anzahl Spiele hinter dem SV Wilhelmshaven auf dem ersten Abstiegsplatz.

Spielbericht: FuPa.net

SVE Wiefelstede punktet in Wildeshausen

25.03.2018

Bezirksliga 2

Sonntag, den 25.03.2018

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 23.Spieltag

VfL Wildeshausen  -  SV Eintracht Wiefelstede  2:2 (1:0) Liveticker

Spielstätte: Wildeshausen Platz A | Glaner Str. | 27793 Wildeshausen

Abfahrt Eintracht Bus Auswärts um 12:45 Uhr Uhr beim Gasthof Rabe

SVE: Miks - Lübben, Stahmer, Lammers, Heibült (80. Oltmanns), Behrens (37. Schneider), Gleba, Sylvester, Röbke, Nguyen, Eiting (63. Janssen)

Tore:1:0 Oberbörsch (3.), 1:1 Sylvester (67.), 2:1 Schütte (75.), 2:2 Oltmanns (88.)

 

9884654b680e46cf65600b8320b31a73

     Erzielte den 2:2-Ausgleich für den SVE Wiefelstede in Wildeshausen: Christoph Oltmanns

 

Live-Ticker

Der SVE Wiefelstede hat die Niederlagenserie von vier Spielen beendet.

Wildeshausen/Wiefelstede - - Zwar gelang den Ammerländern auch kein Sieg am Sonntag, doch das man nun ausgerechnet beim Favoriten VfL Wildeshausen ein 2:2-Unentschieden erreicht, das muss nicht selbstverständlich sein. Jannis Oberbörsch brachte die Wildeshauser auch schon nach drei Minuten in Führung und die Befürchtung bei den Gästen war groß, das es ein Debakel geben könnte, doch weit gefehlt. Bei dem 1:0 blieb es auch bis zur 67.Minute, dann traf Timon Sylvester zum Ausgleich. Thorben Schütte sorgte eine Viertelstunde vor Schluss für die erneute VfL-Führung, doch auch davon ließen sich die Gäste nicht irre machen. Christoph Oltmanns (Bild) gelang in der 88.Minute der 2:2-Endstand.

„Wildeshausen hatte natürlich mehr vom Spiel, das muss als Favorit auch so sein, aber unsere Jungs haben sich nicht unterkriegen lassen und an sich geglaubt“, sagte Wolfgang Gerve vom SVE Wiefelstede. „Uns war schon klar, es muss müssen mal Punkte geholt werden gegen einen Gegner, gegen den man damit nicht rechnet und das war heute der Fall. Dieser Punktgewinn ist auch wichtig für die nächsten Spiele, denn die Jungs haben sich endlich für ihre gute Leistung belohnt“.

Es folgen jetzt drei Heimspiele in Serie gegen den GVO Oldenburg, RW Sande und SV Tur Abdin.

Spielbericht u. Bild: FuPa.net

1.Damen mit einer weiteren Niederlage

25.03.2018

Sonntag, den 25.03.2018

1. Damen | Kreisliga AFOWW - 15.Spieltag

GVO Oldenburg  -  SV Eintracht Wiefelstede  2:0

Spielstätte: Osternburg, B-Platz | Gerhard-Stalling-Str. | 26135 Oldenburg

SVE Damen verlieren beim GVO mit 2:0

Osternburg/Wiefelstede - - Die Wiefelsteder Fußballfrauen müssen weiter auf den ersten Sieg im neuen Jahr warten.

Im Kellerduell gegen den GVO mussten die Ammerländerinnen die drei Punkte in Oldenburg lassen.

 

Dritte punktet in Halsbek  - 2.Herren mit 0:4 Pleite gegen SSV Jeddeloh II

25.03.2018

Fusionsklasse B

Sonntag, den 25.03.2018

3.Herren |Fusionsklasse B Staffel 4 - 19.Spieltag

SG Halsbek - SVE Wiefelstede III  3:3 (2:2)

Spielstätte: Sportpark Halsbek, Platz 1 | Wittenheimstr. 63b | 26655 Westerstede

 

SG Halsbek und SVE Wiefelstede III spielen Remis

Halsbek/Wiefelstede - - Keinen Sieger gab es am Sonntagnachmittag in Halsbek beim Heimspiel der SG gegen den SVE Wiefelstede III. 3:3 hieß es nach interessanten 90 Minuten, für die einen verlorene Punkte, für die anderen ein wichtiger Punkt. Halsbek legte los wie die Feuerwehr und ging nach sieben Minuten durch Christoph Berg in Führung. Der Jubel war aber kaum abgeklungen, da traf eine Minute später Federico Ulivi zum Ausgleich und legte in der 10.Minute gleich das 1:2 nach, Ergebnis gedreht. Aber, ebenfalls noch vor der Pause glich Jan Vogel für Halsbek wieder aus (44.). Besser noch, in der 50.Minute drehte Tom Hoffmann die Partie wieder mit dem Tor zum 3:2, den Schlusspunkt setzten aber die Gäste in der 69.Minute, Sören Herden traf zum 3:3-Endstand. „Es war ein ausgeglichenes Spiel mit einem gerechten Unentschieden“, sagt Wiefelstede-Coach Dennis Wardenburg. „Beide Mannschaften hatten am Ende noch Chancen zum 4:3.Für uns war es enorm wichtiger Punkt im Abstiegskampf“.

Spielbericht: FuPa.net


Freitag, den 23.03.2018

2. Herren | Fusionsklasse A Staffel 2 (Süd) 19.Spieltag

SVE Wiefelstede II - SSV Jeddeloh II  0:4 (0:1)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

SVE Wiefelstede II kann Derby-Leistung nicht wiederholen

Wiefelstede - - Der SVE Wiefelstede II musste sich im Ammerlandduell gegen den SSV Jeddeloh II am Freitagabend recht klar mit 0:4 geschlagen geben. Durch einen Freistoßtreffer von Roman Mudry kurz vor der Pause gingen die Gäste in Führung. Aly Oumar Diallo erhöhte in der 60.Minute auf 0:2 und Dennis Behrens sorgte mit dem 0:3 in der 65.Minute für die Entscheidung. Henning Jacobs machte in der 75.Minute den 0:4-Endstand klar. „Ganz ehrlich, mit dem Sieg konnten wir so nicht rechnen“, sagt Dennis Behrens vom SSV II. Besonders youngster Henning Jacobs hat sich Bestnoten verdient und seine starke Leistung mit einem Tor gekrönt. „Henning ist in die Zweikämpfe gegangen und hat richtig Gas gegeben, das gefällt mir. Solche Spieler mag ich, die sich voll reinhauen“, sagt Behrens. „Durch die ganzen Begleitumstände nach dem Trainerwechsel muss die Mannschaft erst wieder zueinanderfinden, das es heute so geklappt hat, ist den Jungs zu verdanken und freut uns natürlich“.

Auch die Wiefelsteder akzeptieren die Niederlage so wie sie ist. „Die erste Hälfte war noch ausgeglichen und nach der Pause haben wir es versäumt, den Ausgleich zu machen. Jeddeloh II war dann eiskalt beim Chancen verwerten und haben am Ende auch verdient gewonnen“, sagt SVEW-Coach Sven Wollermann. „Trotzdem, bis zum Ende haben die Jungs alles gegeben, aber irgendwie, im Vergleich zum Derby letzte Woche gegen Rastede war heute der Wurm drin“.

Spielbericht: FuPa.net

Ü40 mit Kantersieg gegen die SG Klein Scharrel/Petersfehn/Wildenloh

24.03.2018

Bild Ü40

29570640_363893974126871_2805206002483924303_n

 

Donnerstag, den 22.03.2018

Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren 40 - 21.Spieltag

SVE Wiefelstede Ü40 - SG Klein Scharrel/Petersfehn/Wildenloh Ü40  9:0 (5:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

Begegnung bereits zur Halbzeit schon entschieden

Wiefelstede - - Am vergangenen Donnerstag konnten wir ein deutliches Ergebnis von 9:0 erzielen!
Dies war vorher nicht wirklich klar, da wir uns speziell im Hinspiel sehr schwer getan hatten und „nur“ einen 2:0 Sieg einfahren konnten. Zur Halbzeit stand es dann am Donnerstag 5:0, was aber durchaus bemerkenswert war, dass der Gegner SG Klein Scharrel/ Petersfehn/ Wildenloh sich nicht aufgab und immer wieder den Versuch startete auch mitzuspielen und sich Chancen zu erarbeiten. Zudem blieb das Spiel sehr fair, was wir bei so einem Ergebnis auch schon anders erlebt haben. Das verstand sich aber auch für beide Mannschaften, den nachdem ein Spieler der SG verletzungsbedingt ausscheiden musste und es keinen Ersatzspieler mehr gab, reduzierten wir ebenfalls um einen Feldspieler. Da war er wieder der Sportsgeist! Bedanken wollen wir uns noch bei Botzi (Frank Broers), der uns kurzfristig als Torwart zur Verfügung stand, da unsere Keeper nicht verfügbar waren. Auch wenn er einen ruhigen Abend im Kasten hatte sagen wir „DANKE Botzi, schön dass Du mal wieder im Team warst!“

Spielbericht: SVE Ü40

 

 

 

 

SVE Bezirksligaelf gibt die Heimpunkte ab

19.03.2018

Bezirksliga 2

Sonntag, den 18.03.2018

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 22.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede - VfB Oldenburg II  0:2 (0:1) Uhr Liveticker

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

SVE: Miks - Schneider (46. Gleba), Fehler, Stahmer, Lammers, Heibült,  Behrens, Sylvester (89. Dettenbach), von der Decken (24. Röbke),  Eiting, Nguyen

Tore: 0:1 Matsuda (45.), 0:2 Meunier (68.)

Spielszene SVE - VfBII

Einmal entwischt: Oldenburgs Noriaki Matsuda (links) traf mit dem Halbzeitpfiff zum 0:1 gegen Wiefelstede um Tuan-Dong Nguyen.    Bild: NWZonline

Live-Ticker

 

Wiefelstede konnte den Heimvorteil nicht nutzen

Wiefelstede - - Punkte gab es auch für die Heimmannschaft aus Wiefelstede nicht. Der Tabellendritte gab von Beginn an in seiner Auswärtspartie den Ton an. SVE-Torhüter Sascha Miks sorgte mit seinen Paraden zumindest lange dafür, dass die Wiefelsteder sich noch Chancen ausrechnen konnten. Hätten die Gastgeber ihre Konterchancen besser ausgespielt, wäre sogar ein Punktgewinn möglich gewesen. Doch statt einer Wiefelsteder Führung gingen die Oldenburger durch Noriaki Matsuda mit dem Pausenpfiff 1:0 in Führung. Bei einem VfB-Freistoß aus der eigenen Hälfte ließen sich die Ammerländer zu einfach ausspielen.

„Das Tor ist natürlich zu einem ganz ungünstigen Zeitpunkt gefallen. Auch wir haben die Chance, nutzen sie aber nicht“, haderte SVE-Trainer Mario Anderer. Im zweiten Durchgang überließ der VfB den Wiefelstedern dann große Teile des Spielfelds. Die Hausherren wussten damit aber wenig anzufangen und erspielten sich kaum Chancen. Als Marc Meunier dann in der 68. Minute das 0:2 nachlegte, lief beim SVE nicht mehr viel zusammen.

Spielbericht: NWZonline

Keine Heimspielsiege am Derbyfreitagabend

17.03.2018

29261140_1771451409542848_2148285969365729280_n

 

 

Freitag, den 16.03.2018

2. Herren | Fusionsklasse A Staffel 2 (Süd) 18.Spieltag

SVE Wiefelstede II - FC Rastede II  1:1 (1:1)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Derby in Wiefelstede endet Unentschieden

Wiefelstede- - Der SVE Wiefelstede II hat dem Tabellenführer der Fusionsklasse A 2, FC Rastede II im Derby am Freitagabend zwar ein 1:1-Remis abgerungen, den Erfolgszug der Löwen jedoch nicht stoppen können. Die Gäste führen weiter die Tabelle an, haben erst eine Niederlage gefangen, allerdings nun schon fünfmal Unentschieden gespielt. Niklas Scheide brachte die Wiefelsteder bereits nach vier Minuten in Führung, ein abgefälschter Freistoß von Claas Degener in der 38.Minute sorgte jedoch für den Ausgleich und letzten Endes eben auch für den Endstand. Die wohl größte Chance auf das 2:1 hatten die Wiefelsteder in der 49.Minute. Nach einer Unstimmigkeit in der Rasteder Hintermannschaft ergab sich für Wiefelstede die Möglichkeit auf die erneute Führung, doch Maikel Becker kratzte den Ball soeben noch von der Linie. Fünf Minuten später gab es eine ähnliche Chance für die Löwen, dieses Mal rettete ein Wiefelsteder Abwehrspieler auf der Linie. „Wir waren schon die feldüberlegene Mannschaft und hatten schon auch gute Möglichkeiten auch in der ersten Hälfte. Am Ende geht das Ergebnis aber wohl auch in Ordnung und wir können mit dem Punkt leben“, sagte Löwen-Coach Sascha Gollenstede.

Sven Wollermann (Wiefelstede II):“ Es war ein super faires Derby mit einem gerechten Ergebnis. Beide hatten ihre Chancen und auch für uns geht der Punkt in Ordnung“.

Spielbericht: NWZonline


imagesB8HWUO26

Freitag, den 16.03.2018

3.Herren |Fusionsklasse B Staffel 4 - 18.Spieltag

SVE Wiefelstede III - TV Metjendorf II  1:5

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Gemeindederby geht an TV Metjendorf II

Wiefelstede - - Die Dritte unterlag dem TV Metjendorf II mit 1:5. Das Tor für den SVE erzielte Lukas Otholt beim Stande von 0:5 in der 87.Minute

 

 

 

 

SVE Ü40 mit Auftaktniederlage in Ocholt-Howiek

16.03.2018

Bild Ü40

Donnerstag, den 15.03.2018

Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren 40 - 11.Spieltag

SG Westerloy/Ocholt Ü40 - SVE Wiefelstede Ü40   3:1

Spielstätte: Howiek | Howieker Ring 43 | 26655 Westerstede

 

 

Ocholt/Wiefelstede - - Erster Spieltag nach der Winterpause „überstanden“, nach Fußball sah das bei beiden Mannschaften noch nicht wirklich aus. Aber es war ein durchaus faires Spiel und heute wollen wir einmal den Schiedsrichter (Sascha Schnor) hervorheben, der wirklich ein sehr gute Leistung gezeigt hat und sich nicht dem Niveau beider Mannschaften auf dem Platz angepasst hat! Wir bleiben aber weiter zuversichtlich, das 1. Spiel nach der Winterpause sollte nicht der Maßstab sein, zudem fehlten heute auch einiger unserer Stammspieler, was aber keine Ausrede für die Niederlage sein soll. Leider hat sich Rainer Hobbie nach einem Zusammenprall noch an den Rippen verletzt und musste noch in der 1. Halbzeit ausgewechselt werden, gute Besserung für Rainer, ist hoffentlich nicht zu schlimm und Du bist bald wieder fit!

Mund abputzen und weiter geht es nächste Woche Donnerstag um 19:30 im Stadion am Breeden gegen die SG Klein Scharrel/ Petersfehn/ Wildenloh.Mund abputzen und weiter geht es nächste Woche Donnerstag um 19:30 im Stadion am Breeden gegen die SG Klein Scharrel/ Petersfehn/ Wildenloh.

 

 

 

 

Bezirksligapartie in Obenstrohe bereits abgesagt

11.03.2018

Bezirksliga 2

Spiel fällt aus

 

Sonntag, den 11.03.2018

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 21.Spieltag

TuS Obenstrohe - SV Eintracht Wiefelstede  Ausfall

Spielstätte: Obst/Plaggkr/Rasen GF | Plaggenkrugstr. | 26316 Varel

 

Wiefelsteder brauchen die Reise nach Obenstrohe hingegen nicht antreten

Obenstrohe/Wiefelstede - - Die Wiefelsteder hatten bereits am Freitagnachmittag Gewissheit. „Wir müssen die Absage so hinnehmen. Bei jedem weiteren Ausfälle wird die Liste der möglichen Ausweichtermine aber immer kürzer“, gab Wiefelstedes Teammanager Wolfgang Gerve zu bedenken. Während einige Teams in der Bezirksliga bereits 19 Partien bestritten haben, standen die Wiefelsteder erst bei 15 Duellen auf dem Platz. Die Ammerländer hoffen nun darauf, dass es in der kommenden Woche auf dem eigenen Platz wieder losgehen kann. Der SVE erwartet am Sonntag, 18. März, um 15 Uhr den VfB Oldenburg II zum Duell.

 

 

 

 

 

3.Herren mit Niederlage Kickers Wahnbek

11.03.2018

Heimspiel

Sonntag, den 11.03.2018

3.Herren |Fusionsklasse B Staffel 4 - 17.Spieltag

SVE Wiefelstede III - SV Kickers Wahnbek 2:3 (1:1)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Wiefelstede - - Nils Kuck  sorgte in der 16. Minute für die Wiefelsteder Führung, die Saiem  Suleiman kurz vor der Pause ausglich. Fünf Minuten nach dem  Wiederanpfiff drehte Suleiman das Spiel. Die Wiefelsteder meldete sich aber  in Person von Lukas Otholt mit dem 2:2 (88.) zurück. Den Schlusspunkt  der umkämpften Partie setzte Wahnbeks Moustafa Abbau in der 90. Minute  mit dem Siegtreffer für die Gäste

 

 

 

 

Zwei Heimspielpleiten am Freitagabend

10.03.2018

1502833_1435824593408970_1847829812238302026_o

imagesEXWXBFD2

Freitag, den 09.03.2018

2. Herren | Fusionsklasse A Staffel 2 (Süd) 17.Spieltag

SVE Wiefelstede II - FC Viktoria Scheps 0:4 (0:3)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Viktoria Scheps gewinnt in Wiefelstede

Wiefelstede - - 4:0 hieß es am Ende für die Elf aus Scheps und der Sieg war verdient. Bereits zur Halbzeit lag man schon mit 0:3 hinten

„Scheps hat verdient gewonnen. Meine Jungs waren sehr bemüht, aber es war einfach nicht mehr drin“, musste auch Wiefelstede-Coach Sven Wollermann anerkennen.

 

 

 

 

 

imagesULV5UNV8

28958869_1836563479721464_8190622586963374_n

Freitag, den 09.03.2018

1. Damen | Kreisliga AFOWW - 13.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede - TuS Ekern 0:1 (0:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Siegtreffer der Gäste fällt kurz vor Schluß

Wiefelstede- - Den erhofften Sieg zum Auftakt in die Rückrunde gelang den Wiefelsteder Damen nicht. Nach 90 Spielminuten hieß es 1:0 für den Gast aus Ekern.
Der TUS Ekern gewann das Spiel absolut verdient, da sie die gesamte Spielzeit die aktivere und stärkere Mannschaft.
Den Wiefelstderinnen merkte man an das ein Training in der Vorbereitung auf dem Platz so gut wie gar nicht möglich war.
Trotzdem hätte man das Gegentor zum 0:1 in der 85. Minute verhindern können, sodass man mit einer Punkteteilung das Spiel beendet hätte.

 

 

 

 

Kein Fußball am Wochenende in Wiefelstede

02.03.2018

Platzsperre

 

Wiefelstede - - Auch an diesem Wochenende hat der Frost die Fußballer in Wiefelstede fest im Griff. Sowohl bei den Herren/Frauen und Jugend finden von der Bezirksliga bis in die unteren Fusionsklassen keine Spiele in Wiefelstede statt. Die Kreise Oldenburg-Land, Wesermarsch, Oldenburg-Stadt, Ammerland Cloppenburg und Friesland/Wilhelmshaven haben alle Spiele auf Kreisebene abgesagt. Auch die beiden Bezirksligabegegnungen der C-Junioren und  der 1.Herren musste der SVE absagen.

 

 

 

 

Archiv Monat Februar 2018

Archiv Monat Januar 2018

 

 

 

Archiv Jahr 2017