SVE Wiefelstede Wappen modern Klein

SVE Wiefelstede

Seniorenfußball

Vereinsspielplan
Sport Nord
Wochenspielplan
Der Wiefelsteder
SVE_plak_Klima2017_A4_0001
Bild Ball_Pokal
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Krombacher Bezirkspokal
Ammerland Kreispokal
Ammerland Quali-Pokal
Kreispokal Frauen 4

 

Statistik

Seit dem 22.08.2008

Online: ONLINE
Besucher heute: HEUTE
Besucher gestern: GESTERN
Besucher gesamt: BESUCHER

 

Twitter 3

Newsarchiv Monat Mai 2017

 

 

 

SVE Wiefelstede verliert Abschlussspiel

27.05.2017

 

Bezirksliga 2

Samstag, den 27.05.2017

1.Herren | 34.Spieltag - Bezirksliga Weser Ems 2

SVE Wiefelstede - SV Brake  0:1 (0:0) Liveticker                                   Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

Letztes spiel

imagesAXT3V6IO

Liveticker

 

Gegen den SV Brake mussten sich die Ammerländer am Samstag mit 0:1 geschlagen geben.

Wiefelstede - - Bei Sommerlichen Temperaturen verlor der SVE Wiefelstede durch einen Treffer von Norman Preuß in der 63.Minute mit 0:1 gegen den SV Brake. Sein Schuss aus gut 18 Metern landete im Tor und da es der einzige Treffer der Partie war, darf sich der SV Brake Vizemeister nennen. Für den SVE Wiefelstede eine Niederlage, die aber niemanden wirklich umhaut. „Sicher hätten wir gerne gewonnen, denn so ist der FC Rastede noch an uns vorbeigezogen, aber wichtig ist ja, das wir unsere Ziele erreicht haben“, sagt Wolfgang Gerve (SVEW). „Das Ergebnis geht auch in Ordnung, denn Brake war schon die bessere Mannschaft. Wir hatten auch die eine oder andere Gelegenheit, Brake aber mehr und somit passt das schon. Wir freuen uns jetzt auf die Mannschaftsfeier und genießen ein wenig die Pause“.

Maik Stolzenberger (SVB):“ Es war schon ein Sommerkick bei sehr heißen Temperaturen. Aber auch ich denke, der Sieg geht in Ordnung. Wir hatten mehr vom Spiel, hatten die besseren Chancen. Am Ende freuen wir uns, das wir unser Minimalziel, Platz zwei, erreicht haben“.

Spielbericht: FuPa.net

2.Herren verlieren Spitzenspiel in Gristede

26.05.2017

Bild1  1.Kreisklasse

Mittwoch, den 24.05.2017

2.Herren | 22.Spieltag - 1.Kreisklasse Ammerland

SG Gristede/Elmendorf  -  SVE Wiefelstede II  2:1 (1:0)                         Spielstätte: Gristede Fehrenkamp | Fehrenkampstr. 2a | 26215 Wiefelstede

 

Bild Die Zweite

SG siegt im Duell Zweiter gegen Dritter

Wiefelstede/Gristede - - Mit dem Sieg schließen die Gastgeber eine tolle Saison mit am Ende elf Siegen am Stück auf dem zweiten Platz ab. „Es war schon ein Derby. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen. Von der Spielanlage waren wir vielleicht die bessere Mannschaft, aber die SG hat das schon gut gemacht“, lobte auch SVE-Trainer Sven Wollermann. Niklas Gerken traf in der 40. Minute zum 1;0, Rene Fredehorst erhöhte kurz nach der Pause auf 2:0. Mehr als der Anschlusstreffer per Freistoß von Michel Heeg (71.) gelang dem SVE nicht mehr.

 

3.Herren schließt die Serie mit Derby gegen Lehmden ab

22.05.2017

2.Kreisklasse

Dienstag, den 23.05.2017

3.Herren | 26.Spieltag - 2.Kreisklasse Ammerland                                                 SVE Wiefelstede III  -  TuS Lehmden II  4:0 (1:0)                                     Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Derbybild

Derbysieg zum Saisonabschluss!

Wiefelstede - - Letztes Heimspiel wurde bravourös gemeistert! Mit 4:0 schossen wir den TuS Lehmden wieder nach Hause! Die Tore erzielten Marc Zieglowski und Federico Ulivi war per Doppelpack erfolgreich! Das 1:0 erzielte ein Lehmder via Eigentor, wobei man das Tor zu 80% Marc zusprechen muss, der sich außen stark in Szene setzte und den Ball knallhart vors Lehmder Gehäuse spielte.

Einen kleinen Wermutstropfen müssen wir dennoch verkraften! Jonas Glandien bestritt heute sein letztes Spiel in unseren Reihen.
Wir danken dir für deinen unermüdlichen Einsatz und wünschen dir bei deinem neuen Verein alles Gute! Ein Tor blieb Jonas heute trotzdem verwehrt. Bedanken darf er sich hierbei bei Uwe Bollmann, der wie ein junges Reh vor Jonas direkten Freistoß sprang und somit den Einschlag im gegnerischen Tor verhinderte! Das wird Uwe auch für eine Zeit noch in Erinnerung bleiben, da das Geschoss ein paar Spuren auf Uwes Oberschenkel hinterlassen hat! Wir, die Dritte, möchten uns bei allen herzlichst bedanken, die immer wieder Zeit gefunden haben, uns bei unseren Spielen an der Seitenlinie zu unterstützen! Wir schließen das Jahr als Tabellenfünfter ab und sind mehr als zufrieden!

Jetzt aber volle Konzentration auf die Mannschaftsfahrt!

Schöne Sommerpause und hoffentlich bis zum Saisonauftakt!

Eure Dritte

Ü40 im Montagsspiel nach Loy

22.05.2017

Bild 2 Alte Herren

Montag, den 22.05.2017

Ü40 Herren | 20.Spieltag - Altsenioren Ü40 | 1.Kreisklasse

SG Loy/Rastede Ü40  -  SVE Wiefelstede Ü40 1:5 (0:2)                         Spielstätte: Loy, (Schule) | Hankhauser Weg 11 | 26180 Rastede

 

 

Damen mit 6:0 Sieg gegen den Tabellenvorletzten

22.05.2017

DFB-Frauen-Logo AFOWW

Samstag, den 20.05.2017

1.Damen | 20.Spieltag - 1.Kreisklasse AFOOW

SG Großenmeer/Bardenfleth 2  -  SVE Wiefelstede  0:6 (0:3) Liveticker Spielstätte: Großenmeer | Dorfweg 15 | 26939 Ovelgönne

 

18275004_1527810323930116_7864997904699408254_n

 

 

Diese elf Damen schickte das Wiefelsteder Trainertrio zu Anfang auf den Rasen in Großenmeer

Aufstellung gegen Großm.-Bardenfleth

Damen mit klare Sache in Großenmeer

Saisonende erfolgreich abgeschlossen

Wiefelstede/Großenmeer  -  - Zum letzten Ligaspiel der Saison mussten die SVE Frauen bei Sonnenschein und sommerlichen Temparaturen bei der SG Großenmeer/Bardenfleth II antreten. Mit 6:0, Halbzeit 3:0, gewann die Eintracht aus Wiefelstede wieder einmal souverän. Zwar wurden etliche Torchancen nicht genutzt, dennoch zeigten die Trainer sich sehr zufrieden mit der Vorstellung. Die Tore für die Eintracht erzielten H. Dierks (2x), A. Richardt (2x) und S. Börjes (2x). Hiobsbotschaft war die Knieverletzung von Anna Scheide. In der 20. Spielminute lief sie alleine auf das gegnerische Tor zu. Durch eine Grätsche von hinten in die Beine stoppte eine Spielerin der SG sie auf sehr rüde Art. Das Spiel musste sofort unterbrochen werden. Mit schmerzverzerrten Gesicht wurde sie später ins Auto getragen in Richtung Krankenhaus. Positiv ist, ein Bruch konnte ausgeschlossen werden. Nun muss ein MRT Termin folgen um feststellen zu können, ob irgendwelche Bänder was abbekommen haben.

Der SVE wünscht erst einmal gute Genesung!

Fazit zur Saison:

In 16 Ligaspielen verbuchten die Wiefelsteder Frauen 37 Punkte mit einem Torverhältnis von 62:17. Damit stellt man mit 17 Gegentoren die beste Abwehr der Liga und den zweitbesten Sturm. Man konnte die Saison über 12 Siege, ein Unentschieden und 3 Niederlagen einfahren, was eine absolut gute Bilanz aufzeigt. Die Mannschaft zeigte sich in jeder Art sportlich und fair gegenüber den Gegnern. Ab der Saison 2017/2018 wird dann voraussichtlich in der Kreisliga SG AFOWW gespielt.

Besonders bedanken wollen sich die Trainer und das Team bei ihren Sponsoren Maurermeister Uwe Jürgens GmbH, Restaurant Sparta, Dierks & Rosenow GmbH, Tierarztpraxis Wiefelstede, Schuhmode Diers und Fahrschule De Di Drive, die der Mannschaft ermöglichten in einer einheitlich schönen Vereinskleidung als Team aufzutreten.

Wenn auch du Lust hast in einer intakten und erfolgsorientierten Frauen Mannschaft Fußball zu spielen, dann melde dich einfach!

SVE mit knapper Niederlage beim SV Wilhelmshaven

22.05.2017

Bezirksliga 2

Freitag, den 19.05.2017

1.Herren | 33.Spieltag - Bezirksliga Weser Ems 2

SV Wilhelmshaven  -  SVE Wiefelstede   1:0 (1:0)   Liveticker              Spielstätte: Jadestadion, Hauptplatz | Friedenstraße 101 | 26386 Wilhelmshaven

Abfahrt Eintracht Bus  um 17:45 Uhr beim Gasthof Rabe

 

 

Spielszene SVW - SVE

Auch das Rückspiel (hier Wiefelstedes Tuan-Dong Nguyen, in rot) war in Wilhelmshaven sehr umkämpft.

 

 

Wiefelstede hält gut dagegen

Endergebnis stand schon zur Halbzeit fest

Wiefelstede -  -   Das Trainer nach einer Niederlage hochzufrieden sind, erlebt man im Fußball eher selten. Mario Anderer aus dem Trainerteam des SV Eintracht Wiefelstede machte seiner Mannschaft aber trotz der 0:1-Niederlage am Freitagabend beim SV Wilhelmshaven in der Fußball-Bezirksliga keine Vorwürfe.„Es war eine richtig tolle Leistung der Jungs. Alle haben noch einmal richtig Gas gegeben, obwohl es um nichts mehr ging. Die Laufbereitschaft und der Wille haben gestimmt“, freute sich der Trainer. Besonders die jungen Spieler hätten ein starkes Spiel gemacht. Ein Sonderlob verdiente sich Jannis Rother in der Defensive. „Gegen den besten Stürmer der Liga bei seinem Bezirksliga-Debüt kaum etwas zuzulassen, war schon richtig stark“, lobte Anderer den A-Junioren-Spieler. Denn obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging, erwartete Rother und die Wiefelsteder Defensive kein müder Sommerkick. Durch die 0:3-Pleite in Wiefelstede angestachelt, machten die Gastgeber im Jadestadion von Beginn an mächtig Druck. Die Gastgeber waren tonangebend, kamen aber nur durch den Treffer von Florian Janssen (44.) kurz vor der Pause zur Führung. „Da hatten wir auch ein bisschen Glück. Wilhelmshaven hat noch einige Chancen liegen gelassen“, musste auch Anderer eingestehen. Auf der anderen Seite hingegen verpasste es sein Team, die eigenen Kontergelegenheiten besser auszuspielen. Die beste eigene Chance vergaben die Wiefelsteder jedoch in der Schlussminute.

 

Spielbericht und Bild: NWZonline (Lars Puchler)

SVE Wiefelstede II gewinnt glücklich

20.05.2017

Bild1  1.Kreisklasse

Freitag, den 05.05.2017

2.Herren | 21.Spieltag - 1.Kreisklasse Ammerland

SVE Wiefelstede II  -  SG Husbäke/Süddorf/Edamm  2:1                        Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Bild Die Zweite

Rene Klarmann

Siegtorschütze für den SVE Wiefelstede zum 2:1 gegen SG Husbäke/E´damm; Rene Klarmann

Knapper Heimerfolg für die Wiefelsteder

SVE Wiefelstede II wird die Saison auf dem dritten Tabellenplatz abschließen

Wiefelstede  - - Die Wiefelsteder haben zwar das Heimspiel gegen die SG Husbäke/E´damm mit 2:1 für sich entschieden, durch den gleichzeitigen Sieg der SG Elmendorf/Gristede in Friedrichsfehn können die Wiefelsteder den zweiten Tabellenplatz nicht mehr erreichen.„Auf diesem Wege möchten wir der SG Elmendorf/Gristede auch zum zweiten Platz gratulieren“, sagt Sven Wollermann, Coach vom SVE Wiefelstede II.Das Spiel musste eine halbe Stunde später anfangen, der Schiedsrichter ist nicht erschienen. „Bernd Frerichs ist dann kurzfristig eingesprungen und auch ihm gilt natürlich unser Dank“, fügt Wollermann an. Fußball wurde auch gespielt und Tore gab es auch. Max Warnken brachte die Gäste in Führung, doch Sören Herden und Rene Klarmann drehten die Partie am Ende zu Gunsten der Gastgeber. „Wir haben gegen einen starken Gegner schon etwas glücklich gewonnen“, sagt Sven Wollermann. „Jetzt freuen wir uns auf das Derby gegen Elmendorf/Gristede“.

Gunnar Keske (SG):“ Wieder haben wir nur knapp gegen einen Gegner aus dem oberen Drittel verloren. Am Ende fehlte einfach das Quäntchen Glück, wahrscheinlich aber auch etwas Kondition und Konzentration, um in der Saison auch gegen starke Gegner zu gewinnen. Wir haben in der Rückrunde aber viele Impressionen gesammelt, die wir in die nächste Saison übernehmen können und werden. Heute war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, ein Remis wäre sicherlich gerecht“.

 

Spielbericht und Bild: FuPa.net

3.Herren und SG Petersfehn/Friedrichsfehn trennen sich Unentschieden

20.05.2017

2.Kreisklasse

Freitag, den 19.05.2017

3.Herren | 25.Spieltag - 2.Kreisklasse Ammerland                                                 SG Petersfehn/Friedrichsfehn II  -  SVE Wiefelstede III  2:2 (0:1)         Spielstätte: Petersfehn, Schule - Platz 1 | Im Schulplacken 8 | 26160 Bad Zwischenahn

2.2

Unentschieden im letzten Auswärtsspiel dieser Saison!

Wiefelstede/Petersfehn - - Bei nasskaltem Wetter kamen wir leider nicht über ein Unentschieden hinaus. Trotz einer 1:0 Pausenführung durch Tobias Abonyi, fanden wir wenig bis gar nicht ins Spiel.
Daraus resultierte, das wir sogar kurzzeitig 1:2 hinten lagen.
Marc Zieglowski rettete uns kurz vor Schluss zumindest noch einen Punkt!

 

Ü40 verpasst Kreispokalfinale

20.05.2017

Bild 1 Alte Herren

Donnerstag, den 18.05.2017

Ü40 Herren | Altsenioren Ü40 | Kreispokal

SVE Wiefelstede Ü40  -  SG Scheps/Edewecht Ü40  1:2 (0:1)                  Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

 

SVE sichert sich den Klassenerhalt  .  .  . 

13.05.2017

Bezirksliga 2

Freitag, den 12.05.2017

1.Herren | 32.Spieltag - Bezirksliga Weser Ems 2

SVE Wiefelstede - BW Bümmerstede  1:0 (0:0) Liveticker                     Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

imagesCE10BWFK

 

images27WB19DE

Ein Sylvesterknaller rettet SVE den Klassenerhalt

Wiefelstede - -   Der SVE Wiefelstede hat durch einen 1:0-gegen Blau-Weiß Bümmerstede den Klassenerhalt in der Bezirksliga gesichert. Schütze des goldenen Tores war Timon Sylvester in der 52. Minute. Da der Tabellenletzte VfLOldenburg II für eine Überraschung sorgte, nach 4:1 Sieg gegen den FC Hude kann der SVE nicht mehr absteigen.

 
Bei den ersatzgeschwächten Ammerländern, bei denen Sven Fastje zwischen den Pfosten stand, war der Druck das Spiel gewinnen zu müssen deutlich anzumerken. „Wir haben kein gutes Spiel gezeigt, es war viel Kampf und wenig spielerische Linie zu erkennen“, sagte Teammanager Wolfgang Gerve nach dem Spiel. Das goldene Tor erzielte Timon Sylvester in der 52. Minute. Nach einem Ball über die Abwehr verwertet der er das Zuspiel volley zum einzigen Treffer des Abends. In der 90. Minute hatten die Gastgeber sogar noch die Chance zweiten Treffer, scheiterten aber knapp. „In den sechs Minuten Nachspielzeit ging bei uns noch einmal das Zittern los, aber letztendlich ist es gut gegangen“, freute sich Gerve über die drei wichtigen Punkte. Die Länge der Nachspielzeit war dann auch der einzige kleine Kritikpunkt, den Gerve an der Leistung von Schiedsrichter Louis-Frederic Kunst fand. „Er hat eine ausgezeichnete Leistung abgeliefert, das muss man auch einmal erwähnen.“

Spielbericht: FuPa.net

 

2.Herren entführt Punkte aus Nordloh

13.05.2017

Bild1  1.Kreisklasse

Freitag, den 12.05.2017

2.Herren | 20.Spieltag - 1.Kreisklasse Ammerland

SG Gotano/Godensholt  -  SVE Wiefelstede II  5:2 (1:1)                         Spielstätte: Nordloh, Platz 1 | Nordloher Dorfstr. 9 | 26689 Apen

20.Spieltag

2.Herren nimmt schwere Hürde in Nordloh

Wiefelstede/Nordloh  -  - Die Zweite gewann beim SV GOTANO mit 5:2 und sicherte sich Platz 3, und somit den so gut wie sicheren Aufstieg!
Die Tore erzielten Jan Vranken (3x), Melle van Berkum und Hendrik Oltmanns.

 

 

Ü40 mit Kantersieg gegen Wahnbek

12.05.2017

Bild 2 Alte Herren

Donnerstag, den 11.05.2017

Ü40 Herren | 19.Spieltag - Altsenioren Ü40 | 1.Kreisklasse

SVE Wiefelstede Ü40  -  TuS Wahnbek Ü40  6:1 (4:0)                             Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

 

SVE Wiefelstede verliert Nachholspiel

10.05.2017

Bezirksliga 2

Mittwoch, den 10.05.2017

1.Herren | 20.Spieltag - Bezirksliga Weser Ems 2

SV Turabdin Delmenhorst  -  SVE Wiefelstede   2:0 (1:0) Liveticker     Spielstätte: Platz A - Hauptplatz - | Düsternortstr. | 27755 Delmenhorst

Abfahrt Eintracht Bus  um 18:15 Uhr beim Gasthof Rabe

SVE_Wappen_Original_Sticker 579x815-005

 

images27WB19DE

 

Der SVE Wiefelstede hat am Mittwochabend im Nachholspiel beim SV Tur Abdin einen Befreiungsschlag verpasst

Wiefelstede/Delmenhorst  -  -  Mit 0:2 mussten sich die Ammerländer geschlagen geben und der Klassenerhalt ist somit weiterhin nicht gesichert.

Nach einer Viertelstunde erzielte Marcel Maus die Führung für den SV Tur Abdin und Torjäger Johannes Artan erhöhte in der 58.Minute auf 2:0. Zwanzig Minuten vor Spielende sah dann auch noch Fabian Laue die Ampelkarte, die dem Gastgeber natürlich zusätzlich in die Karten spielte.

„Wir hätten heute alles klar machen können. SV Tur Abdin war aber bissiger, lauffreudiger und im Umschaltspiel einfach schneller. Der Platzverweis tat sein übriges dazu, der Sieg für die Gastgeber geht somit auch in Ordnung“, sagte Wolfgang Gerve (SVEW).

Der Vorsprung der Wiefelsteder auf den ersten Abstiegsplatz beträgt nur noch drei Punkte und bereits am kommenden Freitagabend muss man gegen BW Bümmerstede alle Kräfte bündeln. „Wir brauchen einfach drei Punkte, ich denke dann sind wir durch, zumal sich die Konkurrenz ja auch noch selber die Punkte wegnimmt“, fügt Gerve an.

Der SV Tur Abdin darf weiter hoffen, sollte doch vielleicht gegen den FC Rastede in knapp zwei Wochen selber den Klassenerhalt klar machen können. Erst einmal steht aber das schwere Auswärtsspiel beim VfB Oldenburg II auf dem Plan.

Spielbericht: FuPa.net

 

Ü40 kehrt mit Niederlage aus Jeddeloh heim

09.05.2017

Bild 2 Alte Herren

Montag, den 08.05.2017

Ü40 Herren | 13.Spieltag - Altsenioren Ü40 | 1.Kreisklasse

SSV Jeddeloh Ü40  -  SVE Wiefelstede Ü40  4:1 (3:0)                             Spielstätte: Jeddeloh 2, Wischenstr. 46 | Wischenstr. 46 | 26188 Edewecht

 

 

 

2.Herren siegen mit Mühe gegen den Tabellenletzten

08.05.2017

Bild1  1.Kreisklasse

Freitag, den 05.05.2017

2.Herren | 19.Spieltag - 1.Kreisklasse Ammerland

SVE Wiefelstede II  -  Kickers Wahnbek   5:2 (1:2)                                 Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Bild Die Zweite

03ad51acdbd75356aca0f4baabea21ec

 

SVE II macht in Halbzeit zwei den Sieg perfekt

Wiefelstede - - Erst in der Schlussphase setzte sich der Favorit durch. „Die erste Hälfte haben wir komplett verschlafen und Kickers hat zur Pause auch verdient geführt. Am Ende war es dann aber ein verdienter Sieg“, berichtete SVE-Trainer Sven Wollermann. Den 1:2-Rückstand drehten die Gastgeber mit drei Treffern in den letzten elf Minuten zum Sieg.

Spielbericht: NWZonline

1.Damen können Aufstieg feiern

05.05.2017

DFB-Frauen-Logo AFOWW

Freitag, den 05.05.2017

1.Damen | 20.Spieltag - 1.Kreisklasse AFOOW

SVE Wiefelstede  -  FC FW Zetel  4:0 (1:0) Liveticker                           Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

18275004_1527810323930116_7864997904699408254_n

images27WB19DE

Die letzten Punkte für den  Aufstieg im Heimspiel geholt

Yes we can: Aufstieg!

Wiefelstede - - Mit dem 4:0 gegen FC FW Zetel am  Freitagabend sind die Wiefelsteder Fußballdamen nicht mehr einzuholen und steigen somit in die Kreisliga SG AFOWW auf!
In einer doch sehr einseitigen Partie kamen die Friesländerinnen kaum zur Entlastung.
Der SVE machte gleich von der ersten Minute an Druck, fand aber selten die entscheidende Lücke in der Hintermannschaft aus Zetel.
In der 35. Minute fasste sich Dajana Fuhrken aber ein Herz und schoss aus rund 18 Meter von der Strafraumkante auf das Tor, der Ball flog über die Torhüterin hinweg ins Gehäuse. Mit dem 1:0 ging es dann in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte ähnliches Bild wie in der ersten. Die Wiefelstederinnen rennen an und der FC Zetel versuchte über Entlastungsangriffe gefährliche Aktionen zu erspielen.
Das 2:0 fiel in der 50. Spielminute durch Jacline Helms. Ein Schuss aus der zweiten Reihe ließ die Torhüterin nach vorne abklatschen, Helms schaltete am schnellsten und staubte zur zwei Tore Führung ab.
Nur vier Minuten später folgte nach einer lang geschlagenen Ecke das 3:0. Neele Bartsch stand am zweiten Pfosten goldrichtig und knallte den Ball ins Torgehäuse. Nun war das Spiel gelaufen. Zwei schnelle Doppelschläge stellten einen Torunterschied auf, den die Zetelerinnen kaum noch aufholen konnten.
Das 4:0 in der 72. Minute fiel erneut nach einer Ecke. Der Spielball flog Richtung ersten Pfosten, wo Annika Richardt den Ball verlängerte und Sabrina Börjes den Ball aus der Luft vom Elfmeterpunkt in den Winkel zirkelte.
Nach dem Spielschluss war die Freude riesengroß!

 

 

3.Herren verlieren in Ofen

05.05.2017

2.Kreisklasse

 

Freitag, den 05.05.2017

3.Herren | 23.Spieltag - 2.Kreisklasse Ammerland                                                 TuS Ofen II  -  SVE Wiefelstede III  5:3 (2:2)                                          Spielstätte: Sportzentrum Ofen, Platz 1 | Rudolf-Kinau-Weg 21 | 26160 Bad Zwischenahn

 

 

 

Rasteder gewinnen Derby in Wiefelstede

03.05.2017

Bezirksliga 2

Mittwoch, den 03.05.2017

1.Herren | 23.Spieltag - Bezirksliga Weser Ems 2

SVE Wiefelstede - FC Rastede  1:2 (0:1) Liveticker                                     Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Derbybild

SVE - FC Rastede

Diese Wiefelsteder Elf spielte am Mittwochabend am Anfang

images27WB19DE

Ammerländer Classico in der Bezirksliga

Büsing stellt Derby auf den Kopf

Wiefelstede - - Jens Wolters, der Trainer der Bezirksliga-Fußballer des FC Rastede, wollte seinen Siegtorschützen nach dem Schlusspfiff am Mittwochabend gar nicht mehr loslassen.
In der Nachspielzeit hatte Tobias Büsing nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld das erlösende 2:1 für die Rasteder im Ammerländer Derby gegen den SV Eintracht Wiefelstede erzielt. Während seine Spieler schon zum zweiten Mal in dieser Saison Derbysieger-Gesänge anstimmen durften, konnte Wolters seine Freude kaum fassen. "Das waren die beiden Punkte, die uns am Sonntag nicht geglückt sind", sagte er und verwies damit auf den späten Ausgleich, den die Rasteder gegen den SV Brake hinnehmen mussten. Generell wäre aber eher ein Unentschieden im Derby das gerechte Ergebnis gewesen, befand Wolters.
Mario Anderer aus dem Wiefelsteder Trainerteam verstand nach dem Abpfiff die Welt nicht mehr. Zwar hatte sich sein Team im zweiten Durchgang stark gesteigert, die Punkte nahmen aber die Löwen mit. "Das Tor in der Nachspielzeit stellt den Spielverlauf komplett auf den Kopf. So ist das aber leider manchmal", ärgerte sich Anderer. Unzufrieden war er auch mit der Entscheidung von Schiedsrichter Eike-Frank Decker, den letzten Rasteder Freistoß, der zum Siegtreffer führte, noch auszuführen. "Das ist eine Frechheit. Er zeigt zwei Minuten an, wir sind schon deutlich drüber, aber der Ball wird trotzdem noch gespielt", haderte Anderer. Dabei hätte er sich lieber über die Leistung seiner Mannschaft im ersten Durchgang aufregen sollen. Denn nur die Gäste aus Rastede hatten das Derby in den ersten 45 Minuten angenommen. Erneut waren die Rasteder, wie schon am Sonntag, hellwach, in den Zweikämpfen präsent und ließen in der Defensive nichts zu. Der Lohn dafür war das 1:0 durch Rene Wagner, der nach einer Flanke von Malte Schwerdtfeger im Strafraum frei einschieben konnte. Zwei Minuten später hätte Wagner nach einer Hereingabe von Christian Spielvogel sogar auf 2:0 erhöhen können. Danach war in der umkämpften Partie aber lange Leerlauf in beiden Strafräumen. "Das haben wir in der ersten Hälfte richtig gut gemacht und Wiefelstede nicht ins Spiel kommen lassen", lobte Wolters.
Nach dem Seitenwechsel drehten die Gastgeber aber auf. Vor allem über Freistöße und hohe Bälle kamen die Wiefelsteder zu ihren Chancen. Erst konnte ein Ball des eingewechselten Christoph Oltmanns noch auf der Linie geklärt werden (50.). Sieben Minuten später jubelten aber die Wiefelsteder. Die Rasteder konnten einen Ball nicht richtig klären, Johannes Schneider sagte von der Strafraumkante mit dem 1:1 danke.
 Bis in die Schlussphase waren dann die Gastgeber das gefährlichere Team. Erneut Oltmanns und ein Freistoß von Niklas Stahmer boten die besten Gelegenheiten zur Führung. Erst in den letzten zehn Minuten setzte Rastede über Konter seine Akzente. In der 88. Minute konnte Gerdes noch zweimal glänzend gegen Büsing parieren, in der Nachspielzeit war er aber machtlos.

 

Spielbericht: FuPa.net

 

 

 

Archiv Monat April 2017

Archiv Monat März 2017

Archiv Monat Februar 2017