SVE Wiefelstede

Seniorenfußball

Vereinsspielplan
Logo NFV JWH1
Wochenspielplan
1.Damen
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Krombacher Bezirkspokal
csm_Krombacher_Kreispokal_02_0c2038f2fb
Kreispokal Frauen 2
csm_Krombacher_Kreispokal_02_0c2038f2fb
185x63px_Teaser_NFVJournal

 

Statistik

Seit dem 22.08.2008

Online: ONLINE
Besucher heute: HEUTE
Besucher gestern: GESTERN
Besucher gesamt: BESUCHER

 

Twitter 3

SVE sucht Pächter/in für sein Clubhaus

15.06.19

 

           Pächter/in gesucht         

SVE Clubhaus

             Der Treffpunkt

                                                 in Wiefelstede  . . . nach dem Sport oder auch mal so!!

 

Der SVE Wiefelstede sucht für sein

Clubhaus

ab sofort eine/n neue/n Pächter/in

Interesse??

Auskunft erteilt:  ralf.geerdes@eintracht-wiefelstede.de

                                Tel.-Mobil: 0176-84137174

 

SVE Ü40 mit zweiter Niederlage in der Endrunde

15.06.19

Ü40 Bild

Mittwoch, den 12.06.2019

Altsenioren | Ü40 Jade-Weser-Hunte 3.Spieltag Endrunde

 SVE Wiefelstede Ü40    -  SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor Ü40  2:4 (2:2)

Spielstätte: Rasenplatz, Am Breeden, Platz 2, Am Breeden 6, 26215 Wiefelstede

Bild 1 Alte Herren

AMMERLAND_LOKALSPORT_1_da81da33-759b-44f8-b4ac-8d0a3f53c75a--472x337

Kamen in ihrem Heimspiel zu selten gefährlich vor das gegnerische Tor: die Ü40-Fußballer des SVE

Weitere Niederlage für Wiefelstede

Wiefelstede - - Die Ü40-Fußballer des SVE Wiefelstede haben auch ihr zweites Spiel in der Endrunde der 1. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte verloren. Auf heimischer Anlage kassierte der SVE eine 2:4 (2:2)-Niederlage SG Schwei-Seefeld-Rönnelmoor.Zu Beginn legten die Gastgeber dabei noch vielversprechend los. Gerade einmal vier Minuten waren gespielt, da schoss Ralf Brumund die 1:0-Führung für den SVE. Lange wehrte die Freude aber nicht. Nur drei Minuten später erzielte Holger Kleen den Ausgleich. Auch danach präsentierte sich die Spielgemeinschaft stärker und Übernahm das Kommando - mit Erfolg. Nach einem durchgesteckten Ball kam Jürgen Wiese an den Ball, der diesen an Wiefelstedes Torhüter Dennis Onken vorbei ins Tor beförderte (21. Minute). Danach versuchten die Hausherren wieder, das Spiel an sich zu reißen. Ralf Brumund war dabei immer wieder ein Unruheherd in der Defensive der Spielgemeinschaft. In der 24. Minute kam er an der Strafraumkante an den Ball und sorgte für den umjubelten Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es dann acht Minuten, ehe die Gäste ein weiteres Mal vorlegten. Vom 2:3 durch Michael Vormoor (38.) konnten sich die Wiefelsteder dann nicht mehr erholen. Jürgen Wiese sorgte mit seinem zweiten Treffer ü¼r die Entscheidung (46.).

Ohne Punktgewinn bleibt Wiefelstede in der 4-er-Gruppe weiter auf dem letzten Tabellenplatz. Zum letzten Spiel tritt der SVE am Freitag, 21. Juni, gegen den Heidmühler FC an. Der Gegner hat bisher einen Punkt auf dem Konto, verlor am Mittwoch gegen Tabellenführer Ohmstede 1:6.

Bericht: images2

 

SVE Wiefelstede 2.Herren auf Trainersuche

15.06.19

 

2. herren-II

Trainer gesucht

Trainersuche

Wiefelstede - -  Der SVE Wiefelstede ist auf Trainersuche für die zweite Mannschaft. Nach dem Abstieg aus der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd werden die Wiefelsteder in der neuen Saison in der 2.Kreisklasse Ammerland an den Start gehen.

 “Wir suchen einen ambitionierten, engagierten und ehrgeizigen Trainer der aus dem vorhandenen Spielerstamm, aufrückenden A-Jugendlichen und aufstrebenden Fußballern aus der III. Herrenmannschaft eine schlagkräftige Truppe zusammenstellt und weiterentwickeln will”, heißt es aus Wiefelstede.

 “Wenn du Dich als Trainer von uns angesprochen fühlst, eine völlig intakte Mannschaft suchst und dir zudem vorstellen kannst in einer komplett neu strukturierten Fußballabteilung ein wichtiger Bestandteil in unserem Verein zu werden, dann sind wir ü¼r Dich der richtige Ansprechpartner”.

Wir würden uns freuen, wenn du dich mit uns in Verbindung setzt und weitere Details besprochen können.

Dennis Wardenburg

Leiter der Fußballabteilung

 Tel. Handy: 0151/14757279

 

 

SVE Wiefelstede Fußballsparte stellt sich neu auf

07.06.19

 

GZ0A2545--600x337

Die neuen starken Männer beim SV Eintracht Wiefelstede: Mario Anderer (links) übernimmt das Amt des Sportlichen Leiters, Dennis Wardenburg ist der neue Leiter der Fußballsparte.

 

Das Duo soll im Erwachsenenbereich für einen strukturierten Neuanfang stehen. Die Umstellung in Wiefelstede ist aber keine Reaktion auf die sportliche Talfahrt, betont das neue Führungsduo.

 

Wiefelstede - - - Nach einer für den SV Eintracht Wiefelstede mehr als durchwachsenen Fußballsaison will der Ammerländer Verein einen Neuanfang wagen. Die erste Mannschaft musste aus der Bezirksliga abstiegen, das zweite Team verpasste in der Kreisklasse den Klassenerhalt ebenfalls. Nun sollen mit neuem Personal die Strukturen geschaffen werden, um die Fußballsparte wieder in die Erfolgsspur zu leiten. Nun sollen Dennis Wardenburg als Fußball-Spartenleiter und Mario Anderer in Personalunion als Sportlicher Leiter aller Erwachsenenteams und Trainer der ersten Männermannschaft den Verein wieder in sicheres Fahrwasser führen. Diese Entscheidung haben wir allerdings nicht sportlich bedingt getroffen. Wir sehen die Entwicklung relativ entspannt und wollen mit diesen beiden Personalien klare Ansprechpartner im Verein schaffen, erklärt der Wiefelsteder Vereinsvorsitzende Ralf Geerdes, der sich nun wieder stärker aus der Fußballsparte herausziehen möchte.

Kein Gerve-Nachfolger

Dem neuen Duo war wichtig, dass es keinen direkten Nachfolger für Wolfgang Gerve gibt, der sich as Teammanager vorrangig nur um die Belange der ersten Mannschaft gekümmert hatte. Wir wollen neue Strukturen schaffen und die Fußballabteilung wieder stärker als Ganzes sehen. Wir wissen, dass wir damit einen langen Prozess in Gang treten, sagt Wardenburg, der auf eine langfristige Lösung setzt, die den Verein auch in fünf bis zehn Jahren noch vorantreibt.

 Erstmals sollen die Strukturen im Erwachsenenbereich wachsen, in Zukunft soll auch der Jugendbereich von den Veränderungen profitieren. Wir ö¶nnen nicht alles auf einmal verändern. Die Strukturen müssen auch wachsen, wir haben jetzt erst einmal Zeit, auch um einige Dinge auszuprobieren, um zu gucken, was gut und was weniger gut läuft, betont Wardenburg. Langfristig wolle man mit dem Fußball des SVE Wiefelstede wieder begeistern. Am besten auch mit Spielern aus der Region, fügte Wardenburg an. Dazu soll es im weiteren Verlauf die gleiche Spielphilosophie von der Jugend- bis in den Erwachsenenbereich geben, erklärt Wardenburg.

Klare Ansprechpartner

 Im Hinblick auf die kommende Spielzeit sollen sich bereits die ersten Umstellungen, die man bereits seit Anfang des Jahres auf den Weg gebracht habe, bemerkbar machen, sagt Wardenburg. Wir wollen es in Zukunft leichter machen, die Arbeit auf verschiedene Schultern zu verteilen. So hat jeder demnächst einen klaren Ansprechpartner im Vereiœ, erklärt Geerdes.

Bericht: images2

 

 

 

Deftige Niederlage im ersten Spiel der Endrunde Kreismeisterschaft

07.06.19

Ü40 Bild

 

Mittwoch, den 05.06.2019

Altsenioren | Ü40 Jade-Weser-Hunte 2.Spieltag Endrunde

 1.FC Ohmstede Ü40  -  SVE Wiefelstede Ü40  5:0

Spielstätte: Rasenplatz, Rennplatzstr, A-Platz, Rennplatzstr., 26125 Oldenburg

 

!.FC Ohmstede Ü40  -  SVE Wiefelstede Ü40

 

Bild Niederlage

imagesVT166KZF

Wiefelstede verliert Auftaktspiel

Kreismeistertitel auf das minimalste gesunken!

 

Wiefelstede/Ohmstede - - Im Kampf um die Kreismeisterschaft der Ü40-Senioren ist der SVE Wiefelstede mit einer deutlichen 0:5 (0:3)-Niederlage beim 1. FC Ohmstede gestartet. Sie waren uns deutlich Überlegen, musste SVE-Spieler Sebastian Lübben nach der Pleite eingestehen. Einzig in den ersten drei Minuten befand sich sein Team im Vorä¤rtsgang, danach Übernahm Ohmstede das Kommando, führte nach einer Viertelstunde bereits mit 2:0. Da war der Drops eigentlich schon gelutscht, sagte Lübben. Zwar hielt Wiefelstedes Torhüter Sven Fastje noch einen Elfmeter, doch fünf Minuten vor dem Seitenwechsel erhöhte der FC auf 3:0.

 Der zweite Abschnitt begann zunächst ohne große Höhepunkte, dann aber sorgte Ohmstede mit dem 4:0 und kurz vor dem Abpfiff mit dem 5:0 für das deutliche Endergebnis. Ohmstede war für uns schon vorher der große Favorit auf die Meisterschaft. Das haben sie nun noch einmal bestätigt, sagte Sebastian Lübben. Während der 1. FC Ohmstede die Endrundentabelle um die Kreismeisterschaft anführt, steht Wiefelstede nach der deutlichen Niederlage auf dem vierten und letzten Platz.

 Am Mittwoch, 12. Juni, gibt es für den SVE die Chance auf Wiedergutmachung. Dann tritt das Team auf heimischer Anlage, Am Breeden, gegen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor an. Die Spielgemeinschaft ist mit einem 1:1-Unentschieden gegen den vierten Meisterschaftsanwärter Heidmühler FC gestartet“ und für Wiefelstede nicht unbekannt. Wir haben bereits im Pokal gegen sie gespielt und nur knapp verloren, erinnert sich Lübben. Er erwartet eine Partie auf Augenhöhe. Das ist unser Niveau, da haben wir die Chance zu gewinnen. Wir setzen alles auf Mittwoch, gibt er die Richtung für die gesamte Mannschaft vor. Anpfiff der Begegnung ist am Mittwoch um 19 Uhr  das Team hofft auf die Unterstützung von vielen Zuschauer.

Spielbericht: images2

 

Goodbye - 2.Herren verabschiedet sich aus der 1.Kreisklasse

03.06.19

Sontag, den 02.06.2019

2. Herren | 1.Kreissklasse A Jade-Weser-Hunte Staffel Süd -24.Spieltag

SVE Wiefelstede II   -   TuS Wahnbek  1:2

Spielstätte: Rasenplatz, Am Breeden, Platz 2, Am Breeden 6, 26215 Wiefelstede

SVE II - TuS Wahnb.

Abschlussbild 2.Herren

 

Gastgeber haben noch mal alles gegeben

Wiefelstede - - Die Gastgeber haben alles gegeben, zum vierten Saisonsieg sollte es dennoch nicht reichen. Riccardo Dütsch machte den Wiefelstedern mit seinem Doppelpack einen Strich durch die Rechnung. Wir haben noch einmal alles gegeben, uns auch Chancen erspielt, aber es sollte nicht sein. Wir genießen jetzt die Pause und starten in der 2.Kreisklasse neu durch, sagt Torben Bischofberger (Wiefelstede). Axel Waschke (TuS): Es war ein Sommerkick mit offenem Visier. Beide Torhüter hatten viele Möglichkeiten sich auszuzeichnen. Wir freuen uns auf die Pause und dann auf den Start in die neue Saison.

 Tore: 0:1 Riccardo Dütsch (50.), 0:2 Riccardo Dütsch (54.), 1:2 Tobias Abonyi (70.).

Spielbericht: images2

SVE Wiefelstede verabschiedet sich mit Auswärtssieg aus der Bezirksliga

02.06.19

Bezirksliga Weser Ems 2

Samstag, den 01.06.2019

1. Herren | Bezirksliga Weser-Ems 2  -  34. Spieltag

TuS Eversten  -  SV Eintracht Wiefelstede   1:4 (1:3)

Spielstätte: Rasenplatz, Hundsm. Höhe, A-Platz, Flut, Tegelkamp 32, 26131 Oldenburg

TuS Ev - SVE

45213889_2070293256325327_3250151793270718464_n

Kellerduell endet mit Sieg für den SVE

Wiefelstede/Eversten - - Mit zwei Siegen in Folge haben die Bezirksliga-Fußballer des SV Eintracht Wiefelstede ihre Bilanz noch einmal etwas aufgewartet. Nach dem Heimsieg gegen Baris Delmenhorst setzten sich die Ammerländer, die bereits seit einigen Wochen als Absteiger feststehen, auch beim TuS Eversten mit 4:1 (3:1) durch. Hut ab, dass die Jungs sich, trotz der Lage und des Abstiegs, zur Rückrunde noch einmal zusammengerissen haben. So war es mit zwei Siegen zum Saisonende noch einmal ein einigermaßen versöhnlicher Abschied aus der Bezirksliga, sagte SVE-Trainer Mario Anderer.

 In Oldenburg gelang den Ammerländern ein Blitzstart. Timon Sylvester (8. Minute) und Jonas Heimburger (12.) trafen schnell zum 2:0. Auch der Anschlusstreffer durch Ingmar Peters (22.) brachte die Wiefelsteder nicht aus dem Tritt. Patrick Geltz (29.) stellte den alten Abstand wieder her, Jan Fehlers 4:1 (63.) war der Schlusspunkt.

In der nächsten Saison wollen die Wiefelsteder in der Kreisliga wieder angreifen. Wir haben schon viele Zusagen für die nächste Saison. Ich gehe davon aus, dass unsere sehr junge Mannschaft aus dieser Saison viel gelernt hat, ist sich Anderer sicher, der gemeinsam mit Ingo Peters auch in der kommenden Saison das Trainerteam bilden wird.

Spielbericht: images2

 


Archiv Monat Mai 2019

Archiv Monat April 2019

Archiv Monat März 2019

Archiv Monat Februar 2019

Archiv Monat Januar 2019

 

 

 

Archiv Jahr 2018

Archiv Jahr 2017