SVE Wiefelstede Wappen modern Klein

SVE Wiefelstede

Seniorenfußball

Vereinsspielplan
Sport Nord
Wochenspielplan
Der Wiefelsteder
SVE_plak_Klima2017_A4_0001
Bild Ball_Pokal
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Krombacher Bezirkspokal
Ammerland Kreispokal
Ammerland Quali-Pokal
Kreispokal Frauen 4

 

Statistik

Seit dem 22.08.2008

Online: ONLINE
Besucher heute: HEUTE
Besucher gestern: GESTERN
Besucher gesamt: BESUCHER

 

Twitter 3

Newsarchiv Monat August 2017

 

 

 

SVE mit unverdiente Niederlage beim GVO Oldenburg

28.08.2017

Bezirksliga 2  Weser Ems

Sonntag, den 27.08.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 3.Spieltag

GVO Oldenburg  -  SV Eintracht Wiefelstede   2:1 (0:1)Liveticker

Spielstätte: Osternburg, A-Platz | Gerhard-Stalling-Str. | 26135 Oldenburg

(Zur Info: Kein Mannschafts/Fanbus geplant)

SVE_Wappen_Original_Sticker 579x815-001

Liveticker über Handy

 

Siegtreffer für die Heimelf fällt in der Nachspielzeit

Gröcks später Treffer bringt Wiefelstede um den Lohn

Wiefelstede/Osternburg  -  - Vieles richtig gemacht, aber ohne Punkte geblieben: So fiel das Fazit des Auftritts der Bezirksliga-Fußballer des SV Eintracht Wiefelstedeam Sonntag bei GVO Oldenburg aus. Die Ammerländer unterlagen mit 1:2 (1:0), verkauften sich mit einer durch viele Ausfälle durcheinandergewürfelten Truppe aber ordentlich. "Es tut mir für die Jungs einfach unendlich leid", sagte Mario Anderer aus dem SVE-Trainerteam nach dem Abpfiff: "Die Jungs sind viel gelaufen, haben alles gegeben und eigentlich nicht so viel verkehrt gemacht. Am Ende fahren wir aber ohne Punkte nach Hause."

Schon vor dem Anpfiff gab es für die Wiefelsteder die nächsten Nackenschläge in der ohnehin schon von Ausfällen geprägten Ausgangssituation. Henning Röbke und Michael Behrens konnten nicht auflaufen. So wurde die Defensivreihe noch einmal durchgemischt. Anderer nimmt die derzeitige Situation bereits wieder mit Galgenhumor: "Bei so vielen Ausfällen war Malte Lammers mit seinen 30 Jahren schon der mit Abstand älteste Spieler bei uns auf dem Feld."

Die junge Garde machte ihre Sache aber gut. Bereits in der 14. Minute traf Julian Hellbusch zum 1:0 für die Wiefelsteder. Das Tor tat dem Spiel der Gäste aber nicht gut, sagte Anderer: "Wir haben uns danach zu weit zurückgezogen und zu sehr auf das Verteidigen konzentriert." Dennoch bekamen die Wiefelsteder noch weitere Chancen. Mehr als zwei "Hundertprozentige" hatte Anderer auf seinem Zettel notiert. Auch einen möglichen Elfmeter für seine Mannschaft hatte er gesehen.

Statt dem 2:0 kam es im zweiten Durchgang aber anders. Jonas Brüggemann traf in der 50. Minute für die Oldenburger zum Ausgleich. Und für die Wiefelsteder kam es noch schlimmer. Bei einem Freistoß in der Nachspielzeit hatte niemand Tristan Gröck im Auge, der zum 1:2 traf. Mit dem Treffer pfiff Schiedsrichter David Gäbe die Partie direkt ab. "Das ist einfach ärgerlich. Du zeigst eine Topleistung, hast aber am Ende einfach Pech", haderte Anderer.

Bericht: FuPa.net

2.Herren - Keinen Sieger am Freitag

27.08.2017

19264311_1875840426074049_4958493723943210746_o

Freitag, den 25.08.2017

2. Herren |Fusionsklasse A  Staffel 2 (Süd) 3.Spieltag

SVE Wiefelstede II - SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne  2:2 (1:1) Liveticker

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

21078388_1903356773322414_2070189542321286442_n

 

Ausgleich fällt in den Schlussminuten

Wiefelstede - - Am Freitagabend wollte der SVE Wiefelstede II die Punkte in Wiefelstede behalten, aber letztendlich blieb es bei einem Punkt. Die Gäste gingen gleich mit ihrem ersten Angriff  nach zwei Minuten durch Paul Hemken mit 0:1 in Führung. Es dauerte bis zur 12. Minute als Marc Zieglowski den 1:1 Halbzeitstand erzielte. In der zweiten Halbzeit dauerte es dann bis zur 75. Minute als Hendrik Oltmanns die 2:1 Führung erzielte. Wie auch im ersten Heimspiel gegen den TuS Ofen fiel der Ausgleich wiederum in den Schlussminuten. Torschütze der Gäste wiederum Paul Hemken

 

1.Damen und FSV Jever spielen Remis

27.08.2017

Symbolbild Frauenfußball

Freitag, den 25.08.2017

1. Damen |Kreisliga AFOWW - 3.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  FSV Jever  1:1 (0:0) Liveticker

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

imagesULV5UNV8

 

Punktgewinn im zweiten Ligaspiel

Wiefelstede - -Was für ein Spiel, was für ein Fight! Die SVE Fußballdamen erkämpfen sich gegen einen starken Bezirksliga Absteiger aus Jever ein 1:1. Die Damenmannschaft aus Jever hatte die gesamte Spielzeit über die besseren Spielanteile und lies den Ball sehr gut in den eigenen Reihen laufen. Leider wussten sie mit dem Ballbesitz wenig anzufangen. Immer wieder rannten sie sich in der sehr gut stehenden Abwehr des SVE fest. Gute Torchancen blieben weitestgehend aus. Die Wiefelstederinnen hingegen versuchten immer wieder über Konter und Entlastungsangriffe für Gefahr zu sorgen. In der 75. Minute trafen die Friesländerinnen nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus. Nur zweiten Minuten später gelang dem SVE der Ausgleich. Nach einer Ecke legte Heinke Dierks auf Steffi Stahlbaum ab, die den Ball mit Wucht ins untere Toreck beförderte. Mit dem 1:1 ist die Eintracht sehr zufrieden, da die spielerische Qualität in der Kreisliga deutlich höher ist als erwartet. Durch den Willen und Kampfgeist haben sich die Wiefelstederinnen diesen Punkt aber redlich verdient.

3.Herren verlieren beim TV Apen

26.08.2017

images3AQ17ISK

Freitag, den 25.08.2017

3.Herren | Fusionsklasse B  Staffel 4 - 3.Spieltag

TV Apen  -  SVE Wiefelstede III  4:3 (3:1)

Spielstätte: Aper Festungsstadion | Zur Festung | 26689 Apen

Auswärtsspiel

 

Dritte Niederlage im dritten Spiel

Wiefelstede/Apen - -  Mit dem TV Apen und dem SVE Wiefelstede III trafen sich am Freitagabend zwei bislang Sieg- und punktlose Vertreter der Fusionsklasse B Staffel 4.Ein Spiel auf Augenhöhe aber am Ende verloren die Wiefelsteder trotzdem wieder knapp mit 4:3 Toren.
Die Tore zum Zwischenzeitlichen 3:3 erzielten Salwig und Ulivi ( 2x ) .

 

 

SVE Ü40 und SG Westerloy/Ocholt Ü40 trennen sich Remis

25.08.2017

Bild Ü40

Donnerstag, den 24.08.2017

 Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren Ü40  - 3.Spieltag

SVE Wiefelstede Ü40  -  SG Westerloy/Ocholt Ü40  1:1

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

 

 

SVE und Baris Delmenhorst trennen sich Remis

21.08.2017

BWE

 

Sonntag, den 20.08.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 2.Spieltag

SV Baris Delmenhorst  -  SV Eintracht Wiefelstede   3:3 (3:0)

Spielstätte: Platz B - Nebenplatz - | Lerchenstr. | 27749 Delmenhorst

Abfahrt Eintracht Bus2 um 11:45 Uhr Uhr beim Gasthof Rabe

 

Baris

3:3

1234765_620817967939537_626361941_n

images27WB19DE

 

 

Trotz einer 3:0-Führung des SV Baris fand das Spiel gegen den SVE Wiefelstede am Sonntag keinen Sieger

Wiefelsteder Moral wurde belohn

Wiefelstede/Delmenhorst - - Eine katastrophale Startphase hat den Fußballern des SV Eintracht Wiefelstede mögliche Punkte gekostet. Bereits nach 20 Minuten lagen die Ammerländer am Sonntag bei Bezirksliga-Aufsteiger SV Baris 0:3 hinten. Die Wiefelsteder bewiesen jedoch Moral und entführten am Ende nach zwei Treffern von Malte Lammers und einem von Jan Fehler mit dem 3:3 zumindest noch einen Punkt aus Delmenhorst.

„Die ersten 20 Minuten waren fürchterlich. Wir waren mit den Gedanken noch gar nicht auf dem Platz, da haben wir schon den ersten Ball aus dem Netz holen müssen“, ärgerte sich SVE-Teammanager Wolfgang Gerve. Für die offensivstarken Delmenhorster legten Justin Lentz (2. und 20. Minute) und Mert Caki (8.) mit ihren Treffern den Grundstein für den Punktgewinn. Die Wiefelsteder zeigten sich jedoch nicht geschockt und kamen bis zur Halbzeit zu ersten Gelegenheiten.

Die Pausenansprache nutzten die Ammerländer, um durchrotieren zu lassen. Aus der Viererkette in der Abwehr wurde eine Dreierreihe, dafür sollte ein zweiter Angreifer in der Sturmspitze für mehr Durchschlagskraft sorgen. Und der Plan ging auf. Innerhalb von neun Minuten drehten Lammers (2) und Fehler mit ihren Treffern die Partie. Als die Gastgeber sich durch eine gelb-rote Karte auch noch selbst dezimierten, bekamen die Gäste die zweite Luft.

„In der zweiten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft und hätten sogar noch gewinnen können“, sagte Gerve. Gleichzeitig betonte er aber auch, dass man nach einem 0:3-Rückstand am Ende mit dem einen Punkt gut leben könne. Ein Sonderlob verdiente sich nach seiner Einwechslung Offensivspieler Xavier-Zacarias Richter.

Spielbericht: FuPa.net

2.Herren holt Auswärtssieg beim VfL Edewecht

19.08.2017

19264311_1875840426074049_4958493723943210746_o

Freitag, den 18.08.2017

2. Herren |Fusionsklasse A  Staffel 2 (Süd) -2.Spieltag

VfL Edewecht  -  SVE Wiefelstede II   1:2 (0:1)

Spielstätte: Stadion Edewecht | Zum Stadion 13 | 26188 Edewecht

13076969_1120625291292133_5683287285168414048_n

 

Trotz optischer Überlegenheit kann der VfL Edewecht nicht punkten.

Wiefelstede/Edewecht - - Am Freitagabend unterlag der VfL dem SVE Wiefelstede II mit 1:2. Edewecht erspielte sich in den ersten zwanzig Minuten schon zahlreiche Ecken, doch Chancen entwickelten sich daraus nicht wirklich. So war es Niklas Scheide, der nach einem Querpass von Marc Zieglowski einen Konter zum 0:1 vollendete (41.). Damit ging es auch in die Pause. Haben sich die Gastgeber für die zweiten 45 Minuten auch viel vorgenommen, war es doch der Wiefelsteder Marcel Frerichs, dem der zweite Gästetreffer gelang (57.). Edewecht war zwar feldüberlegen, es fehlte einfach nur an klaren Chancen. Eine nutzte dann aber doch Tim Martens in der 81.Minute, nach Zuspiel von Andre Brun-Tatje, doch kam dieser Treffer zu spät. Der SVE Wiefelstede II verstand es, hinten dicht zu machen, Edewecht verstand es nicht, noch einmal richtig für Gefahr zu sorgen

Spielbericht: FuPa.net

3.Herren mit Heimnierderlage gegen die SG Süddorf/E’damm/Husbäke

19.08.2017

images3AQ17ISK

Freitag, den 18.08.2017

3.Herren | Fusionsklasse B  Staffel 4 - 2.Spieltag

SVE Wiefelstede III   -  SG Süddorf/E’damm/Husbäke   1:2 (1:1)

Spielstätte: Am Breeden, Platz 2 | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Heimspiel

 

Der alles entscheidende Siegtreffer fiel allerdings praktisch mit dem Schlusspfiff.

Wiefelstede - - Federico Ulivi traf in der 27.Minute zum 1:0 für Wiefelstede III, doch nur vier Minuten später glich Eike Damschke wieder aus.Wie bereits erwähnt förderte Jordan Hewitt den Ball in der 90.Minute für die Gäste erneut über die Torlinie und besiegelte den Auswärtssieg der SG. Die erste halbe Stunde war ausgeglichen, aber mit dem besseren Ende für uns“, sagte Wiefelstede-Coach Dennis Wardenburg. „Nach dem 1:0 kam Bewegung ins Spiel und die Gäste machten fast postwendend den Ausgleich. Bis zur Pause gab es dann noch zwei Großchancen für uns aber es blieb beim 1:1. In der zweiten Hälfte hatten vielleicht leichte Ballbesitz- und Chancenvorteile aber weiter blieb es beim Unentschieden, bis zur letzten Minute. Nach einem Freistoß haben wir den Ball nicht rausbekommen und kassierten tatsächlich noch das 1:2, sehr sehr ärgerlich“.

Gunnar Keske (SG):“ Wir waren in der ersten Hälfte überhaupt nicht im Spiel, Wiefelstede III war feld- und Ballüberlegen. Wir haben in der zweiten Hälfte etwas umgestellt und kamen auch besser ins Spiel und wir hatten jetzt auch mehr Ballbesitz als in Hälfte eins, aber richtige Torchancen bleiben aus. Erst in der letzten Minute gelang uns doch noch der Sieg der für uns auch sehr wichtig war, für die Moral nach der dem letzten Spiel“.

Spielbericht: FuPa.net

Ü40 mit Punktspielfehlstart beim TuS Wahnbek

17.08.2017

Bild 2 Alte Herren

Mittwoch, den 16.08.2017

 Ü40 Herren | Ammerland Altsenioren Ü40  - 1.Spieltag

TuS Wahnbek Ü40  -  SVE Wiefelstede Ü40  5:3 (2:2)

Spielstätte: Sportplatz Wahnbek, Platz 2 | Am Sportplatz 28 | 26180 Rastede

 

 

 

 

1.Herren gewinnt glücklich Auftakt in die neue Bezirksligasaison

11.08.2017

BWE

Freitag, den 11.08.2017

1. Herren |Bezirksliga Weser-Ems 2 - 1.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  SV Wilhelmshaven  1:0 (0:0) Liveticker

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

20664034_1560058584015466_6487107525412465641_n

images27WB19DE

Elfmeter in letzter Minute bringt Wiefelstede drei Punkte

Wiefelstede - - Durch einen Elfmeter in der letzten Spielminute hat der SVE Wiefelstede sein Auftaktspiel in der Bezirksliga gegen SV Wilhelmshaven mit 1:0 gewonnen. Schütze des goldenen Tores war Nicolas Heibült.
Die zahlreichen Zuschauer in Wiefelstede sahen im ersten Durchgang eine ausgeglichene Partie. Im zweiten Spielabschnitt übernahm der Gast dann das Kommando auf dem Spielfeld, schafft es aber nicht sich zwingende Torchancen zu erspielen. Tammo Rothe im Tor der Wiefelsteder zeigt eine ansprechende Leistung und verhinderte mehrmals einen Rückstand. Der eingewechselte Joshua Winter schnappte sich dann in der Nachspielzeit den Ball, umspielte zwei Gegenspieler, wurde dann aber vom dritten Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht. Heibült verwandelte den fälligen Foulelfmeter sicher zum umjubelten 1:0-Erfolg des SVE. Wiefelstedes Teammanager Wolfgang Gerve sprach nach dem Spiel von einem sehr glücklichen Sieg. „Letztlich fragt aber keiner mehr danach, wie der Sieg zustande gekommen ist“, freute er sich über die drei Punkte zum Saisonbeginn.

Spielbericht: FuPa.net

 

1.Damen mit Heimniederlage zum Auftakt der Liga

10.08.2017

2691051_1_blickpunkt-frauenfussball

Mittwoch, den 09.08.2017

1. Damen |Kreisliga AFOWW - 1.Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  SG  Zw’ahn/Elmend/Gristede  1:2 (0:2)

Spielstätte: Am Breeden, Platz A | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

IMG_2919

Auftaktniederlage in der Liga

Wiefelstede - - Am Mittwochabend hieß es am Ende 1:2 (0:2) aus Sicht des SVE.
Am Ligastart mussten sich die Wiefelstederinnen mit einer Niederlage zufrieden geben.
Aufgrund der ersten Halbzeit, die die SVE Damen völlig verschliefen, geht die Niederlage in Ordnung.
Trotzdem hatte man mehrmals die Möglichkeit in der Schlussphase das Spiel auf Unentschieden stellen zu können.
Das Tor zum 1:2 schoss Neele Kaller in der 71. Spielminute.

Die Wiefelstederinnen wünschen trotz der Niederlage allen ein schönes Schützenfest.

.

SVE Wiefelstede II und TuS Ofen trennen sich Remis zum Auftakt

10.08.2017

19264311_1875840426074049_4958493723943210746_o

Mittwoch, den 09.08.2017

2. Herren |Fusionsklasse A  Staffel 2 (Süd) - 1.Spieltag

SVE Wiefelstede II -  TuS Ofen  2:2 (0:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz C | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Heimspiel 1

Remis zum Auftakt in Wiefelstede

Wiefelstede - - Die Wiefelsteder hatten in der ersten Hälfte schon etwas mehr vom Spiel, die erste Chance hatten aber die Gäste. Nach einer Ecke landete ein Kopfball von Jonas Barth an der Latte. Mit einem 0:0 ging es dann auch in die Pause. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste aus Ofen durch Thede Helmers aber doch in Führung, die jedoch nur zehn Minuten lang Bestand hatte.
Gerrit Meiners sorgte in der 60.Minute für den Ausgleich und Kevin Cramer drehte das Spiel mit seinem Treffer zum 2:1. „Die Führung war zu dem Zeitpunkt auch absolut in Ordnung, denn wir hatten mehr spielerische Elemente eingebracht“, sagte SVEW-Coach Sven Wollermann. Am Ende sollte es dann aber nicht zu dem Sieg reichen, in der 85.Minute erzielte Thorben Bergmann den 2:2-Endstand, „aus leicht abseitsverdächtiger Position“, wie Wollermann anfügt. Nach einem Schuss aus 25 Metzern von Nico Heidorn landete der Ball am Pfosten und Bergmann schob zum 2:2 ein.

„Der Sieg für uns wäre schon verdient, aber wir ziehen das Positive aus dem Spiel. Wir haben zweimal gegen Ofen nicht verloren, sind nicht mit einer Niederlage in die Saison gestartet und lassen uns das Schützenfest nicht vermiesen. Wir haben ein gutes Spiel geliefert, einen Rückstand gedreht und nur aufgrund eines kleinen Fehlers leider nicht als Sieger vom Platz gegangen“, sagt Sven Wollermann zum Abschluss.

Bericht: FuPa.net

 

3.Herren mit heftiger Auswärtsniederlage in Augustfehn

10.08.2017

images3AQ17ISK

Mittwoch, den 09.08.2017

3.Herren | Fusionsklasse B (Staffel4) - 1.Spieltag

TuS Vorwärts Augustfehn  -  SVE Wiefelstede III   7:0 (2:0)

Spielstätte: Schule Augustfehn | Schulstr. 2 | 26689 Apen/Augustfehn

Bild Niederlage

Deutliche Niederlage im ersten Punktspiel.

Wiefelstede/Augustfehn - - Im ersten Punktspiel der Saison hieß der Gegner am Mittwochabend TuS Vorwärts Augustfehn und die Jungs aus Augustfehn haben eindrucksvoll bewiesen das Sie sicherlich zum Kreis der Meisterschaftsfavoriten zählen werden . Am Ende setzte es für uns eine deutliche 0-7 Niederlage die sicherlich auch in der Höhe nicht unverdient war . Jetzt heißt es für uns weitermachen , Mund abwischen und nächste Woche Freitag,im ersten Heimspiel gegen SG Süddorf E'damm/ Husbäke, die ersten Punkte einzufahren .

 

1.Herren zieht souverän in die 2.Runde Bezirkspokal ein

06.08.2017

Krombacher Pokal 1

Sonntag, den 06.08.2017

1. Herren | Bezirkspokal  2017/2018

TuS Lehmden  -  SV Eintracht Wiefelstede   0:5 (0:3)

Spielstätte: Lehmden, Minchenkroog, Wilhelmshavener Str. 163a, 26180 Rastede

Spielszene TuS Lehmden SVE BZP1

Derbybild

images27WB19DE

 

SVE vor Liga-Start in guter Form

Wiefelstede/Lehmden - - Vor einer Woche lagen sich die Fußballer des TuS Lehmden noch jubelnd in den Armen. Gerade hatten sie den klassenhöheren FC Rastede aus dem Bezirkspokal geworfen. Eine Woche später waren leere Mienen das vorherrschende Bild, als Co-Trainer Sebastian Beinke das Team nach dem Abpfiff um den Mittelkreis versammelte. Mit 0:5 (0:3) hatte der Fusionsligist gegen den SV Eintracht Wiefelstede aus der Bezirksliga in der zweiten Pokalrunde mächtig Prügel kassiert. "Uns war klar, dass wir den Pokal nicht gewinnen werden. Heute hatten wir uns aber mehr ausgerechnet. Vor allem die Art und Weise, wie wir ausgeschieden sind, geht absolut nicht in Ordnung", monierte Beinke. Er hofft, dass jetzt auch der letzte Spieler gemerkt hat, dass es ohne Training nicht gehe, betonte Beinke im Kreis der Mannschaft. Entspannte Gesichter waren unterdessen bei den Wiefelstedern zu erkennen. Eine Woche vor dem Ligastart am Freitag gegen den SV Wilhelmshaven scheint das Team um Mario Anderer gut vorbereitet zu sein. "Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir haben es sehr clever gemacht, ein bisschen zurückhaltend und dann eiskalt vor dem Tor", lobte Anderer. Zufrieden war der Trainer vor allem mit den Spielern, die erst kurzfristig ins Team gerutscht waren: "Das sah heute ganz gut aus und wir können auf allen Positionen noch gut reagieren." Gegen die Lehmder, die im Vergleich zur Vorwoche nicht wiederzuerkennen waren, brauchten die Wiefelsteder aber noch nicht einmal 90 Minuten aufs Tempo drücken. Die Gäste warteten geduldig und schlugen dann bei ihren Gelegenheiten eiskalt zu. Schon in der 11. Minute war es Michael Behrens, der von einer Unsicherheit von Theis Schmidt im Lehmder Tor profitierte. Der Torhüter verschätzte sich bei einem Ball aus dem Mittelfeld, den Abpraller brauchte der SVE-Routinier nur noch einschieben. Acht Minuten später stellte Lucas Dettenbach nach einem Sololauf, bei dem er zwei Gegenspieler abschüttelte und aus zentraler Position ins Tor traf, auf 2:0. Noch vor dem Seitenwechsel war es Timon Sylvester, der einen schnellen Spielzug über drei Stationen zum 3:0 vollendete.

Im zweiten Durchgang mutierte die Partie dann zu einem flauen Sommerkick. Von Lehmden war kein Aufbäumen mehr zu erkennen, Wiefelsteder tat nicht mehr als nötig war. Erneut Sylvester nach feinem Pass von Henning Röbke (60.) und Nicolas Heibült, der nach einem Sololauf von Jan Fehler nur noch einschieben brauchte (62.), markierten die Treffer zum 5:0-Endstand.


Bericht und Bild: FuPa.net

3.Herren mit Kantersieg im Qualipokal bei den Mühlenkickern

06.08.2017

Bild Pokal

 

Sonntag, den 06.08.2017

3. Herren | Qualifikationspokal  2017/2018

FC Querenstede II  -  SV Eintracht Wiefelstede   3:12

Spielstätte: Querenstede, Mhle, Querensteder Str. 13, 26160 Bad Zwischenahn

 

Christoph Olmanns

Deutlicher Sieg in der ersten Runde

Wiefelstede/Querenstede - - Die Dritte gewann am Sonntagmorgen ihr Quali-Pokalspiel beim FC Querenstede indes mit 12:3, unter anderem traf Christoph Oltmanns (Bild links) sieben Mal.

 

1.Damen im Kreispokal nach Sieg gegen  Zetel eine Runde weiter

06.08.2017

Kreispokal Frauen

Samstag, den 05.08.2017

1.Damen | Kreispokal Damen 2017/2018

FC FW Zetel  -  SV Eintracht Wiefelstede  0:3 (0:0)

Spielstätte: Zetel/Eschst/Rasen GF/KF m. FL, Westerende, 26340 Zetel

Aufstellung FC Zetel - SVE

 

Liveticker

Nächste Runde

Wiefelstede/Zetel - - Im ersten Pflichtspiel der Saison zog der SVE in die nächste Runde des Kreispokals ein. Um 18:45 hieß es für die Damen: Sieg und Runde zwei. Die Wiefelstederinnen konnten ihr erstes Pflichtspiel im Pokal beim FC FW Zetel mit 3:0 (0:0) gewinnen. In der ersten Halbzeit war das Spiel nicht schön anzusehen. Den Frauen aus Wiefelstede fiel wenig ein, da die Hintermannschaft der Friesländerinnen gut stand. Die Entlastungsangriffe der Zetelerinnen fanden meistens keinen Erfolg.

In der zweiten Hälfte stellte die Eintracht etwas um, was gleich mehr Gefahr brachte. Immer wieder wurden die Angriffe über außen gespielt. In der 55. Minute nutzte Sabrina Börjes eine Unachtsamkeit der Friesländerinnen aus. Nach einer Ecke konnte der Ball nicht geklärt werden, sodass Sabrina Börjes den Ball im Tor unterbringen konnte. Im Laufe der zweiten Halbzeit erspielten sich die Wiefelstederinnen mehrere Torchancen die nicht konsequent genug genutzt wurden. In der 77. Minute wurde das Spiel dann entschieden. Ein Angriff über die rechte Seite brachte das 2:0. Anna Scheide spielte einen strammen Querpass, den eine Abwehrspielerin aus Zetel nur ins Tor lenken konnte. Den Schlusspunkt setzte erneut Sabrina Börjes, die nach schönen Zuspiel von Anna Scheide alleine vor der Torhüterin den Ball sicher abschloss. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg für den SVE völlig in Ordnung. Der FC Zetel hatte lediglich in der ersten Halbzeit eine Torchance.

Am Mittwoch geht es weiter. Im erste Ligaspiel ist die SG Bad Zwischenahn/Elmendorf/Gristede zu Gast.

 

SVE Wiefelstede II bezwingt TuS Ofen im Pokal

04.08.2017

Bild Ball_Pokal

Freitag, den 04.08.2017

2. Herren | Ammerland-Pokal 2017/2018

SV Eintracht Wiefelstede  -  TuS Ofen  3:1 (2:0)

Spielstätte: Am Breeden, Platz 2 | Am Breeden 6 | 26215 Wiefelstede

Spielszene SVE II  TuS Ofen Pokal

Generalprobe gelungen

Wiefelstede - - Der SVE Wiefelstede II hat das erste Aufeinandertreffen mit dem TuS Ofen am Freitagabend mit 3:1 gewonnen und ist eine Runde weiter. Hendrik Oltmanns brachte die Gastgeber in Führung auf die Niklas Scheide, Neuzugang aus der eigenen A-Jugend das 2:0 folgen ließ, mit dem es auch in die Pause ging. „Wir haben die erste Hälfte einfach verpennt“, sagte Thomas Holitzner vom TuS Ofen.

Nach der Pause wurde das Spiel ausgeglichener und als eine Viertelstunde vor Schluss Daniel Bischoff für die Wiefelsteder die Ampelkarte sah, drückte der TuS. Allerdings, es fiel kein Treffer, bis zur dritten Minute der Nachspielzeit. Da sorgte Eric Görs für den Anschluss. Ofen machte jetzt auf uns setzte alles auf eine Karte, doch mit einem Treffer nach einem Konter machte Jonas Hardenberg den Sack mit dem 3:1 zu. „Alles in Allem geht der Sieg schon in Ordnung“, sagte Sven Wollermann, Coach der Wiefelsteder. „In der ersten Hälfte hatten wir ein leichtes Übergewicht, nach der Pause kam Ofen besser in die Partie. Nach dem Platzverweis drückten die Gäste auch, aber wir haben uns mit dem Sieg am Ende belohnt“.

Schon am Mittwoch treffen beide Teams zum Ligauaftakt wieder aufeinander.

Bericht u. Bild: FuPa.net

 

 

 

Archiv Monat Juli 2017

Archiv Monat Juni 2017

Archiv Monat Mai 2017

Archiv Monat April 2017

Archiv Monat März 2017

Archiv Monat Februar 2017