SVE Wiefelstede

Seniorenfußball

Schiri2
Vereinsspielplan
Wochenspielplan
1.Damen
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Facebook
Krombacher Bezirkspokal
csm_Krombacher_Kreispokal_02_0c2038f2fb
Kreispokal Frauen 2
csm_Krombacher_Kreispokal_02_0c2038f2fb
185x63px_Teaser_NFVJournal

 

Statistik

Seit dem 22.08.2008

Online: ONLINE
Besucher heute: HEUTE
Besucher gestern: GESTERN
Besucher gesamt: BESUCHER

 

Twitter 3

SVE II geht den bitteren Gang in die 2.Kreisklasse

21.05.19

Montag, den 20.05.2019

2. Herren | 1.Kreissklasse A Jade-Weser-Hunte Staffel Süd -24.Spieltag

SVE Wiefelstede II   -   TuS Eversten II   0:3 (0:1)

Spielstätte: Rasenplatz, Am Breeden, Platz 2, Am Breeden 6, 26215 Wiefelstede

 

SVE Wiefelstede II - TuS Eversten II

SVE Wiefelstede II steht vor dem Abstieg

Wiefelstede - - Drei Spieltage vor dem Saisonende gehen die Chancen für die Kreisklassen-Fußballer des SV Eintracht Wiefelstede II gen Null. Da die Ammerländer sich am Montagabend im Nachholspiel gegen den TuS Eversten II mit 0:3 (0:1) geschlagen geben mussten, braucht der SVE nun einen optimalen Schluss-Spurt. Neun Punkte Rückstand und ein um 14 Tore schlechteres Torverhältnis haben die Wiefelsteder im Vergleich zum FC Ohmstede II auf Rang zwölf. Die Wiefelsteder Niederlage am Montagabend besiegelten Jan Hendrick (44. und 76. Minute) und Torsten Stumpe (61.) mit ihren Treffern.

Spielbericht: images2

 

 

 

SVE III Herren fehlt noch ein Punkt vor der Relegation

21.05.19

Montag, den 20.05.2019

3. Herren | 2. Kreissklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 4 - 24.Spieltag

 TuS Ekern   -   SVE Wiefelstede III    4:2

Spielstätte: Rasenplatz, Ekern, Im Vieh/Eekengrund, Im Vieh 6, 26160 Bad Zwischenahn

 

TuS Ekern. - SVE Wiefelstede III

 

Damen beenden Meisterschaft ohne Niederlage

20.05.19

2.KK Frauen 2018-2019

Sonntag, den 19.05.2019

Frauen | 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte   20.Spieltag

FC Rastede 9er  -  SVE Wiefelstede 9er  0:7 (0:3)

Spielstätte: Rasenplatz, Köttersweg - Platz 3, Köttersweg 25, 26180 Rastede

 

FC Rastede  -  SVE Wiefelstede

Zum Abschluß auch Classico in Rastede gewonnen

Wiefelstede/Rastede  - -  Spielbericht folgt  .  .  . 

 

SVE Bezirksligaelf verlieren auch am Dwaschweg in Oldenburg

20.05.19

Bezirksliga Weser Ems 2

 

Samstag, den 18.05.2019

1. Herren | Bezirksliga Weser-Ems 2  -  31. Spieltag

BW Bümmerstede  -  SV Eintracht Wiefelstede  4:1 (2:1)

Spielstätte: Rasenplatz, Dwaschweg, A-Platz, Dwaschweg 280, 26133 Oldenburg

 

BW B  -  SVE

 

Zu oft hinterhergelaufen: Der SVE Wiefelstede (weiße Trikots) unterlag auch in Bümmerstede.

 

Wiefelsteder verlieren  am Dwaschweg

SVE fehlt letzte Konsequenz

Wiefelstede/Bümmerstede -  Nichts Zählbares konnte der Tabellenletzte SV Eintracht Wiefelstede am Samstag aus Bümmerstede mitnehmen. Die bereits abgestiegenen Ammerländer Bezirksliga-Fußballer mussten sich im Auswärtsspiel dem klaren Favoriten und Viertplatzierten am Ende mit 1:4 (1:2) geschlagen geben. Bereits nach elf Minuten gingen die Hausherren in Führung. Oliver Prondzinski traf für Bümmerstede und sorgte somit für den ersten Wiefelsteder Rückschlag. Die Ammerländer um Trainer Mario Anderer konnten aber in der Folge die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten und die Bümmersteder vermehrt vor Probleme stellen. Nur zwei Minuten nach dem 0:1 verwandelte Christoph Oltmanns einen Foulelfmeter und sorgte somit für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Deniz Pezük konnte aber bereits in der 23. Minute die Bümmersteder Führung wiederherstellen. Trotz einiger Ausfälle haben wir in der ersten Halbzeit ein ganz gutes Spiel gemacht. Bei kleinen Fehlern der Bümmersteder waren wir zur Stelle und konnten uns Chancen erarbeiten. Leider fehlte uns oftmals die letzte Konsequenz, beschreibt Anderer den Auftritt seiner Mannschaft. Mit der Führung im Rücken bekam der Favorit im zweiten Abschnitt die Partie jedoch immer besser unter Kontrolle. Die Wiefelsteder standen oftmals zu weit weg von ihren Gegenspielern und kamen weniger in die Zweikämpfe. In der Folge entschieden die Gastgeber, in Person von Michael Olbrys (67.) und Oliver Prondzinski (75.), die Begegnung.

Auch Anderer gestand nach dem Spiel die Bümmersteder Überlegenheit ein: Im zweiten Durchgang hatte der Gegner insgesamt deutlich mehr vom Spiel und hat verdient gewonnen. Die Niederlage geht auch in der Höhe in Ordnung. Insgesamt fällt es uns in dieser Situation natürlich schwer, die Motivation zu halten. Die frühen Rückschläge im Spiel haben wohl den Ausschlag gegeben.

Spielbericht: images2

 

Einen Sonntag zum Vergessen für die die SVE Bezirksligaelf

13.05.19

Bezirksliga Weser Ems 2

Freitag, den 12.05.2019

1. Herren | Bezirksliga Weser-Ems 2  -  31. Spieltag

SV Eintracht Wiefelstede  -  GVO Oldenburg  0:7 (0:3)

Spielstätte: Rasenplatz, Am Breeden, Platz 1, Am Breeden 6, 26215 Wiefelstede

SVE Wiefelstede  -   GVO Oldenburg

Spielszene SVE- GVO

Konnten nur selten eine Überzahl erzeugen: Die Aktiven des SVE Wiefelstede (in weiß) konnten den Offensivdrang des GVO Oldenburg (in rot) nicht bremsen.

 

GVO zeigt SVE Grenzen auf

Wiefelstede - - Einen Sonntag zum Vergessen erlebten die Bezirksliga-Fußballer des SV Eintracht Wiefelstede. Gegen den GVO Oldenburg mussten sich die Ammerländer 0:7 (0:3) geschlagen geben und zeigten dabei eine katastrophale Leistung. Das Resultat geht auch in der Höhe in Ordnung. Was wir heute gezeigt haben, war ganz weit weg von einem richtigen Fußballspiel. Wir waren zu weit weg von den Gegenspielern und viel zu träge. Rundum war das eine katastrophale Leistung, polterte SVE-Trainer Mario Anderer. Sein Gegenüber, Hans-Jürgen Immerthal, erlebte hingegen einen entspannten Sonntag. Der Gegner war heute nicht auf Augenhöhe, auch wenn wir uns zu Beginn ein wenig schwer getan haben. Als wir mit dem 1:0 den Türöffner geschafft hatten, haben wir den Ball gut laufen lassen, gute Ideen gezeigt, waren aber in einigen Situationen zu verspielt. Der von Immerthal beschrieben Türöffner gelang Maximilian Schmidt in der 17. Minute mit dem 1:0. Schmidt war es auch, der eine Viertelstunde später das 2:0 nachlegte. Ein Eigentor von Jannis Rother in der 38. Minute besiegelte noch vor der Pause die Wiefelsteder Niederlage.

Im zweiten Durchgang hielten die Oldenburger das Tempo hoch und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Jonas Brüggemann (47.), Tilko Trebesch (65.), Daniel Denker (66.) und erneut Trebesch (72.), der nach einem von Patrick Janzen verschossenen Foulelfmeter nachsetzte, erzielten die weiteren Treffer für die Gäste. So geht es einfach nicht. Mit solchen Leistungen dürfen wir uns nicht aus der Liga verabschieden,  stellte Wiefelstedes Trainer Anderer klar. Einziger Lichtblick im Ammerländer Team war Niklas Budde. Der A-Jugendliche ließ sich nicht von den Fehlern seiner Mitspieler anstecken. Aufseiten der Gäste taten sich Tammo Künkenrenken, Jonas Brüggemann und Ole Böschen hervor, lobte GVO-Trainer Immerthal.

Spielbericht: images2

 

SVE Damen krönen Meisterstück beim Post SV

13.05.19

2.KK Frauen 2018-2019

Sonntag, den 12.05.2019

Frauen | 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte   20.Spieltag

Post SV Oldenburg III   -  SVE Wiefelstede 9er   1:3 (1:1)

Spielstätte: Rasenplatz, Alexandersfeld, A-Platz, Alexandersfeld, 26127 Oldenburg

 

Post SV Oldenburg III  -  SVE Wiefelstede 9er

Meisterkrone

 

 Meisterschaft nicht mehr zu nehmen

Wiefelstede/Oldenburg  - - Nach dem 3:1 Auswärtssieg am Sonntagmittag beim Tabellendritten Post SV Oldenburg III, ist den SVE Damen die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg nicht mehr zu nehmen! In einem sehr ausgeglichenen Spiel setzte sich der dünn besetzte Kader am Sonntag bei den Oldenburgern durch einen Dreierpack von N.Bartsch durch.
Das letzte Spiel liegt am kommenden Wochenende gegen den Gemeindenachbarn aus Rastede an. Dieses Derby soll natürlich nochmal erfolgreich bestritten werden um dann in die wohlverdiente Sommerpause zu gehen!

Für die 2.Herren wird es allmählich eng in der Tabelle

11.05.19

Freitag, den 26.04.2019

2. Herren | 1.Kreissklasse A Jade-Weser-Hunte Staffel Süd -23.Spieltag

TV Metjendorf   -  SVE Wiefelstede II  3:1  2:1

Spielstätte: Rasenplatz, Sportplatz Metjendorf, Platz 1, Am Sportplatz 9, 26215 Wiefelstede

 

TV Metjendorf  -  SVE Wiefelstede II

2. herren-II

 

Derby in Metjendorf verloren

Für die Wiefelsteder wird die Luft in der Liga zunehmend dünner!

Wiefelstede/Metjendorf - -  Nach zuletzt zwei Niederlagen hat der TV Metjendorf am Freitagabend einen 3:1-Sieg gegen den SVE Wiefelstede II eingefahren. Damit bleiben die Ammerländer zwar weiterhin im Rennen um Platz zwei, wenngleich es auch nur noch rein rechnerische Chancen gibt. Mit der Tabelle befassen sich die Metjendorfer kaum noch. Lars Deharde brachte die Gastgeber in der 18.Minute, nach Vorarbeit von Michael Vögel, in Führung und sein Bruder Jan erhöhte nur drei Minuten später auf 2:0. Die kämpferischen Wiefelsteder fanden eine Antwort, Niklas Scheide traf in der 27.Minute zum 2:1-Anschluss, doch Eugen Peno schoss den 3:1-Endstand in der 89.Minute heraus, verwandelte in der Schlussminute einen Foulelfmeter.

Für die Gäste wird die Luft in der Liga zunehmend dünner. Sechs Punkte beträgt der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz den der 1.FC Ohmstede belegt. Die Ohmsteder treffen am Sonntag auf den SC Ovelgönne, der Abstand könnte also größer werden. Wir werden weiter alles geben, solange rechnerisch noch alles möglich ist. Spielerisch war heute leider nicht mehr drin, auch bedingt durch viele Verletzungen von Stammspielern, aber Kampf alleine reicht leider auch nicht immer, weiß Torben Bischofberger (Wiefelstede II).

Spielbericht: images2

 

 

 

3.Herren verlieren Heimspiel gegen die Metjendorfer

11.05.19

Freitag, den 10.05.2019

3. Herren | 2. Kreissklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 4 - 23.Spieltag

 SVE Wiefelstede III   -   TV Metjendorf II  2:5 (0:3)

Spielstätte: Rasenplatz, Am Breeden, Platz 2, Am Breeden 6, 26215 Wiefelstede

 

SVE Wiefelstede III - TV Metjendorf II

Wille und Einsatz stimmte, trotzdem 2:5

Wiefelstede - - Der SVE Wiefelstede III hat seinen beiden letzten Siegen keinen dritten Folgen lassen können. Gegen den TV Metjendorf II kassierten die Wiefelsteder am Freitagabend in der 2.Kreiskalsse Ammerland eine 2:5-Niederlage. Die Gäste haben dadurch ihren Negativlauf mit vier Niederlagen in Serie beendet und wieder auf die Erfolgsspur gefunden. Torjäger Dominik Kowaczek erzielte in der 13.Minute seinen 25.Saisontreffer zur Gästeführung, Niel Tilgner (28.) und Christoph zur Horst (43.) schossen das 3:0 zur Pause heraus. Federico Ulivi gelang in der 57.Minute das 1:3, Niel Tilgner stellte zehn Minuten später die alte drei Tore-Führung der Metjendorfer wieder her. Dass die Gastgeber sich nie hängen ließen bewies das 2:4 durch Federico Ulivi in der 81.Minute, doch zu mehr sollte es dann doch nicht mehr reichen. In der Nachspielzeit machte Tim Marchewka das 5:2 klar.

Trotz der Niederlage bin ich zufrieden, denn die Einstellung und der Wille stimmten. Metjendorf II hat schon individuell starke Spieler, die schwer zu bespielen sind. Mit etwas mehr Glück in ein oder zwei Situationen wäre aber möglicherweise mehr drin gewesen, lautete das Fazit von Wiefelstede-Coach Henning von Seggern, der den Gästen einen verdienten Sieg bescheinigte.

Spielbericht: images2

 

 

 

Ü40 bezwingt im Heimspiel  den Tabellenletzten

10.05.19

Ü40 Bild

Donnerstag, den 09.05.2019

Altsenioren | Ü40 Jade-Weser-Hunte Staffel 15.Spieltag

SVE Wiefelstede Ü40   - SG Hüllstede/Bad Zwischenahn Ü40  4:2

Spielstätte: Rasenplatz, Am Breeden, Platz 1, Am Breeden 6, 26215 Wiefelstede

SVE - SG Hüll-BZW

 

Wiefelsteder verlieren vorläufig das letzte Derby am Sonntag

06.05.19

Bezirksliga Weser Ems 2

Sonntag, den 05.05.2019

1. Herren | Bezirksliga Weser-Ems 2  -  30. Spieltag

FC Rastede  -  SV Eintracht Wiefelstede  2:1 (1:1)

Spielstätte: Rasenplatz, Köttersweg - Platz 1, Köttersweg 25, 26180 Rastede

FC Rastede  -  SVE Wiefelstede

 

Derbybild

Kampf um den Ball: Rastedes Stephan Reinken (in blau) hatte gegen die Wiefelsteder in vielen Konterszenen Vorteile.

 

 

Für die Gastgeber wurde Angreifer Sergej Müller zum Matchwinner. Der Routinier erzielte das 1:0 selbst und bereitete das 2:1 vor.

Wiefelstede /Rastede - - Auch das zweite Derby in dieser Bezirksliga-Saison geht an die Fußballer des FC Rastede. Die Löwen besiegten den SVE Wiefelstede am Sonntagnachmittag mit 2:1 (1:1), nachdem sie schon das Hinspiel mit 2:1 gewonnen hatten. Mit dem Sieg im letzten Heimspiel der Saison sammelten die Rasteder erneut wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Zuschauer auf der Sportanlage am Köttersweg sahen wenige fußballerische Höhepunkte. Die Partie lebte von Zweikämpfen, vielen Fehlpässen und Befreiungsschlägen. So war es wenig verwunderlich, dass die Zuschauer bis zur 28. Minute keinen Höhepunkt sahen. Dann aber war Rastedes Torjäger Sergej Müller zur Stelle. Bei einer Flanke von Sebastian Brehmer agierte SVE-Torhüter Alexander Logemann, der eigentlich in der zweiten Mannschaft spielt, zu zögerlich, Müller köpfte den Ball zum 1:0 in die Maschen. Doch die Wiefelsteder hatten die richtige Antwort parat. Dennis Gleba erzielte mit einem strammen Schuss das 1:1 (34. Minute). Danach waren es aber die Rasteder, die mehr vom Spiel hatten. Malte Schwerdtfeger ließ vor dem Seitenwechsel zwei gute Chancen aus (38. und 42.).

Im zweiten Durchgang änderte sich wenig am Spielverlauf. Rastede versuchte es vornehmlich mit langen Bällen, die Wiefelsteder hielten kämpferisch dagegen, ohne Torgefahr zu erzeugen. Wir haben versucht, Fußball zu spielen und hatten deshalb mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen, sagte FC-Trainer Jens Wolters, der sah, wie sein Team erneut in Führung ging. Zunächst löffelte Müller einen Ball im Fallen noch über das Tor (52.), besser machte es Matthias Grimm, der nach einem Zuspiel von Müller das 2:1 erzielte (60.). Erneut Müller (78.) und Schwerdtfeger (80.) ließen jedoch weitere gute Gelegenheiten aus, um frühzeitig für die Entscheidung zu sorgen. So blieb es weiterhin spannend, auch weil die Wiefelsteder in den letzten fünf Minuten endlich selbst ihr Glück in der Offensive suchten. Der eingewechselte Christoph Oltmanns hatte noch zwei Kopfballchancen, von denen er die zweite in der Nachspielzeit hätte zum Ausgleich nutzen müssen. Es ist wieder so, wie es bisher in der gesamten Saison war. Wir haben die Chancen, machen sie aber einfach nicht, obwohl wir gut im Spiel waren, haderte SVE-Trainer Mario Anderer. Genauso so sehr ärgerte sich der Wiefelsteder Coach über das erste Gegentor. Wir wissen, dass Rastede vornehmlich mit langen Bällen agiert. Natürlich rutscht da irgendwann ein Ball durch. Diese Flanke hätten wir aber schon vorzeitig verteidigen müssen.

 

Spielbericht und Bild: images2

 

 

 

3.Herren überrennt den Tabellenletzten in der zweiten Halbzeit!

04.05.19

Freitag, den 03.05.2019

3. Herren | 2. Kreissklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 4 - 22.Spieltag

VfL Bad Zwischenahn II   -   SVE Wiefelstede III    2:6  (2:1)

Spielstätte: Rasenplatz, Rostrup, Platz 1, Elmendorfer Damm 18, 26160 Bad Zwischenahn

VfL Bad zwischenahn II  -  SVE Wiefelstede III

Gewonnen

Verkehrte Welt in Rostrup

Rostrup/Wiefelstede - -  Tabellenschlusslicht VfL Bad Zwischenahn II hat in der 2.Kreisklasse Ammerland eine weitere Niederlage kassiert. Mit 2:6 musste man sich dem SVE Wiefelstede III geschlagen geben, doch spiegelt das Ergebnis nicht im vollen Umfang den Spielverlauf wieder. Nils Kuck brachte nach 17 Minuten die Wiefelsteder in Führung, doch Felix Stoffers (21.) und Ziauddin Moradi (25.) drehten die Partie zugunsten des Außenseiters. Mit dem 2:1 ging es in die Pause, im zweiten Durchgang brachten die Gäste aber doch den Sieg unter Dach und Fach. Yannick Hellmers gelang in der 46.Minute der Ausgleich, Finn-Marco Handt erzielte das 3:2 für die Wiefelsteder (56.) und Marcel Kayser traf zum 4:2 (63.). Für den Endstand sorgten Yannick Hellmers (83.) und Federico Ulivi (90.) €žParadoxerweise muss man wirklich sagen, Bad Zwischenahn war über eine Stunde schon die bessere Mannschaft, lautet die Analyse von Gästetrainer Dennis von Seggern. Unser Keeper Steffen Rothe wurde in der Zeit zu unserem Matchwinner, er hat ein richtig gutes Spiel hingelegt. Irgendwann gingen bei den Gastgebern aber die Köpfe runter und wir konnten den Sieg über die Ziellinie bringen. Zufrieden bin ich mit der Leistung aber definitiv nicht.

Spielbericht: images2

 

 

 

Wiefelsteder verlieren Spitzenspiel bei den Ü40igern

04.05.19

Ü40 Bild

Freitag, den 03.05.2019

Altsenioren | Ü40 Jade-Weser-Hunte Staffel 14.Spieltag

SSV Jeddeloh Ü40   -   SV Eintracht Wiefelstede Ü40   1:0  (0:0)

Spielstätte: Rasenplatz, 53acht Arena, Wischenstr. 46, 26188 Edewecht

SSV Jeddeloh Ü40.  -  SVE Wiefelstede Ü40

 


Archiv Monat April 2019

Archiv Monat März 2019

Archiv Monat Februar 2019

Archiv Monat Januar 2019

 

 

 

Archiv Jahr 2018

Archiv Jahr 2017